Drucken

glutenfreies und veganes Pesto-Zupfbrot

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 glutenfreies Brot in meiner Version: Goldleinsamenbrot Böcker
  • 60 g Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne
  • 150 g getrocknete eingelegte Tomaten
  • 100 ml Öl der getrockneten eingelegten Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Balsamico Essig hell
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf
  • Handvoll frisches Basilikum
  • 1 TL Sirup der Wahl

Außerdem

  • Handvoll frische Cocktailtomaten
  • Handvoll Schwarze Oliven
  • Handvoll (veganer) Reibekäse
  • Handvoll frisches Basilikum und Oregano

Anleitungen

  1. Zunächst das Pesto zubereiten. Dafür die Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

  2. Knoblauchzehen, getrocknete Tomaten, 50 ml Öl, Tomatenmark, Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne mit frischem Basilikum und dem Sirup vermixen. Das restliche Öl dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmal gut durchmixen.

  3. Das Brot so einschneiden, dass durch die Schnitte ein Würfelmuster entsteht. Die Schnitte sollten etwa 1 cm Abstand voneinander haben. Nicht bis zum Boden des Brotes einschneiden (etwa 2-3 cm vorher stoppen).

  4. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  5. Vorsichtig jeweils etwas Pesto in die Ritzen schmieren. Ein paar frische Tomaten und Oliven in dünne Scheiben schneiden und diese ebenfalls in die Ritzen stecken. 

  6. Nach Bedarf mit veganem Käse bestreuen und für etwa 12 - 15 Minuten backen.

  7. Das Brot am besten warm servieren und vorher mit frischen Kräutern bestreuen!