fructosearm glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Rote Beete – Pastinaken Suppe mit geröstetem Lauchstroh

Es ist wieder einmal Zeit für eine Suppe: Diesmal in der Variante Rote-Beete und Pastinake. Nicht nur farblich ein kleines Träumchen. Fein cremig, lecker würzig und allergiefreundlich – ein rundum gelungenes Gericht!

 

Ich mag Suppen einfach super gerne (Ja ich weiß, ich habe es schon mehrmals erwähnt 🙂 ). Die Vielfalt, die damit auf dem Teller landet, die Einfachheit und die flexiblen Zutaten, all das zeichnet ein leckeres Süppchen für mich aus. Da die Tage in letzter Zeit wieder sehr kalt und winterlich waren, musste ein bisschen Soulfood her. 

rotebeete-suppe_2

Rote Beete habe ich kürzlich auf dem Markt mitgenommen, seit dem hat sie auf ihren Einsatz gewartet. Ich benutze sie sehr gerne, weil sie wunderbar vielseitig ist. Die Beete alleine sorgt zwar für eine traumhafte Farbe, aber ich wollte den eher süß-säuerlichen Geschmack noch mit etwas Würzigem kombinieren. Da kam mir die Pastinake gerade recht. Ein tolles und würziges Wintergemüse. Also ab damit in meinen Topf 🙂

Ihr könnt natürlich jegliche weiteren Zutaten mit in dem Süppchen verarbeiten oder ihr tauscht etwas gegen ein anderes Gemüse aus, ganz wie ihr möchtet. Für mich harmonieren diese beiden Hauptzutaten super miteinander. Dazu kamen dann noch ein paar frische Kräuter wie Petersilie und Estragon, Zwiebeln und Knoblauch und mein selbstgemachtes Gemüsebrühpulver ohne Sellerie. Das Rezept dazu findet ihr auch bald auf dem Blog!

Garniert habe ich die Suppe mit geröstetem Lauchstroh, ein paar Scheiben Birnen und etwas Reissahne, da könnt ihr aber natürlich auch ganz nach eurem Geschmack entscheiden. Wenn euch auch nach etwas Soulfood zu Mute ist, dann kann ich euch diese Suppe wärmstens ans Herz legen.  Ich freue mich auf eure Kommentare 🙂

Eure Fabienne

rotebeete-suppe_4

 

Rote Beete - Pastinaken Suppe mit geröstetem Lauchstroh
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Zutaten
  1. Für 3-4 Personen
  2. 300 g Rote Beete
  3. 300 g Pastinaken
  4. 2 Zwiebeln
  5. 2 Knoblauchzehen
  6. 1 EL Olivenöl
  7. 500-800 ml Wasser je nach gewünschter Konsistenz
  8. 5-7 TL Brühe (hier: Selbstgemachte)
  9. 3-4 Stängel Estragon
  10. 3-4 Stängel Petersilie
  11. Gewürze nach Bedarf (hier: Salz, Pfeffer, Chilli, Muskat)
  12. Zum Garnieren optional etwas Reissahne, eine Stange Lauch und eine Birne
Zubereitung
  1. Die Rote Beete in einen Topf mit warmen Wasser geben und circa 50 Minuten bei mittlerer Hitze weich garen. Wenn die Beete weich gegart ist, muss sie geschält und in kleine Stücke geschnitten werden (Vorsicht heiß!).
  2. Tipp: Vorgegarte Rote Beete verwenden, um sich diesen Schritt zu sparen.
  3. Die Pastinaken schälen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Zwiebeln und Knoblauch schneiden und mit einem Esslöffel Öl in einem großen Topf andünsten. Dazu kommt die geschnittene Pastinake.
  5. Anschließend mit etwa 500 ml Wasser ablöschen und bei mittlerer Hitze solange köcheln lassen, bis die Pastinaken weich gegart sind.
  6. Danach kommt die geschnittene Rote Beete dazu.
  7. Die Petersilie und den Estragon grob hacken und zum Gemüse geben.
  8. Das Brühpulver ebenfalls zum Gemüse geben.
  9. Jetzt wird alles püriert.
  10. Anschließend nach Wunsch würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat und Chilli.
  11. Je nach gewünschter Konsistenz noch den Rest Wasser dazu geben.
  12. Alles nochmal gut aufkochen lassen und falls nötig abschmecken.
  13. Für die Garnierung den Lauch waschen und in feine Streifen schneiden. Ohne Fett in einer Grillpfanne anbraten.
  14. Die Birne entkernen und in feine Scheiben schneiden.
  15. Alles anrichten und genießen.
Hinweis
  1. Glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, Rezept ohne Sellerie, veganes Rezept, vegetarisches Rezept, fructosearmes Rezept, caseinfreies Rezept
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?