Go Back
Drucken

Glutenfreier und veganer Hefezopf / Osterzopf

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 30 Minuten
Autor freiknuspern

Zutaten

Zutaten für einen mittelgroßen Zopf

  • - Alternative Zutaten stehen im Blogpost! -

Vegane Variante

  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 130 ml lauwarme pflanzliche Milch zum Beispiel: Mandel Drink
  • 100 g Tapiokastärke
  • 150 g Reismehl
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Xanthan
  • ½ Pck. Backpulver
  • 2 EL gem. Flohsamenschalen
  • 40 g Süßungsmittel in meiner Version: Xylit
  • Mark 1 Vanilleschote
  • Abrieb 1 Bio-Zitrone
  • Prise Kardamom
  • 100 g pflanzlicher Joghurt in meiner Version: Veganer Naturjoghurt
  • 60 g flüssige vegane Butter

Variante mit Ei (Zopf wird etwas lockerer)

  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 130 ml lauwarme Milch beispielsweise vegan oder laktosefrei
  • 100 g Tapiokastärke
  • 150 g Reismehl
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Xanthan
  • 1 Ei
  • ½ Pck. Backpulver
  • 2 EL gem. Flohsamenschalen
  • 40 g Süßungsmittel in meiner Version: Xylit
  • Mark 1 Vanilleschote
  • Abrieb 1 Bio-Zitrone
  • Prise Kardamom
  • 80 g Joghurt der Wahl beispielsweise vegan oder laktosefrei
  • 60 g flüssige (vegane) Butter

Außerdem

  • 2 EL (pflanzliche) Milch der Wahl
  • falls nicht vegan: zusätzlich ein Eigelb für den Glanz

Optional

  • 50 g Aprikosenmarmelade
  • Hagelzucker
  • Mandelblättchen

Anleitungen

Zubereitung

  1. Tapiokastärke, Reismehl und Buchweizenmehl werden mit Flohsamenschalen, Xanthan, Backpulver, Kardamom und der Hälfte des Süßungsmittels vermischt.
  2. Trockenhefe wird mit der anderen Hälfte des Süßungsmittels und 30 ml der lauwarmen Milch verrührt, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Masse wird abgedeckt und für 10 Minuten zur Seite gestellt.
  3. Die Pflanzenmargarine wird verflüssigt, der Joghurt sollte leichte Zimmertemperatur haben, sodass die Zutaten alle ungefähr die gleiche Temperatur haben.
  4. Pflanzenmargarine, restliche Milch, Joghurt, Zitronenabrieb und Vanillemark werden kurz miteinander verrührt.
  5. Dazu wird die Hefe-Mischung gegeben und ebenfalls untergerührt. Anschließend wird die Mehl-Mischung hinzu gegeben. Der Teig sollte circa 10 Minuten geknetet werden.
  6. Anschließend wird er in eine saubere Schüssel umgefüllt, abgedeckt und sollte circa 1 1/2 - 2 Stunden gehen, bis er sich deutlich vergrößert hat!
  7. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  8. Hinweise zum Kneten und Formen des Zopfes stehen im Blogpost!
  9. Der Teig wird auf eine Silikonmatte oder eine leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und mit feuchten Händen gut durchgeknetet. Anschließend wird er in 3 Portionen aufgeteilt, die jeweils zu Strängen geformt werden. Die Hände zwischendurch immer wieder befeuchten, damit der Teig sich besser verarbeiten lässt. Ich empfehle euch die Stränge nicht zu dünn zu formen.
  10. Aus den 3 Strängen einen Zopf flechten und mit Hilfe eines Tortenretters den Zopf vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  11. Den Zopf nochmals abdecken und für weitere 10 Minuten ruhen lassen.
  12. 2 EL Milch verquirlen und den Zopf damit bepinseln.
  13. Den Zopf für circa 30-40 Minuten backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, den Zopf mit Alufolie abdecken!
  14. Sofort nach dem Backen mit flüssiger Aprikosenmarmelade bepinseln und gegebenenfalls mit Hagelzucker oder Mandelblättchen garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Hinweise:
glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, sojafreies Rezept, eifreies Rezept, veganes Rezept, zuckerfreies Rezept, nussfreies Rezept
Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!