Drucken

Zweierlei selbstgemachte glutenfreie und vegane Nudeln

Keyword glutenfreie Nudeln, glutenfreie Penne, glutenfreie Tagliatelle

Zutaten

Kurkuma Tagliatelle

  • 130 g Reismehl
  • 120 g Kichererbsenmehl
  • 2 TL gem. Flohsamenschalen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL gem. Thymian
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 100-150 ml Wasser (je nach Herstellungsverfahren und verwendeten Mehlen)

Rote Bete Penne

  • 130 g Reismehl
  • 120 g Teffmehl
  • 20 ml Rote Bete Saft
  • 80 ml Wasser
  • 2 TL gem. Flohsamenschalen
  • 1 EL Olivenöl

Rote Bete Soße

  • 6 Knollen Rote Bete (am besten vorgegart)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4-5 Blätter frischer Salbei
  • Handvoll Mandelblättchen
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Kürbis Soße

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Hokkaido Kürbis
  • 2 EL Olivenöl
  • Prise Currypulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Handvoll Mandelblättchen

Anleitungen

Kurkuma Tagliatelle

  1. Die trockenen Zutaten in den Behälter vom Pastamaker geben und vorsichtig vermengen.

  2. Das Kurkumapulver in das Wasser einrühren und glatt verrühren.

  3. Den Pastamaker einschalten, die Art der Nudeln auswählen und Start drücken. Der Pastamaker fängt an zu kneten. Dabei das Olivenöl und langsam auch das Kurkuma-Wasser Gemisch einrühren. 

  4. Nach dem Knetvorgang fängt der Pastamaker an die Tagliatelle herauszudrücken. Die Tagliatelle bei der gewünschten Länge vorsichtig abcutten und auf einer leicht bemehlten Fläche ablegen. Darauf achten, dass sie nicht verkleben. Alternativ auf einem Nudelhalter einzeln aufhängen um sie etwas antrocknen zu lassen.

  5. Die Nudeln im gesalzenem Wasser kochen, bis sie die gewünschte Konsistenz haben.

Rote Bete Penne

  1. Die trockenen Zutaten in den Behälter vom Pastamaker geben und vorsichtig vermengen.

  2. Den Pastamaker einschalten, die Art der Nudeln auswählen und Start drücken. Der Pastamaker fängt an zu kneten. Dabei das Olivenöl und langsam auch den Rote Bete Saft und das Wasser einrühren.

  3. Nach dem Knetvorgang fängt der Pastamaker an die Penne herauszudrücken. Die Penne bei der gewünschten Länge vorsichtig abcutten und auf einer leicht bemehlten Fläche ablegen. Darauf achten, dass sie nicht verkleben. 

Rote Bete Soße

  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und im Olivenöl kurz anschwitzen.

  2. Die vorgegarte Rote Bete Knollen in feine Stücke schneiden. Etwa 1/3 davon bei Seite legen. Den Rest zu der Zwiebel-Mischung geben und ebenfalls kurz mit anschwitzen. 

  3. Mit Salz und Pfeffer würzen und grob pürieren.

  4. Die bei Seite gelegten Stücke der Rote Bete unterheben und nochmal kurz erwärmen. Mit der Pasta servieren. Mit Mandelblättchen garnieren. 

Kürbis Soße

  1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

  2. Kürbis entkernen und in kleine Stücke schneiden.

  3. Das Gemüse mit dem Olivenöl anschwitzen und unter Rühren circa 10-15 Minuten bei schwacher Hitze anbraten. Gegebenenfalls 1-2 EL Wasser dazu geben. Der Kürbis sollte weicher werden. Gewürze dazu geben.

  4. Die Masse mit Hilfe eines Pürierstabes vermixen. Gegebenenfalls nochmal abschmecken.

  5. Mit der Pasta servieren. Mit Mandelblättchen garnieren.