Aus dem Alltag

Bio Super Porridge von Alnavit in der Vorstellung / Bananen-Smoothie Rezept (glutenfrei, vegan)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Alnavit GmbH!

Heute teile ich mit euch ein einfaches und leckeres Bananen-Smoothie Rezept! Zubereitet wird es mit dem Bio Super Porridge von Alnavit, der in neuem Verpackungs-Glanz erstrahlt. Was es mit den Verpackungsänderungen auf sich hat, erkläre ich euch heute ebenfalls 🙂

 

Frühstück, meine allerliebste Mahlzeit des Tages! Mensch mein Gott, ich bin wirklich eine Frühstückstante. Ohne Frühstück – ohne Mich! Ich merke schon, ich verfalle wiedermal in meine „Ich muss für ein gutes Frühstück plädieren“ – Rede. Aber mal ehrlich, für Frühstück sollte man sich immer Zeit nehmen. Ob nun gemütlich zuhause auf dem Sofa, auf der Arbeit am Schreibtisch oder von mir aus auch in der Bahn auf dem Arbeitsweg – Hauptsache ihr frühstückt!

Und falls ihr (wie mein Lieblingsmensch) zu den Leuten zählt, die es morgens immer eilig haben und das Frühstück zwischen Tür und Angel essen, dann probiert´s doch mal mit einem Smoothie. Den kann man sich, zur Not, sogar noch am Abend vorher zubereiten und im Kühlschrank kalt stellen! Da gibt´s doch dann morgens wirklich keine Ausreden mehr. Smoothie schnappen, ab zur Arbeit! 

Ich bin ja eher Team Porridge als Team Smoothie, zumindest beim ersten Frühstück. Ja, ich frühstücke manchmal zwei Mal. Während einem vollen Shooting- oder Bürotag (meist eher bei Shootings) brauche ich am späten Morgen immer nochmal einen kleinen Frischekick. Bevor ich dann den dritten oder vierten Kaffee des Tages trinke, mache ich mir dann lieber einen Smoothie. Also früh morgens Porridge, später Morgen Smoothie – so läuft das hier im Hause freiknuspern 😀 

Bio Super Porridge von Alnavit im neuen Verpackungsdesign

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich ein großer Alnavit-Fan bin und die Produkte immer zuhause habe! Ich mag den Geschmack, die Auswahl, das Preis-Leistungs-Verhältnis und auch die Qualität. Und was ich noch mag, ist die übersichtliche und informative Gestaltung der Verpackung. Nicht nur die Allergiehinweise sind klar und deutlich erkennbar, sondern auch verschiedene Ernährungsmerkmale zum Produkt!

Die Bio Super Porridges gehören zur Reihe der Alltagshelden von Alnavit. Frei von Gluten, Laktose und raffiniertem Zucker sind sie zwar auch (Yaaaay), aber bei den Alltagshelden geht es vor allen Dingen um enthaltene Nährwerte. Die Produkte enthalten Eisen, sind reich an Omega 3 Quellen, bilden eine Protein-Quelle oder liefern wichtiges Magnesium. Um diese gesundheitlichen Vorteile klar und schnell zu erkennen, hat Alnavit an einem neuen Verpackungsdesign gearbeitet. Seit Neuestem erstrahlen die Porridges in einem neuen Gewand! 

Ich habe euch meine liebste Sorte der drei Porridges, Beeren und Chia, mal nachfolgend aus allen Perspektiven als Beispiel fotografiert!

Meine Meinung zum neuen Verpackungsdesign

Ich habe euch bereits vor einigen Wochen in meinem Beitrag zu den neuen glutenfreien und veganen Gnocchi von Alnavit über die vorteilhafte Produktkennzeichnung berichtet. Anders als die Porridges stammen die Gnocchi jedoch aus dem „frei von“ Sortiment von Alnavit. Hier steht also im Vordergrund, dass Hauptallergene klar und deutlich gekennzeichnet sind. Alle Infos dazu könnt ihr in meinem Gnocchi-Testbericht nochmal nachlesen. 

Aber zurück zu den Porridges. Den Bio Super Porridge mit Beeren und Chia esse ich regelmäßig, der darf in meinem Vorratsschrank nie fehlen. Ich nehme ihn besonders gerne mit auf Reisen oder mit nach Stockholm, wenn ich den Lieblingsmensch dort besuche und nicht meinen gesamten Hausrat mitschleppen möchte. Ich kaufe den Porridge schon seit es ihn gibt, ich kenne also auch das urspüngliche Verpackungsdesign sehr gut. Auch damals fand ich die Kennzeichnung und die schnelle Erkennbarkeit von für mich wichtigen Infos super umgesetzt.

Das neue Design spricht mich aber noch mehr an! Irgendwie springt einem die Verpackung schneller in´s Auge, sie wirkt knalliger und trotzdem ästhetisch. Man erkennt durch das angerichtete Bowl-Foto den „fertigen Inhalt“. Die „frei von“ Merkmale sind für mich ebenso schnell und gut zu erkennen, wie die Infos zu Nährstoffen! Da ich von Alnavit aber grundsätzlich schon ein großer Fan bin, habe ich meinen Mädels einfach mal beide Verpackungen des Bio Super Porridge Beere und Chia präsentiert und sie nach ihrer Meinung gefragt. Soll ja hier nicht heißen, dass ich ohnehin Alnavit-Fan bin und mir alles gefällt 😀 Ohne etwas zu der alten- oder neuen Verpackung zu erwähnen, war ich gespannt auf die Reaktion meiner Mädels. Alle fanden die neue Verpackung schöner, ansprechender und auch übersichtlicher. Die von mir befragten Testpersonen könnten alle übrigens unterschiedlicher nicht sein. Die Eine ist sehr gesundheitsbewusst und achtet auf diverse Nährstoffe. Die Nächste verträgt viele Lebensmittel nicht und muss auf das Zutatenverzeichnis achten. Wiederum eine Andere kann und will alles essen und steht jeglicher Ernährungsform immer sehr offen gegenüber. Alles unterschiedliche Charaktere, die sich trotzdem einig waren, dass das neue Verpackungsdesign rundum gelungen ist.

Neben den gut erkennbaren „frei von“ Merkmalen und den Merkmalen zu enthaltenen Nährstoffen, finde ich die Integration eines kleinen Rezeptes sehr interessant. Im Fall des Bio Super Porridge Beere und Chia handelt es sich um einen Beeren-Porridge Shake. Auch die kurze und übersichtliche Erklärung zur Zubereitung des Porridges ist wie ich finde sehr gelungen. Im Zutatenverzeichnis selbst schätze ich es sehr, dass die möglichen Spuren nochmal andersfarbig gekennzeichnet sind, sodass auch hier mögliche Gefahren schnell erkennbar sind!

Der Punkt mit dem Selber machen

Ja, ich mache meinen Porridge gerne und oft selbst. Es gibt hier auf freiknuspern auch schon diverse Rezepte für verschiedene Porridges! Und trotzdem greife ich hin und wieder gerne auf gekaufte Produkte, wie den Bio Super Porridge von Alnavit, zurück. Denn es erleichtert mir einfach ab und an den Alltag. Und wenn die Zutaten stimmen, mir das Produkt schmeckt und ich es vertrage, dann finde ich das auch völlig legitim!

Wie oben erwähnt nehme ich mir den Beeren-Porridge immer mit nach Stockholm (genauer gesagt habe ich ihn dort schon gebunkert 😀 ). Nicht, weil es in Schweden keine Zutaten für selbstgemachten Porridge gibt, sondern weil dort alles wahnsinnig teuer ist und ich nicht die ganze Küche vom Lieblingsmensch mit meinen einzelnen Flocken, Körnern, Saaten und sonstigen Porridge-Zutaten vollräumen möchte. Und so handhabe ich es auch im Urlaub. Wir buchen in der Regel Unterkünfte mit Selbstversorgung. Auch hier möchte ich nicht auf meine liebsten Gerichte verzichten, ich möchte aber auch nicht alle einzelnen Zutaten mitschleppen. Also nehme ich mir auch hier einen gekauften Porridge mit und genieße ihn ohne schlechtes Gewissen!

Wir halten fest: Ich mag den Bio Super Porridge von Alnavit sehr gerne und finde die neue Verpackung äußerst gelungen! Gerade als Neuling auf dem „frei von“ Gebiet ist man (das weiß ich aus eigener Erfahrung) dankbar für klar erkennbare Produkte, die man nicht erst stundenlang betrachten muss um zu wissen, ob man sie verträgt oder nicht. Man schaut das Produkt an, sieht die auffälligen und gut erkennbaren Nährstoff-Informationen, erkennt die „frei von“ Merkmale und fühlt sich von dem Produkt angesprochen. So geht es mir zumindest.

Ich hoffe die kleine Vorstellung war interessant für euch. Wer die Porridges noch nicht probiert hat, kommt jetzt vielleicht erst recht auf den Gedanken die Produkte mal auszuprobieren! Nachfolgend verrate ich euch noch das Rezept für den Bananen-Nuss Shake, den ich mit dem Bio Super Porridge Cashew und Quinoa zubereitet habe.

Eure Fabienne

Bananen-Shake (glutenfrei, vegan)
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Cook Time
5 min
Total Time
10 min
Prep Time
5 min
Cook Time
5 min
Total Time
10 min
Zutaten für 1 Portion
  1. 1/2 Banane
  2. 25 g Alnavit Bio Super Porridge Cashew & Quinoa
  3. 150 ml pflanzliche Milch der Wahl
Zubereitung
  1. Alle Zutaten pürieren / vermixen!
  2. gekühlt genießen!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?