Drucken

glutenfreie und vegane Karottencakepops

Zutaten

  • 200 g glutenfreier Bio Mehl Mix bei mir: Alnavit
  • 3 EL Leinsamen
  • 150 g Erythrit
  • 80 g Kokosöl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 1/2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 250 g geraspelte Möhren
  • 100 g Apfelmus
  • 50 ml Bio Acerola Saft Alnavit Alternativen: Siehe Blogpost
  • 100 ml pflanzliche Milch der Wahl
  • 150-250 g veganer Frischkäse Alternativen: Siehe Blogpost
  • 70 g Kokosraspeln
  • 50 g gem. Pistazien
  • 50 g Erdbeerpulver

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Karotten raspeln.

  3. Acerolasaft, pflanzliche Milch, Kokosöl, Erythrit und Apfelmuß verrühren.

  4. Trockene Zutaten vermengen.

  5. 
Die trockenen Zutaten unterrühren und nach Bedarf noch etwas Milch dazu geben, bis ein cremiger Teig entsteht.

  6. Die Karotten unterheben.

  7. Die Masse in eine gefettete Form füllen.

  8. Den Kuchen für 40-45 Minuten backen und vollständig abkühlen lassen.

  9. Den Kuchen verkrümeln und mit dem veganen Frischkäse vermengen, bis eine gut zusammenhaftende und leicht klebrige Masse entsteht. Je nach gewünschter Konsistenz ist dafür mehr oder weniger Frischkäse notwendig. Nach Wunsch an dieser Stelle gehackte Nüsse oder Omega 3 Saaten Topping von Alnavit untermengen.

  10. Aus der Masse Bällchen formen und diese 2 Stunden kalt stellen.

  11. Die Bällchen in Kokosraspeln, gem. Pistazien und gem. gefriergetrocknete Erdbeeren rollen.

  12. Im Kühlschrank aufbewahren!