fructosearm glutenfrei laktosefrei vegan zuckerfrei

Schokoladen-Donuts mit Himbeer-Guss (glutenfrei & vegan) aus dem Ofen

Leckere und luftige Schokoladen-Donuts aus dem Ofen die mit einem fruchtig säuerlichen Himbeer-Guss getoppft sind! Natürlich sind die Donuts glutenfrei, außerdem vegan und ohne raffinierten Zucker. Sie können auch ganz einfach fructosearm und sojafrei gebacken werden.

 

Es wird mal wieder Zeit für leckere Donuts! Dieses Mal in der Schokoladen-Version, nachdem ich euch ja beim letzten Mal meine Vanille-Donuts mit Kaffee-Guss präsentiert habe 🙂 Ich bin wirklich ein Fan davon geworden die Donuts im Ofen zu backen! Natürlich erzielt man dadurch ein etwas anderes Ergebnis, als in der frittierten Version. Dafür kann man sich aber auch einfach mal einen Donut mehr genehmigen, da wir die etwas kalorienärmere Version umsetzen. Außerdem gehen sie im Ofen schneller, brauchen keine Hefe und man muss weniger Arbeitsgeräte und Geschirr benutzen. Also ich sehe bei dieser Methode nur Vorteile!

Donut_himbeer_quer_3

Meine Donuts sind natürlich wieder absolut allergiefreundlich! Das Rezept ist glutenfrei, hefefrei, vegan, ohne raffinierten Zucker und ohne Nüsse. Außerdem könnt ihr die Donuts ganz einfach auch sojafrei und fructosearm backen! Wie verrate ich euch im Punkt der Rezeptvariationen!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Mehl und Stärkmehl: Ich habe Reismehl, Tapiokastärke und Teffmehl verwendet. Ihr könnt die Donuts auch mit einer universellen glutenfreien Mehlmischung backen oder die einzelnen Mehle untereinander austauschen. Ich könnt mir auch Buchweizenmehl, Kastanienmehl, Quinoamehl oder Mandelmehl gut vorstellen um beispielsweise das Teffmehl zu ersetzen. 
  • Süßungsmittel: Für den Donut Teig habe ich Reissirup und Traubenzucker verwendet. Für den Guss Reissirup und Xylit Puderzucker. Ihr könnt jedes pulverisierte Süßungsmittel eurer Wahl verwenden, um Traubenzucker und Xylit Puderzucker zu ersetzen. Anstelle des Reissirups ginge auch Agavendicksaft, Ahornsirup oder Dattelsirup. 
  • Himbeer-Guss: Letztendlich könnt ihr hier jeden Guss verwenden, den ihr möchtet! Die Donuts brauchen genau genommen nicht einmal einen Guss, ihr könnt sie auch pur verputzen. Anstelle der Himbeeren könnt ihr auch eine Beerenmischung oder Erdbeeren benutzen. Nehmt einfach das wonach euch der Sinn steht! Und für die extra Portion Schokolade könnt ihr auch meinen Kaffee-Guss von meinen Vanille-Donuts auf die Schokoladen-Donuts geben 🙂 
  • fructosearm: Der Teig an sich ist durch Reissirup und Traubenzucker als Süßungsmittel bereits fructosearm. Solltet ihr Orangen nicht gut vertragen, lasst sie weg und gebt stattdessen etwas mehr Milch in den Teig! Der Guss ist aufgrund der Himbeeren und des Puderzuckers (Xylit wird bei Fructoseintoleranz oftmals auch nicht gut vertragen) nicht fructosearm. Ich empfehle an dieser Stelle die Donuts ohne Guss zu verputzen oder ein Creme-Topping aus Frischkäse (einfach Frischkäse mit Vanille und etwas Traubenzucker verrühren) auf den Donuts zu verstreichen!
  • sojafrei: Der Donut Teig an sich ist sojafrei. Für den Guss habe ich eine vegane Quarkalternative von Alpro verwendet. Ihr könnt diesen durch einen Joghurt auf Lupinen- oder Kokosbasis ersetzen, solltet ihr euch sojafrei ernähren müssen! Da Joghurt eine etwas flüssigere Konsistenz hat als Quark, empfehle ich euch anstelle von 100 g Quark lieber nur 70-80 g Joghurt zu verwenden!
  • Milch: Ich habe eine Quinoa-Reis Milch verwendet. Ihr könnt jede Milch benutzen, die ihr vertragt und mögt!
  • Flohsamenschalen: Die Flohsamenschalen sorgen für Bindung. Ihr könnt sie durch Xanthan oder Johannisbrotkernmehl ersetzen (dann jeweils das Verhältnis auf der Packung beachten) oder zur Not auch weg lassen!
  • Öl: Ihr solltet ein geschmacksneutrales Öl verwenden! Ich habe Sonnenblumenöl benutzt.

 

Donut_himbeer_quer_1

Was braucht man für die Donuts?

Wie auch bei meinem letzten Donut Rezept kommt auch dieser Teig ohne Hefe aus und die Donuts werden auch nicht frittiert. Der Teig ist also kein klassischer Donut-Teig, sondern weicher und flüssiger, eher wie ein Rührteig. Ihr braucht entweder ein Donut-Blech oder einen Donut-Maker für dieses Rezept. Das Donut-Blech gibt es bereits für circa 10 Euro bei Amazon. Wer gerne und häufig gesunde Donuts isst, ist sicher bereit das Geld dafür auch zu investieren. Ich persönlich bin super happy mit meinem Blech, man braucht es nicht mehr einzufetten, die Donuts bekommen eine tolle Form und kommen ganz leicht aus dem Blech heraus! Einen Donut Maker gibt es bei Amazon auch schon ab 18 Euro! Für kleines Geld könnt ihr euch dann wann immer es euch danach ist, gesunde Donuts aus dem Ofen (oder eben aus dem Donut Maker) zaubern 🙂

Ich empfehle euch sehr dieses Rezept mal auszuprobieren. Die Donuts sind saftig, schokoladig, fruchtig und weich! Also ich bin ein Fan von 🙂 Viel Freude beim Nachbacken wünsche ich euch!

Eure Fabienne

Donut_himbeer_quer_4

Schokoladen-Donuts aus dem Ofen (glutenfrei und vegan)
Write a review
Print
Zutaten für 6 Donuts aus dem Blech
  1. - Alternative Zutaten stehen im Blogpost! -
Donut-Teig
  1. 20 g Kakaopulver
  2. Saft und Schale 1 Bio Orange
  3. ½ TL gem. Kardamom
  4. 80 g Reismehl
  5. 30 g Tapiokamehl
  6. 40 g Teffmehl
  7. 2 EL gem. Flohsamenschalen
  8. 1 TL Backpulver
  9. ½ TL Natron
  10. 120 ml Milch (in meiner Version: Reis-Quinoa Milch)
  11. ¼ TL Essig
  12. 3 TL Sonnenblumenöl
  13. 3 EL flüssiges Süßungsmittel (in meiner Version: Reissirup)
  14. 50 g pulverisiertes Süßungsmittel (in meiner Version: Traubenzucker)
Himbeer-Guss
  1. 2 EL flüssiges Süßungsmittel (in meiner Version: Reissirup)
  2. 70 g veganer Quark (Alternativ 50 g veganer Joghurt - in meiner Version: Alpro Go On)
  3. 200 g Xylit Puderzucker
  4. 130 g TK Himbeeren (nach dem Passieren sollten es noch circa 100 Gramm sein)
Zubereitung
  1. Der Ofen wird auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt.
Donut-Teig
  1. Reismehl, Kakaopulver, Tapiokastärke, Teffmehl, Flohsamenschalen, Backpulver, Natron, Kardamom und Orangensaft- und Schale werden vermengt.
  2. Milch, Essig, Öl, Reissirup und Traubenzucker werden verrührt. Die trockenen Zutaten kommen zur Milch-Öl Mischung. Alles wird verrührt bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Der Teig wird in einen Spritzbeutel gefüllt (so kann er leichter in die Form gefüllt werden) und in die Donut-Form gefüllt.
  4. Die Donuts werden circa 15-17 Minuten gebacken und sollten anschließend gut auskühlen.
Himbeer-Guss
  1. TK-Himeeren mit 1 EL Wasser aufkochen und durch ein Sieb passieren um die Kerne zu entfernen.
  2. Flüssiges Süßungsmittel und veganer Quark werden miteinander verrührt. Dazu kommt die Fruchtsauce.
  3. Am Ende wird der Xylit Puderzucker untergerührt.
  4. Verrühren bis ein glatter Guss entstanden ist.
  5. Die Donuts jeweils zur Hälfte in den Guss tunken, kurz abtropfen lassen und dann trocknen lassen.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, veganes Rezept, eifreies Rezept, nussfreies Rezept, zuckerfreies Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?