Schokoladen-Pistazien Cantuccini
glutenfrei laktosefrei sojafrei zuckerfrei

Schokoladen-Pistazien Cantuccini

Italienisches Gebäck in der Winteredition: Schokoladen-Pistazien Cantuccini! Ein glutenfreies Cantuccini-Rezept ohne Laktose, Zucker und Casein, fructosearm möglich. Knusprig fein zum Kaffee oder Tee!

 

Cantuccini fallen mir sofort ein, wenn ich an italienische Spezialitäten denke. Das eigentliche Rezept ist mit Mandeln gemacht, es handelt sich also um ein Mandelgebäck, das seinen Ursprung in der italienischen Provinz Prato, nahe Florenz, findet. Wie beim Zwieback wird dieses Gebäck doppelt gebacken, das heißt einmal als Rolle und einmal in Scheiben. Dadurch wird es sehr mürbe und bekommt die, für Cantuccini typische, harte Konsistenz.

Schokoladen-Pistazien Cantuccini

Für meine Plätzchenreihe wollte ich einfach mal etwas anderes probieren und habe die Cantuccini daher nicht mit Mandeln sondern mit Pistazien und etwas Schokolade hergestellt. Wie ich bereits oben erwähnt habe, werden die Cantuccini normalerweise als Laib gebacken und anschließend in Scheiben geschnitten und noch einmal gebacken. Ich habe das in meinem Rezept ein bisschen anders gelöst. Ich habe mehrere schmale Teigrollen geformt und direkt circa 1-1,5 cm dicke Scheiben abgeschnitten. Diese habe ich allerdings nicht voneinander getrennt und einzeln auf das Blech gelegt, sondern genauso in der Rollenform liegen gelassen, nur eben schon geschnitten. So sind sie dann die erste Runde in den Ofen gewandert. Nach einem kurzen Abkühlen habe ich die geschnittenen Scheiben dann einzeln auf dem Backblech verteilt und erneut in den Ofen geschoben. Dadurch hatte ich am Ende ein weitaus schöneres Ergebnis. Die Cantuccini hatten ihre typischen „Risse“ an der Oberfläche, aber sind eben nicht zerbröselt 🙂

Schokoladen-Pistazien Cantuccini

Cantuccini haben typischerweise ja eine etwas härtere Konsistenz, diese haben meine Schoko-Pistazien Cantuccini natürlich auch. Trotzdem schmecken sie nicht trocken und durch die gehackten Pistazien und Schokoladenstückchen hat man einen leichten Chrunch, das mag ich persönlich sehr gerne.

Schokoladen-Pistazien Cantuccini

Das Rezept kann man natürlich auch prima zu einer anderen Jahreszeit backen, aber ich finde in die Weihnachtsbäckerei passt es sehr gut. Probiert die Cantuccini gerne aus und schickt mir Fotos eurer Werke auf Facebook oder Instagram oder hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich sehr auf euer Feedback 🙂

Eure Fabienne

Schokoladen-Pistazien Cantuccini
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
40 min
Total Time
1 hr 30 min
Prep Time
15 min
Cook Time
40 min
Total Time
1 hr 30 min
Zutaten
  1. Für circa 50 Stück
  2. 120 g geh. Pistazien
  3. 50 g geh. Schokolade
  4. 25 g Pflanzenmargarine (in meiner Version: Alsan)
  5. 150 g Zucker (in meiner Version: Xylit)
  6. 2 Eier
  7. 40 g Kakaopulver
  8. 1 TL Backpulver
  9. 150 g Reismehl
  10. 50 g Tapiokastärke
  11. 50 g Buchweizenmehl
  12. (anstelle der einzelnen Mehle geht auch eine Mehlmischung: 250 g Mehl "Farine" Schär)
  13. 1 TL Xanthan
  14. 1 1/2 TL Flohsamenschalen
  15. Salz
  16. Tonkabohnenabrieb nach Bedarf
  17. Abrieb halbe Bio Orange
  18. 1 EL Orangensaft
Zubereitung
  1. Pistazien und Schokolade grob hacken und beiseite stellen.
  2. Ofen auf 175 Grad Ober - und Unterhitze vorheizen.
  3. Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Dazu den Orangenabrieb und den Orangensaft geben.
  4. Die Eier einzeln unterrühren lassen.
  5. Die Mehle, Backpulver, Kakao, Guarkernmehl und Flohsamen mischen und dann ebenfalls zur Masse geben.
  6. Zum Schluss die gehackten Pistazien und Schokoladenstücke mit einem Teigschaber unterheben.
  7. Eine Arbeitsfläche mit Mehl ausstreuen oder den Teig auf Frischhaltefolie legen.
  8. Den Teig in 3 Portionen aufteilen und jeweils eine langen, schmalen Teigstrang daraus formen.
  9. Diese Stränge jeweils leicht flach drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  10. Jetzt werden etwa 1-1,5 cm dicke Scheiben von den Strängen abgeschnitten.
  11. Achtung: Die Scheiben werden zwar geschnitten, aber sie werden noch nicht einzeln auf dem Backblech verteilt sondern bleiben zusammengesetzt in der Form der Stränge und werden so für etwa 15 Minuten gebacken.
  12. Jetzt müssen die Kekse 20 Minuten abkühlen.
  13. Nach dem Abkühlen werden die Scheiben einzeln auf dem Backblech verteilt und weitere 10 Minuten gebacken. (Für eine genauere Beschreibung: Siehe Blogpost)
  14. Die Cantuccini abkühlen lassen und genießen.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, caseinfreies Rezept, zuckerfreies Rezept
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?