glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Grüne Super-Bowl mit Hirse (glutenfrei, vegan)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD!

Eine grüne Super-Bowl mit vielen gesunden Zutaten! Hirse wird kombiniert mit allerhand verschiedenem grünem Gemüse und einer cremigen Rote Bete-Sauce. Ein nahrhaftes und einfaches Rezept für einen ausgiebigen Lunch oder ein schnelles Abendessen!

 

Heute präsentiere ich euch meine Version der bekannten Super-Bowls / Buddha-Bowls, Power-Bowls oder wie man dieses Schüsselchen voll mit Leckereien nun auch nennen mag! Ich weiß, mit diesem Trend bin ich ein bisschen hinterher, aber ich verrate euch jetzt mal was: Ich kann an einer Hand abzählen wie oft ich bisher solch eine Bowl gegessen habe. Verrückt, oder? Da hat man ein Gericht, welches sich unfassbar variabel präsentiert, für alle möglichen Allergien angepasst werden kann, super schnell zubereitet ist und einfach absolut nahrhaft schmeckt und was ist? Fabienne probiert es nicht aus! Typisch! 

Aldi_Bowl_hoch_1

Ich gebe an dieser Stelle gerne offen und ehrlich zu, dass ich nicht auf jeden Food-Trend aufspringe! Manchmal, weil es durch die Allergien nicht geht. Manchmal, weil mich der Trend nicht anspricht. Manchmal, weil ich den Trend nicht mitbekomme 😀 und manchmal weil ich einfach zu viele andere Rezeptideen in meinem Kopf habe. Das Phänomen mit der Super-Bowl hängt wohl mit dem Punkt zusammen, dass ich mal wieder zu viele andere Ideen im Kopf hatte. Es ist wie verhext, die Rezepte verschwinden dann einfach in die Tiefen meines Hinterkopfes. Und durch einen kleinen Anstoß kommen sie dann manchmal, nicht immer :D, wieder zum Vorschein. 

Diesmal kam der kleine Anstoß von ALDI SÜD! Wie ich euch im letzten Beitrag von und mit ALDI SÜD bereits berichtet hatte, stelle ich mich nun für ein paar Beiträge einer kleinen Rezept-Challenge, die das Team von ALDI SÜD mir auferlegt. Dieses Mal lautete das Motto „Super-Bowls“. Baaaam, da war sie also wieder! Die Erinnerung aus meinem Hinterkopf, dass ich doch mal solch eine gesunde Bowl kreieren möchte. 

Nun mag es ja wahrscheinlich viele „Regeln“ für solch eine Bowl geben. Allein bei Pinterest bin ich über zig „Guides“ gestoßen, die eine Formel für die perfekte Bowl bieten. Ich halte mich ungern an solche Formeln, meist habe ich ja auch Schwierigkeiten überhaupt schon vorgegebene Rezepte 1:1 zu befolgen. Es war also schnell klar, dass ich meine eigene Formel für meine Bowl entwickle. Und für mich gehört eine gesunde Sättigungsbeilage in diese Bowl. Und das ist in dem Fall die Goldhirse! Wie groß das Verhältnis zwischen Goldhirse und Gemüse ist, kann jeder selbst entscheiden. Mögt ihr mehr Hirse, gebt ihr mehr in die Bowl! Mögt ihr mehr von euren grünen Veggies, dann gebt eben mehr Gemüse dazu! Wer mehr Sauce mag, nimmt mehr Sauce! Und so weiter und so fort 🙂 Ich habe außerdem eine fruchtige Komponente in meine Bowl integriert, nämlich den Granatapfel. Sobald es Richtung Herbst geht, muss diese Frucht in meinen Einkaufskorb. Einfach köstlich, die kleinen säuerlichen Kernchen 🙂

Aldi_Bowl_quer_2

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Bei einer Bowl erübrigt sich eigentlich meine typische Übersicht mit möglichen Rezeptvariationen, denn ihr könnt hier eurer Fantasie wirklich absolut freien Lauf lassen. Es gibt hier nicht „das eine Rezept“, welches nur nach Vorgaben gut funktioniert. Tobt euch hier also ruhig aus! Dennoch gebe ich euch nachfolgend eine kleine Inspiration für mögliche Abwandlungen:

  • Hirse: Anstelle der Hirse könnt ihr auch Polenta, also Maisgrieß, Jasmin Reis oder Langkorn Reis, oder auch ganzen Buchweizen verwenden. Natürlich wären auch verschiedene Nudeln, Kartoffeln oder Quinoa mögliche Alternativen!
  • Gemüse: Anstelle der ausschließlich grünen Gemüse-Sorten, könnt ihr auch anderes saisonales Gemüse eurer Wahl benutzen. 
  • Sauce: Ich mag Rote Bete sehr gerne, daher habe ich meine Creme auf Rote Bete-Basis zubereitet. Ihr könnt auch eine Art Salat-Dressing verwenden, mit Mandelmuß oder Cashewmuß arbeiten oder eine Sauce mit Currypulver und Kokosmilch zubereiten! 

Je nachdem, für welche Zutaten ihr euch entscheidet, werdet ihr auch feststellen, ob ihr die Bowl lieber warm oder kalt servieren möchtet! Für mich funktioniert beides sehr gut. Meine Bowl hatte ich lauwarm gegessen, da die Hirse, Brokkoli und Bohnen noch warm waren. Die kalten Zutaten wie Gurken, Spinat, Erbsen, Avocado und Frühlingszwiebeln haben dazu hervorragend gepasst. 

Wie immer wünsche ich euch viel Freude beim Ausprobieren dieses Rezeptes!

Eure Fabienne

Aldi_Bowl_quer_1

Aldi_Bowl_hoch_2

Grüne Power-Bowl mit Hirse (glutenfrei und vegan)
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
15 min
Total Time
45 min
Prep Time
30 min
Cook Time
15 min
Total Time
45 min
Zutaten für 2 Personen
Bowl
  1. 130 g Goldhirse
  2. 3 TL Gemüsebrühpulver (in meiner Version: selbstgemacht)
  3. 1 Gurke
  4. 3-4 Frühlingszwiebeln
  5. 1/2 Brokkoli
  6. 150 g verschiedene Bohnen
  7. 70 g TK-Erbsen
  8. Kerne 1/2 Granatapfels
  9. Handvoll Feldsalat
  10. 1 Avocado
  11. Dressing: 200 g vorgegarte Rote Bete (bspw. aus dem Glas)
  12. Handvoll frische Petersilie
  13. Saft und Schale 1 Bio Zitrone
  14. Salz und Pfeffer nach Bedarf
  15. 1 TL Gemüsebrühpulver (in meiner Version: Selbstgemacht)
  16. Nach Bedarf Schluck Wasser
Zubereitung
Bowl
  1. Die Goldhirse in der doppelten Menge Wasser rund 2 TL Brühpulver gar kochen, bis sie cremig ist!
  2. Den Granatapfel entkernen.
  3. Die Gurke mit einem Spiralschneider zu Spiral-Nudeln verarbeiten.
  4. Die Frühlingszwiebel in kleine Stücke schneiden.
  5. Den Brokkoli in einzelne Röschen zerteilen.
  6. Die Bohnen und die Brokkoli Röschen mit 1 TL Brühpulver gar kochen. Kurz vor Ende der Kochzeit die TK-Erbsen dazu geben.
  7. Die Avocado in Streifen schnieiden.
  8. Den Feldsalat waschen.
  9. Anschließend alle Zutaten in einer Bowl anrichten und mit dem Dressing vermischen!
Dressing
  1. Die vorgegarte Rote Bete gemeinsam mit dem Saft und der abgeriebenen Schale der Zitrone in einem Mixer fein mixen. Dazu die grob gehackte Petersilie, Gewürze und (je nach Wunschkonsistenz) einen Schluck Wasser geben.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, sojafreies Rezept, veganes Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogbeitrag!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?