fructosearm glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Vegane Haselnussmakronen

Ein Rezept für leckere Weihnachtsplätzchen: Heute gibt es vegane Haselnussmakronen mit Marzipan. Sie schmecken herrlich schokoladig und haben eine saftig weiche Konsistenz. Auf geht’s in die Weihnachtsbackstube!

 

Mitten in der vorweihnachtlichen Zeit angekommen dürfen Plätzchen natürlich nicht fehlen. Bei meinen Lebkuchen habe ich ja bereits erwähnt, wie verrückt ich nach Plätzchen bin. Da schlägt mein Backherzchen gleich noch etwas höher 🙂

Haselnussmakronen

Heute gibt es also Makronen. Diese werden ja in der Regel mit Eischnee gemacht. Gut ich muss zugeben, dass ich die Zutaten eigentlich für ein anderes Rezept verwenden wollte. Bei genauerem Betrachten ist mir dann allerdings die Idee gekommen einfach mall Makronen daraus zu machen 🙂

Makronen

Diese sind vegan, das heißt ich habe sie nicht mit dem sonst typischen Eischnee gemacht. Das Marzipan sorgt für eine klebrig weiche Konsistenz, sie schmecken absolut nicht trocken. Durch den Kakao sind sie herrlich schokoladig. Grundsätzlich könnt ihr aber auch bei diesem Rezept sehr variabel vorgehen. Statt Mandeln und Haselnüssen könntet ihr auch nur eine Sorte verwenden oder zum Beispiel noch Macadamianüsse dazu geben. Auch mit etwas Orangen- oder Zitronenschale lässt sich das Aroma super leicht abwandeln.

Haselnussmakronen

Ich habe in dem Rezept mein selbstgemachtes Marzipan verwendet und nur mit Reissirup und Traubenzucker gesüßt um eine fructosearme Variante daraus zu machen. Weil ich von meinen Lebkuchen noch glutenfreie Oblaten zuhause hatte, habe ich den Teig auch auf die Oblaten gegeben, so sehen sie den typischen Makronen ähnlicher. Wenn ihr keine glutenfreien Oblaten griffbereit habt, lasst sie einfach weg und gebt den Teig in kleinen Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.

Makronen

Ich wünsche euch eine schöne vorweihnachtliche Zeit und viel Spaß beim Plätzchen backen. Schickt mir gerne Fotos eurer Plätzchen auf Facebook oder Instagram oder hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich sehr auf euer Feedback 🙂

Eure Fabienne

Vegane Haselnussmakronen
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
20 min
Total Time
30 min
Prep Time
10 min
Cook Time
20 min
Total Time
30 min
Zutaten
  1. Für circa 25 Stück
  2. 300 g Mandeln gem.
  3. 200 g Haselnüsse gem.
  4. 70 g Reissirup
  5. 75 g Traubenzucker
  6. 200 g Marzipan (in meiner Version: selbstgemacht)
  7. 3 TL Kakao
  8. 3 TL Lebkuchengewürz (In meiner Version: selbstgemacht)
  9. 1/2 TL Pottasche
  10. 1/4 TL Hirschhornsalz
  11. 1/4 TL Backpulver
  12. ca. 50 ml Milch (in meiner Version: Mandelmilch)
Außerdem
  1. glutenfreie Oblaten
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober - und Unterhitze vorheizen.
  2. Das Marzipan wird in kleine Stücke gezupft und mit dem Rührgerät aufgeschlagen bis es eine cremige Konsistenz erreicht hat. Dazu kommen der Reissirup und der Traubenzucker und alles wird zu einer homogenen Masse aufgeschlagen.
  3. Die trockenen Zutaten werden separat miteinander vermischt und dann in die Zucker-Marzipan Masse gegeben.
  4. Alles gut miteinander vermengen.
  5. Sollte der Teig zu fest sein, kann etwas Milch eurer Wahl dazu gegeben werden.
  6. Jetzt kann der Teig entweder auf glutenfreie Backoblaten oder ohne Oblate in kleinen Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech gegegeben werden.
  7. Die Makronen brauchen etwa 17-20 Minuten im Ofen. Am besten beobachtet ihr sie gegen Ende der Backzeit, damit sie nicht zu dunkel werden.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, veganes Rezept, zuckerfreies Rezept, fructosearmes Rezept, laktosefreies Rezept, caseinfreies Rezept
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?