glutenfrei laktosefrei sojafrei zuckerfrei

Lebkuchen

Die Weihnächtsbäckerei ist eröffnet! Den Start machen glutenfreie Lebkuchen, ohne Orangeat & Zitronat. Ein saftig weiches Weihnachtsgebäck mit Cranberries und Kokosblütenzucker!

 

Die Plätzchensaison, meine liebste Backzeit im Jahr hihi. Schon als kleines Kind habe ich gerne Plätzchen mit Mama oder Oma gebacken. Jedes Jahr gibt es bei uns sehr viele verschiedene Plätzchenkreationen, ich glaube der Rekord lag bei 22 Sorten 🙂 Diese Zahl zeigt wohl sehr deutlich wie verrückt ich nach Plätzchen bin.

Lebkuchen

Lebkuchen sind wie ich finde ein guter Start in die diesjährige Saison, da sie umso besser schmecken, wenn sie etwas länger durchziehen können. Die Lebkuchen die ich euch heute zeige, sind natürlich schon frisch aus dem Ofen ein Genuss. Ich kann euch gar nicht sagen wie lange ich keine gekauften Lebkuchen mehr gegessen habe. In vielen Rezepturen gehört die Feige zur Standardzutat. Da ich allerdings genau auf diese Frucht hoch allergisch reagiere, sind viele fertigen Lebkuchen für mich weg gefallen. Später kam die Allergie auf Aprikosen hinzu, damit sind also weitere Anbieter fertiger Lebkuchen für mich ausgeschieden. Da ich sowieso gerne backe, habe ich sie seit dem einfach selbst gemacht.

Lebkuchen

Dieses Jahr habe ich ein neues Rezept entwickelt, weil ich gänzlich auf Mehl oder Stärke verzichten wollte und auch nicht mit dem handelsüblichen Zucker gearbeitet habe. Orangeat und Zitronat sind nicht so mein Fall, stattdessen habe ich ungezuckerte und unbehandelte, getrocknete Cranberries benutzt. Im Nachhinein sind mir dann noch Berberitzen oder Aroniabeeren als Alternative eingefallen, also habe ich damit auch nochmal gleich welche gebacken 🙂 Die säuerliche Fruchtkomponente passt sehr gut zu den Mandeln und Haselnüssen. Ihr könnt die Früchte natürlich auch komplett weg lassen, oder gegen andere Früchte austauschen. Auch der Guss kann abgewandelt werden. Ich habe ihn bei manchen Exemplaren weg gelassen oder durch einen Schokoladenguss aus meiner selbstgemachten Schokolade ersetzt. Der Zucker kann auch durch Traubenzucker oder Reissirup ersetzt werden. Mit dem passenden Marzipan wäre das Rezept dann sogar fructosearm möglich. Ihr könnt also ganz nach eurem Geschmack und euren Allergien vorgehen.

Lebkuchen

Ich wünsche euch eine schöne vorweihnachtliche Zeit und viel Spaß bei eurer Weihnachtsbäckerei. Probiert meine Lebkuchen gerne aus und schickt mir Fotos über Facebook oder Instagram oder hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich auf euer Feedback 🙂

Eure Fabienne

Lebkuchen
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
20 min
Total Time
45 min
Prep Time
15 min
Cook Time
20 min
Total Time
45 min
Zutaten
  1. Für circa 20 Lebkuchen
  2. Glutenfreie Oblaten
  3. 5 Eier
  4. 250 g Xylit Zucker
  5. 80 g Kokosblütenzucker
  6. 200 g Marzipan (hier: Selbstgemachtes)
  7. Saft und Schale einer Bio-Zitrone
  8. 100 g getrocknete Cranberries (ungesüßt - oder andere Früchte eurer Wahl)
  9. 200 g gem. Haselnüsse
  10. 200 g gem. Mandeln
  11. 100 g geh. Mandeln
  12. 2 TL Pottasche
  13. Prise Hirschhornsalz
  14. 2-3 TL Lebkuchengewürz
Guss
  1. 2-3 EL Wasser
  2. Saft und Schale einer halben Zitrone
  3. 120 g Traubenzucker
  4. Ganze Mandeln zur Deko
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober - und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier werden mit den beiden Zuckersorten schaumig geschlagen.
  3. Das Marzipan wird klein geschnitten und zu der Ei-Zucker Mischung gegeben. Dann wird die Masse solange gerührt, bis sich das Marzipan aufgelöst hat und eine cremige Masse entstanden ist.
  4. Dazu kommt der Saft und die Schale der Zitrone.
  5. Die trockenen Zutaten werden separat miteinander vermischt und dann unter die Lebkuchenmasse gerührt.
  6. Am Ende kommen die Cranberries dazu und werden vorsichtig untergehoben.
  7. Jetzt kann die Masse auf die Oblaten gegeben werden. Ich habe den Teig bis an den Rand der Oblaten gestrichen, damit er schön verläuft und ich die Oblaten komplett bedeckt habe.
  8. Die Lebkuchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech circa 20-25 Minuten backen, sie sollten leicht braun geworden sein.
  9. Die Lebkuchen auskühlen lassen und dann, falls nötig die Kanten grade schneiden.
  10. Jetzt kann der Guss zubereitet werden. Dafür werden alle Zutaten miteinander verrührt, bis eine klebrige Masse entstanden ist.
  11. Den Guss auf den Lebkuchen verstreichen und mit den ganzen Mandeln dekorieren.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, Lebkuchen ohne Feigen, zuckerfreies Rezept, laktosefreies Rezept, caseinfreies Rezept
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?