Glutenfreie Pizzabrötchen vegan
glutenfrei laktosefrei sojafrei zuckerfrei

Pizzabrötchen / Tomatenbrötchen mit Parmesan / Vegane Option

Noch auf der Suche nach einem leckeren Snack für Silvester? Ich habe heute meine super leckeren Pizzabrötchen für euch mit im Gepäck! Natürlich glutenfrei, außerdem nussfrei, sojafrei, eifrei und mit kleiner Abwandlung sogar vegan 🙂

 

Heute ist es tatsächlich schon soweit! Ich veröffentliche das letzte Rezept für dieses Jahr auf meinem Blog. Mensch, da ist die Zeit aber wirklich wieder verflogen. Wie auch immer, ich möchte das Rezeptkapitel für 2016 natürlich mit einem Knaller schließen, also habe ich heute ein oberleckeres Brötchen-Rezept für euch 🙂 Aber nicht irgendwelche Brötchen, ich serviere euch Tomatenbrötchen mit Parmesan und Kräutern, von meinen Lieben auch gerne Pizzabrötchen genannt!

Glutenfreie Pizzabrötchen vegan

Die Brötchen habe ich bereits im Spätsommer das erste Mal gebacken, nämlich als wiedermal ein Mädelsabend anstand. Damals waren sie Teil unseres Snack-Buffets. Da meine Mädels und ich alle super begeistert waren, stand für mich sofort fest, dass ich dieses Rezept auch mit euch teilen möchte 🙂 Nun, kurz vor Silvester, ist es also soweit! Der Anlass erschien mir passend, da es die Brötchen bei mir am Samstag ebenfalls geben wird!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Mehl & Stärkemehl: Ich habe Reismehl, Maismehl und Kartoffelstärke verwendet. Reismehl schmeckt sehr neutral, daher greife ich gerne darauf zurück. Das Maismehl kann durch Kichererbsenmehl, Buchweizenmehl, Kastanienmehl oder Teffmehl ersetzt werden, ebenso wie das Reismehl. Die Kartoffelstärke kann durch Reisstärke, Maisstärke oder Tapiokastärke ersetzt werden. Bedenkt aber bitte, dass gerade Buchweizenmehl, Teffmehl und Kastanienmehl einen mitunter starken Eigengeschmack haben! Dieser ist zwar keinesfalls schlecht, ich möchte diesen Punkt dennoch anmerken! 
  • Vegan: Ihr könnt das Rezept ohne Probleme vegan machen! Ersetzt einfach den Parmesan durch Hefeflocken oder einen veganen Reibekäse. 
  • Xanthan: Anstelle des Xanthan könnt ihr einfach etwas mehr Flohsamenschalen verwenden. 
  • Hefe: Um die Brötchen hefefrei zu machen, nehmt ihr ein Päckchen Backpulver und vermischt es mit den trockenen Zutaten. Außerdem empfehle ich euch dann noch etwa 20 g mehr Flüssigkeit zu verwenden. Anmerkung: Die Brötchen erhalten ohne Hefe eine etwas andere Konsistenz!

Übrigens esse ich die Pizzabrötchen auch sehr gerne mit einem selbstgemachtem Tzatziki oder einem anderen Quark oder Aufstrich. Dann noch etwas Rohkost dazu oder gerne auch gebratenes Gemüse und ich bin wunschlos glücklich und vor allen Dingen satt 🙂

Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes!

Eure Fabienne 

Glutenfreie Pizzabrötchen vegan

Pizzabrötchen
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Total Time
2 hr 30 min
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Total Time
2 hr 30 min
Zutaten für circa 7 Brötchen
Vorteig
  1. 20 g frische Hefe
  2. 2 EL Süßungsmittel in Pulverform (in meiner Version: Traubenzucker)
  3. 30 ml lauwarme Milch (in meiner Version: Reismilch)
Hauptteig
  1. 470 ml lauwarme Milch
  2. 50 g flüssige Pflanzenmargarine (in meiner Version: Alsan)
  3. 2 TL Salz
  4. 2 TL getrocknete Kräuter (in meiner Version: Basilikum und Oregano)
  5. Pfeffer nach Bedarf
  6. 1 TL Backpulver
  7. 2 EL Reissirup (oder anderen Sirup)
  8. 20 g gem. Flohsamenschalen
  9. 10 g Xanthan
  10. 2 EL Tomatenmark
  11. 30 g geriebenen Parmesan
  12. 150 g Reismehl
  13. 100 g Maismehl
  14. 140 g Kartoffelstärke
Zubereitung
Vorteig
  1. Die Hefe fein zerbröseln. Das Süßungsmittel und die lauwarme Milch dazugeben und gut verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Anschließend 2 EL Reismehl darüber streuen und mit einem Küchentuch abgedeckt etwa 10 Minuten ruhen lassen.
Hauptteig
  1. Reismehl, Maismehl, Kartoffelstärke, Flohsamen, Xanthan, Backpulver, Salz, geriebenem Parmesan (oder veganer Alternative) und getrocknete Kräuter vermischen.
  2. Den Vorteig mit 2 EL Reissirup, Tomatenmark, flüssiger Pflanzenmargarine und der Hälfte der Milch verrühren.
  3. Die trockene Mischung dazu geben und verrühren. Dazu die restliche Milch geben.
  4. Der Teig sollte etwa 5 Minuten mit den Knethaken der Küchenmaschine verknetet werden.
  5. Anschließend wird der Teig in eine saubere Schüssel umgefüllt, abgedeckt und etwa 1 1/2 Stunden zum Ruhen an einen warmen Ort gestellt.
  6. Nun werden etwa 7 Brötchen aus dem Teig geformt. Dafür werden etwa gleich große Teigstücke abgenommen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Brötchen geformt.
  7. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und an der Oberfläche kreuzförmig einritzen.
  8. Die Brötchen nochmals abdecken und für weitere 30-60 Minuten ruhen lassen.
  9. Der Ofen wird vorgeheizt auf 200 Grad Ober- und Unterhitze.
  10. Die Brötchen werden etwa 20-25 Minuten gebacken.
  11. Tipp: Lauwarm genießen!
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, nussfreies Rezept, eifreies Rezept, sojafreies Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?