Glutenfreie und vegane Zitronen-Mohn Gugls
fructosearm glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Zitronen-Mohn Gugls (glutenfrei & vegan) / Osterbäckerei

Ostern naht: Heute gibt´s kleine Zitronen-Mohn Gugls in der allergiefreundlichen Version, die sich sicherlich auch hervorragend auf eurer Oster-Tafel machen! 🙂 Die Gugls sind unter anderem glutenfrei, vegan, ohne raffinierten Zucker, sojafrei und hefefrei!

 

Bis Ostern ist es gar nicht mehr so lange hin! Da dachte ich mir, präsentiere ich euch das erste offizielle Oster-Rezept für dieses Jahr! Ich verbinde eigentlich viele Gebäcke, Zutaten und Rezepte mit Ostern. Meist entscheide ich spontan wie „ostertauglich“ meine Idee dann tatsächlich ist. Im Falle des heutigen Rezeptes hat eine bestimmte Zutat den Ausschlag für meine Rezept-Entscheidung gegeben. Nämlich der Mohn! Ich wollte schon ewig mal Mohn in einem meiner Rezepte unterbringen. Denn neben den obligatorischen Nüssen verbinde ich auch Mohn in gewisser Weise mit Ostern! Im letzten Jahr habe ich euch meine Karotten-Erdmandel-Törtchen präsentiert, die unter anderem glutenfrei und nussfrei sind. Dieses Jahr gab es bereits meine süßen Quark-Öl Teig-Taschen die sich auf der Oster-Tafel mit Sicherheit auch hervorragend machen und obendrein glutenfrei und vegan sind 🙂 

Zitronengugl_quer_1

Aber kommen wir mal zurück zu meinen Gugls. Zitrone und Mohn sind die beiden Haupt-Akteure im heutigen Rezept. Sie passen einfach ganz hervorragend zusammen, harmonieren wunderbar wie ich finde! Außerdem schmecken sie so richtig schön frühlingshaft und passen damit ja wohl auch irgendwie schon in die Osterzeit. Ihr seht, es gibt viele viele Gründe dieses Rezept schnellstmöglich auszuprobieren 🙂

By the way, ihr könnt auch wunderbar Muffins aus dem Teig backen, solltet ihr keine Gugl-Förmchen zuhause haben!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Mehl und Stärkemehl: Für meine Gugls habe ich Reismehl und Buchweizenmehl mit Tapiokastärke gemischt. Ihr könnt auch eine universelle glutenfreie Mehlmischung oder andere einzelne glutenfreie Mehle verwenden. Anstelle der Tapiokastärke eignet sich Speisestärke, Reisstärke oder Kartoffelmehl. Anstelle des Buchweizenmehls und des Reismehls könntet ihr auch Teffmehl, Kastanienmehl oder Hirsemehl verwenden. Ein Teil des Mehles kann sicher auch durch gemahlene Erdmalden oder gemahlene Nüsse ersetzt werden!
  • Süßungsmittel: Den Teig habe ich mit Traubenzucker in Pulverform gesüßt. Ihr könnt jedes andere pulverisierte Süßungsmittel eurer Wahl verwenden! Beispielsweise Kokosblütenzucker, Xylit oder Erythrit. 
  • Milch: Für meinen Teig habe ich Reismilch verwendet. Nehmt hier einfach die Milch, die euch am besten schmeckt!
  • Öl: Es empfiehlt sich ein geschmacksneutrales Öl zu verwenden, in meiner Version war es Sonnenblumenöl!
  • Guss: Für den Guss habe ich eine laktosefreie und fructosearme weiße Schokolade verwendet. Damit ist der Guss nicht vegan! Solltet ihr den Guss ebenfalls vegan halten wollen, könnt ihr auch eine vegane weiße Schokolade benutzen. Da die Schokolade an sich süß genug ist, habe ich auf die zusätzliche Zugabe von einem Süßungsmittel im Guss verzichtet. Auf die fertig überzogenen Gugls habe ich dann noch ein paar gemahlene Mohn-Körner gegeben, das hat für einen leichten Chrunch gesorgt!
  • fructosearm: Der Gugl-Teig an sich ist durch den Traubenzucker als Süßungsmittel fructosearm. Die Zitrone wird in der Regel gut bei Fructoseintoleranz vertragen. Achtet hierbei bitte trotzdem auf eure persönliche Toleranzgrenze und lasst sie bei Bedarf einfach weg! Der Guss ist durch die laktosefreie und fructosearme Schokolade ebenfalls fructosearm. Aber auch hier gilt: Nehmt den Guss den ihr am besten vertragt!
  • Mohn: Solltet ihr gar kein Fan von Mohn sein, dann backt ihr einfach leckere Zitronen-Gugls und gebt bei Bedarf ein paar gehackte Nüsse mit in den Teig!

Zitronengugl_hoch_1

Ich finde ja, dass Muffins oder kleine Gugls mit am schnellsten in der Küche gebacken sind! Ruckzuck ist der Teig aus wenigen Zutaten zusammen gerührt und wandert für ein kurzes Weilchen in den Ofen. Danach kann man die gebackenen Köstlichkeiten (nach Bedarf) schön verzieren und dekorieren und dann sind sie auch schon bereit verspeist zu werden. Schnell, einfach, lecker UND allergiefreundlich! Besser geht´s doch nicht, oder 🙂 ? Na, dann nichts wie ran an den Ofen und schon könnt ihr eure Gugls genießen!

Eure Fabienne 

Zitronengugl_quer_3

Zitronengugl_quer_2

Zitronen Mohn Gugls
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Prep Time
15 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Zutaten
Für circa 8 Mini Gugls oder 10 Muffins
  1. - Alternative Zutaten stehen im Blogpost! -
Teig
  1. 50 g Tapiokastärke
  2. 50 g Buchweizenmehl
  3. 150 g Reismehl
  4. 300 ml Milch (in meiner Version: Reismilch)
  5. 80 g Süßungsmittel (in meiner Version: Traubenzucker)
  6. Schale von 2 Bio Zitronen, Saft von 1 Bio Zitrone
  7. 1,5 TL Backpulver
  8. 0,5 TL Natron
  9. 1 TL gem. Flohsamenschalen
  10. 75 ml Öl (in meiner Version: Sonnenblumenöl)
  11. Mark einer Vanilleschote
  12. 3-4 TL gemahlener Mohn
Guss
  1. 200 g weiße Schokolade (in meiner Version: laktosefrei und fructosearm, Alternativ vegan)
  2. 1-2 TL gem. Mohn
Zubereitung
Teig
  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Reismehl, Buchweizenmehl, Tapiokastärke, Flohsamenschalen, gemahlener Mohn, Natron und Backpulver vermengen.
  3. Öl, 1/2 der Milch, Süßungsmittel, Vanillemark, Saft und Schale der Zitrone verrühren.
  4. Die trockene Mehl-Mischung abwechselnd mit der restlichen Milch in die Zitronen-Öl-Mischung geben und zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.
  5. Den Teig in die Förmchen füllen und für circa 25 Minuten backen. Sollten die Gugls zu dunkel werden, die Oberfläche mit Alufolie abdecken.
Guss
  1. Nachdem die Gugls abgekühlt sind, können sie mit flüssiger Schokolade und gemahlenem Mohn garniert werden.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, veganes Rezept, zuckerfreies Rezept, eifreies Rezept, nussfreies Rezept, hefefreies Rezept, fructosearmes Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Kommentare (2)

  • Hallo Fabienne,,,
    deine Gugels sehen sehr lecker aus,,,,die Bilder wunderschön,,
    Ich hoffe dass ich sie auch so hinbekomme,,,,gespeichert hab ich sie,,
    LG.Bille,,

    Antworten
    • Hallo Bille,
      na dann nichts wir ran ans Backen! Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren 🙂
      Liebe Grüße, Fabienne

      Antworten

Fragen, Wünsche, Anregungen?