Kürbis-Schoko Mini-Gugels
glutenfrei laktosefrei zuckerfrei

Kürbis-Schoko Mini-Gugls

Mini – Gugls mit einer geschmacklichen Überraschung: Zartbitterschokolade wird mit Kürbispüree und frisch gepresstem Orangensaft verbunden und ergibt ein tolles, winterliches Geschmackserlebnis.

 

Dies ist ein weiteres herbstliches / winterliches Rezept auf dem Blog. Ich mag Kürbis sehr gerne und habe ja erwähnt, dass ich ihn sowohl in herzhaften – als auch in süßen Rezepten verwende. Hier kommt also eine süße Variante: Kürbis Gugls mit Schokolade und Orangen.

Kürbis-Schoko Mini - Gugels

Ich habe die Gugls in kleinen Förmchen gemacht, weil ich (typisch Frau) alles was klein ist auch gleich viel süßer finde 🙂 Das Rezept eignet sich allerdings auch für eine große Gugelhupfform. Der Vorteil an den kleinen Gugls ist, dass man sie schnell und einfach verputzen kann. Außerdem lassen sie sich praktischer einfrieren. Ja okay, ich muss ja auch Ausreden finden, warum ich statt einem großen Gugelhupf wieder einmal den Mehraufwand in Kauf genommen habe und viele kleine, niedliche Gugls gebacken habe. Aber sind wir mal ehrlich: Sie sehen toll aus und schmecken mindestens genauso gut 🙂

Kürbis-Schoko Mini - Gugels

In dem Rezept habe ich wieder einmal mein Grundrezept für selbstgemachte Schokolade verwendet, ihr könnt natürlich auch gekaufte Schokolade eurer Wahl verwenden. Den Hokkaidokürbis habe ich genommen, weil man sich durch seine essbare Schale einiges an Arbeit spart. Das Kürbispüree habe ich am Tag vorher zubereitet, damit es alles etwas schneller geht und ich meine Gugls umso schneller vernaschen kann. Für die 100 Gramm Püree habe ich zwei Hokkaidokürbisse gebraucht, allerdings hatte ich auch zwei besonders kleine Exemplare erwischt. An das Püree habe ich keinerlei Gewürz gegeben, weil ich mein selbstgemachtes Lebkuchengewürz ohnehin in den Gugelteig gegeben habe. Falls ihr ein Kürbispüree als Beilage serviert, empfehle ich euch allerdings etwas Gewürz, weil es dem Püree eine ganz besondere Note gibt. Die süßlichen Aromen des Lebkuchengewürzes passen hierbei finde ich besonders gut.

Kürbis-Schoko Gugels

Die kleinen Gugls sind innen super saftig, dass kommt natürlich zum einen durch das Kürbispüree und zum anderen durch den frisch gepressten Orangensaft. Da ich zurzeit auf den handelsüblichen Zucker und dementsprechend auch auf Puderzucker verzichte, habe ich etwas Traubenzucker über die Gugls gesiebt. Sie sind eine tolle Alternative zum Kuchen und durch ihre kleine Größe auch sehr gut für Unterwegs geeignet. Auch nach 3 Tagen waren sie bei mir noch frisch und saftig.

Probiert das Rezept gerne aus und schickt mir Fotos eurer Gugls auf Facebook oder Instagram oder hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich auf euer Feedback 🙂

Eure Fabienne

Kürbis-Schoko Mini-Gugls
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Total Time
40 min
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Total Time
40 min
Zutaten
  1. Für circa 16 Mini-Gugls (je nach Form)
  2. 100 g Kürbispüree
  3. 150 g Süßungsmittel (hier: Xylit Zucker)
  4. 150 g Schokolade (hier: Selbstgemachte)
  5. 150 g Pflanzenmargarine (hier: Alsan)
  6. 50 ml Sojamilch (oder eine andere nach eurer Wahl)
  7. 4 Eier
  8. Saft und Schale einer Bio-Orange
  9. 100 g Speisestärke
  10. 150 g Mehl "Farine" Schär
  11. 1 TL Flohsamenschalen
  12. 1/2 TL Lebkuchengewürz
  13. 1/2 TL Guarkernmehl
  14. 2 TL Backpulver
  15. 1/2 TL Salz
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober - und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Kürbis (hier: Hokkaido) aushölen, in Scheiben schneiden und circa 50 Minuten im Ofen weich garen. Das Kürbisfleisch, falls nötig, von der Schale trennen und pürieren.
  3. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen.
  4. Die Pflanzenmargarine und den Xylit Zucker cremig rühren.
  5. Die Eier einzeln in die Margarine-Zucker Masse rühren.
  6. Danach kommt der Saft und die Schale der Orangen zu der Masse und wird ebenfalls untergerührt.
  7. Mehl, Salz, Speisestärke, das Lebkuchengewürz und Backpulver vermischen und zu der Eier - Zucker Mischung geben.
  8. Die abgekühlte Schokolade unter den Teig rühren.
  9. Danach kommt das Kürbispüree und die Milch in die Masse und wird untergerührt.
  10. Der fertige Gugelteig kann jetzt in die Förmchen gefüllt werden. Ich habe Mini - Gugelhupfs in zwei Größen gemacht. Der Teig eignet sich natürlich auch für einen normal großen Gugelhupf.
  11. Jetzt wird der Teig für circa 20 Minuten gebacken, am besten macht ihr die Stäbchenprobe um zu kontrollieren ob die Gugls fertig sind.
  12. Die Gugls abkühlen lassen und genießen.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, zuckerfreies Rezept, nussfreies Rezept, caseinfreies Rezept
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?