Aus dem Alltag

glutenfreie Oreo-Keks Alternativen im Vergleich: Coppenrath vs. 3Pauly

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Link´s zum Shop foodoase.de!

Es wird mal wieder Zeit für einen neuen Produktvergleich, genauer gesagt für den ersten Produktvergleich auf diesem Blog im Jahr 2018! Es geht heute um glutenfreie und laktosefreie Kekse, die stark an die Original Oreo Kekse erinnern!

 

Nach langer Zeit folgt heute mal wieder ein glutenfreier Produktvergleich für euch. Die Liste an bisher durchgeführten Produktvergleichen kann sich mittlerweile sehen lassen. Bevor ich euch aber nachfolgend eine kleine Übersicht der bisherigen Produktvergleiche aufliste, stelle ich euch das heutige Thema vor! Wir beschäftigen uns heute mit glutenfreien und laktosefreien Oreo-Keks Alternativen. Genauer gesagt betrachten wir die „Double Coooky“ Kekse von Coppenrath und die „Cremeo“ Kekse von 3Pauly ein wenig genauer!

Bisherige Produktvergleiche auf freiknuspern:

 

Eckdaten:

Beide Kekse sind glutenfrei und laktosefrei. Die „Cremeo“ Kekse von 3Pauly sind außerdem vegan und damit auch milcheiweißfrei! Für Milch-Allergiker sind die „Cremeo“ Kekse  also schon mal besser geeignet! 

Preis:

„Double Coooky“ Coppenrath: 300 g für 1,99 € – 2.49 €.

„Cremeo“ 3Pauly: 120 g für ca. 2,49 €

Erhältlichkeit:

Beide Kekse sind mittlerweile, besonders online, sehr gut erhältlich. 

Die „Double Coooky“ Kekse von Coppenrath habe ich bereits im Globus, Real und Kaufland entdeckt.

Die „Cremeo“ Kekse von 3Pauly habe ich schon bei DM und auch bei Kaufland entdeckt.

Online gibt es die „Cremeo“ Kekse über den eigenen Onlineshop von 3Pauly zu bestellen. Außerdem sind beide Kekse bei Shops wie foodoase.de oder un-vertraeglich.de erhältlich.

Hier kommt ihr zu den „Cremeo“ Keksen von 3Pauly.

Zu den „Double Coooky“ Keksen von Coppenrath kommt ihr hier!

Zutaten und Nährwerte:

„Double Coooky“:

Vanille-Cremefüllung (35%): [Zucker, pflanzliches Fett (aus Palmfrucht), natürliches Vanillearoma, Emulgator (Sojalecithin)], Maismehl, Kartoffelstärke, Zucker, pflanzliches Fett (aus Palmfrucht), Kakaopulver (fettarm, 11%), Dextrose, Tapiokastärke, natürliches Bourbon Vanille Aroma, Salz, Emulgator (Sojalecithin), Backtriebmittel (Ammoniumhydrogencarbonat, Natriumhydrogencarbonat)

Nährwerte Pro 100 Gramm
   
Energie  2069 kJ / 494 kcal
Fett  22,8 g
Davon gesättigte Fettsäuren 11,9 g
Kohlenhydrate  67,7 g
Davon Zucker 38,2 g
Ballaststoffe 2,3 g
Eiweiß 3,3 g
Salz  0,91 g

 

„Cremeo“:

Cremefüllung (33%) (Zucker, pflanzliches Fett (Palm­fett), Emulgator: Sojalecithin, Sonnenblumenlecithin, Säue­rungsmittel: Citronensäure), Maismehl, Kartoffelstärke, Zucker, pflanzliches Fett (Palmfett, Rapsöl), Pflanzenmargarine (pflanzli­che Öle und Fette, Wasser, Emulgator (Sonnenblumenlecithin, Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Säuerungs­mittel (Citronensäure), Dextrose, Maisstärke, Kakaopulver stark entölt (3%), Kakaopulver (2%), Tapiokastärke, natürliches Vanille-Aroma, Salz, Backtriebmittel (Ammoniumhydrogencarbonat, Natriumhydrogencarbonat), na­türlicher Bourbon Vanille Extrakt.

Kann Spuren enthalten von: Milch, Ei, Schalenfrüchten, Lupine.

Nährwerte Pro 100 Gramm
   
Energie  2123 kJ / 507 kcal
Fett  25 g
Davon gesättigte Fettsäuren 13 g
Kohlenhydrate  67 g
Davon Zucker  41 g
Ballaststoffe 1,9 g
Eiweiß 2,2 g
Salz  0,38 g
Links: „Double Coooky“ Coppenrath // Rechts: „Cremeo“ 3Pauly
Links: „Double Coooky“ Coppenrath // Rechts: „Cremeo“ 3Pauly

Geschmack und Konsistenz:

Beide Kekse haben fast genau die gleiche Größe bzgl. Höhe und Durchmesser. Die Creme im „Cremeo“ Keks wirkt weniger, das ist sie aber nicht. Sie ist einfach super gleichmäßig in der Mitte des Kekses verteilt. Die Creme der „Double Coooky“ Kekse hingegen ist sehr ungleichmäßig im Keks verteilt, weshalb sie von bestimmten Perspektiven dicker wirkt.

Der „Double Coooky“ Keks ist fast schwarz, optisch kommt er dem Original Oreo Keks daher sehr nahe. Die Kekse sind außerdem sehr stabil.

Die „Cremeo“ Kekse sind eher hellbraun und der Keks an sich ist im Vergleich etwas poröser. Einige der Kekse in der Verpackung hatten schon Macken oder waren zerbrochen.

Die „Cremeo“ Kekse riechen angenehm nach Vanille. Der Vanilleduft kommt bei den „Double Coooky“ Keksen weniger raus, im Vergleich riechen sie auch künstlicher. 

Beide Kekse haben mich von der Konsistenz her überzeugt. Die „Double Coooky“ Kekse sind etwas stabiler, damit auch etwas knuspriger. Soweit ich mich an die Original Oreo Kekse erinnern kann, sind sie auch sehr kross und knusprig. Trotzdem mag ich auch die Konsistenz der „Cremeo“ Kekse gerne. Sie sind schön mürbe und lassen sich (trotz etwas instabilerem Keks) sehr gut essen.

Der „Cremeo“ Keks schmeckt natürlicher und kommt einem im Vergleich zu den „Double Coooky“ Keksen auch weniger süß vor (wobei man das anhand der Nährwerte nicht erahnen könnte). Das Vanillearoma kommt gut raus und der Keks schmeckt ebenfalls schokoladig. 

Fazit:

Ich kenne die „Double Coooky“ Kekse schon eine ganze Weile und mochte sie immer. Ich mag sie auch immer noch, keine Frage! Aber im direkten Vergleich haben mich die „Cremeo“ Kekse mehr überzeugt. Einfach weil ich den Geschmack insgesamt harmonischer und natürlicher empfand. Und das mich die „Cremeo“ Kekse überzeugen, dachte ich auf den ersten Anblick um ehrlich zu sein auch nicht! Denn nachdem einige Kekse in der Packung kaputt waren und sie mir krümeliger vorkamen, habe ich mit einer unangenehmen Textur gerechnet. Ja, der Keks ist mürber und etwas instabiler als die „Double Coooky“ Kekse. Aber er lässt sich trotzdem sehr gut essen und der Geschmack spricht für sich.

Preislich sind die „Cremeo“ Kekse definitiv teurer als die „Double Coooky“ Kekse von Coppenrath. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er bereit ist den höheren Preis zu zahlen. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden! Daher sagen euch vielleicht die „Double Coooky“ Kekse ohnehin mehr zu. Probiert sie, wenn ihr möchtet, einfach selbst um euch ein eigenes Bild zu machen. 

Eure Fabienne

Fragen, Wünsche, Anregungen?