Gewürzkampagne_quer_beitragsbild
Aus dem Alltag

Vorstellung „Gewürzkampagne“ (Produktplatzierung)

Heute wird es würzig auf dem Blog. Genauer gesagt zimtig. Ich stelle euch das Unternehmen „Gewürzkampagne“ etwas genauer vor und berichte euch über meine Erfahrungen mit ihrem Ceylon-Zimt.

 

Bevor ich mit meiner Vorstellung starte, müssen wir ein paar Monate zurückgehen. Ich habe Richard und Chris (die beiden Gründer der Gewürzkampagne) nämlich erstmals im November 2015 bei meinem Messebesuch der Veggie & Frei von und der Eat & Style in Stuttgart kennengelernt. Meine Mutter war damals parallel auf der Messe unterwegs und hatte den Stand mit den herrlichen Gewürzen vor mir entdeckt. Natürlich konnte ich das nicht auf mir sitzen lassen und bin schnurstraks ebenfalls an dem Stand vorbei gehüpft. Schon damals hatte ich vor Ort einige der Gewürze getestet und das Paprika Edelsüß sowie das Oregano auch mitgenommen. Ich fand die beiden Gründer von Anfang an super sympathisch und war Feuer und Flamme für deren Produkte. Man merkt den beiden die Leidenschaft und das Herzblut für ihre Idee und die Produkte an. So etwas begeistert mich! Außerdem bin ich ein großer Fan von Gewürzen und versuche ohnehin einen Großteil selbst im Garten anzubauen oder gegebenenfalls auf hochwertige Produkte zurück zu greifen. Hierbei kommt es mir nicht nur auf die Qualität an, sondern mindestens genauso sehr auf die Hintergründe, die Anbaumethoden und die „Gesichter hinter dem Gewürz“. Genau das verbindet die Gewürzkampagne für mich und deshalb bin ich absolut begeistert von ihren Produkten und stelle sie euch heute daher gerne genauer vor.

Gewürzkampagne Zimt

Wie gesagt, das Paprika Pulver und der Oregano sind schon seit einer Weile bei mir in Gebrauch. Auf den Zimt habe ich jetzt einige Wochen gewartet, weil er als ganz frische Lieferung direkt aus Sri Lanka kam. Ich sage euch: Das Warten hat sich absolut gelohnt!

Die Gründer:

So, aber nun erst einmal zur Vorstellung. Die „Gewürzkampagne“ wurde 2013 von Richard und Chris in Berlin gegründet. Der Grundgedanke ist schnell und einfach erklärt: Die weltbesten Gewürze suchen, deren Erzeuger persönlich kennenlernen und die Kunden an dieser Reise teilhaben lassen. Alles etwas nahbarer, transparenter, fairer und sympathischer. Während Chris als Geschäftsführer das Tagesgeschäft betreut, kümmert sich Richard überwiegend um den Einkauf und die Kommunikation.

Die beiden setzen bei der Gewürzkampagne auf drei zentrale Werte:

  1. Qualität
  2. Wertschätzung
  3. Menschlichkeit

Doch was genau bedeutet das? Nun, Qualität bedeutet für die beiden, dass sie nur ausgewählte Gewürze anbieten. Dadurch, gibt es zwar „nur“ die gängigsten Gewürze, allerdings liegt der Fokus einzig und allein auf dem vollen Aroma, der Bio-Qualität und der frischen Ernte. Vor Ort achten sie auf einen schonenden und pestizidfreien Anbau der Gewürze. Außerdem kaufen sie nur so viele Mengen ein, wie sie mittelfristig wiederverkaufen können. Bei begehrten Gewürzen (wie bei mir mit dem Zimt) kann es also durchaus mal vorkommen, dass ihr ein Weilchen auf die neuste Lieferung warten müsst. Dadurch sichert ihr euch allerdings auch erstklassige und frische Qualität. Die beiden besuchen die Erzeuger der Gewürze vor Ort. Sie schauen ihnen über die Schulter und erleben die Arbeit hautnah mit. Dadurch entsteht ein völlig anderes Gefühl der Wertschätzung und genau dieses Gefühl wollen sie an ihre Kunden weitervermitteln.

Der Onlineshop:

Direkt auf der Startseite wird man von einem kleinen Video begrüßt. Es vermittelt einige Eindrücke der beiden von ihren Reisen in die Anbaugebiete, zeigt einige der Bauern und drückt auf sympathische und nahbare Weise die Werte des Unternehmens aus. 

Folgende Gewürze gibt es aktuell im Shop:

  • Thymian
  • Curry
  • Rosmarin
  • Pfeffer
  • Zimt
  • Oregano
  • Majoran
  • Fleur de Sel
  • Kurkuma
  • Kreuzkümmel
  • Muskat
  • Baskischer Chili
  • Basilikum
  • Salbei 
  • Paprika

Außerdem gibt es bestimmte Produkte im Set, wie beispielsweise den Klassiker „Salz & Pfeffer“ oder ein „Kräuter-Set“. Neben den Gewürzen gibt´s auch allerhand Zubehör (Salztiegel, Gewürzbox, Mühlen, Dosen und Reiben). Zu jedem Produkt findet ihr eine ausführliche Beschreibung auf der Shop-Seite. Beim Zimt gibt´s zum Beispiel Wissenswertes über Herkunft & Erzeuger, Ernte & Verarbeitung, Aroma & Verwendung oder auch Tipps & Tricks.

Gewürzkampagne Zimt

Den Zimt gibt es entweder als ganze Stange oder in Pulverform zu kaufen. Ich habe mich für die ganzen Stangen entschieden. Bisher hatte ich nämlich immer fertig gemahlenen Zimt und normalerweise mahle ich meine Gewürze immer selbst, wenn ich sie brauche. So bleibt das Aroma einfach viel intensiver. Genau so war es nun auch bei dem Zimt. Sofort hat sich ein herrlicher Duft in der Wohnung breitgemacht. Ich habe also erst einmal 20 Minuten damit verbracht an diesem Zimt zu schnüffeln (Nein, das ist nicht merkwürdig 🙂 ) und mich gedanklich schon auf das erste Rezept damit gefreut. Solltet ihr, wie ich, auch erstmals Zimtstangen selbst reiben, gibt’s auf der Shop-Seite ein kleines Video-Tutorial dazu.

Ich hatte noch einige andere Zimtstangen zuhause, die quasi ein Vergleichsexemplar für mich dargestellt haben. Ich sage euch, man kann das gar nicht wirklich vergleichen. Meine Zimtstangen waren dunkelbraun, hart, sehr fest und ganz schwach im Duft. Die Zimtstangen von Richard und Chris dagegen waren hellbraun – beige, weich, etwas porös und unheimlich intensiv im Duft. 

Ich habe mit dem Zimt ein ganz leckeres Brötchen-Rezept gezaubert, das werdet ihr in der nächsten Zeit natürlich auch auf dem Blog finden. Ich bin wirklich schwer begeistert von den Gewürzen und werde sicher demnächst wieder eine Bestellung an Kräutern und Gewürzen aufgeben. Vielleicht habe ich euch ja ein bisschen angesteckt mit meinem „Würz-Wahn“ 🙂 Dann schaut gerne mal bei Richard und Chris in der Gewürzkampagne vorbei.

Eure Fabienne  

 

*Die getesteten Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt!

Gewürzkampagne Zimt

Gewürzkampagne Zimt

 

 

Fragen, Wünsche, Anregungen?