Drucken

Gefüllte Rührkucheneier á la freiknuspern (glutenfrei und vegan)

Keyword Biskuiteier, Gefüllte Ostereier, Rührkucheneier

Zutaten

  • 180 g glutenfreies Mix C Mehl Schär
  • 160 g gem. Mandeln
  • 2 TL gem. Flohsamenschalen
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 140 g Sirup der Wahl bei mir: Agavendicksaft
  • 370-400 ml pflanzliche Milch der Wahl
  • 2 TL Apfelessig
  • 2 EL geschmacksneutrales Öl
  • 2 TL Vanilleextrakt bei mir: selbstgemacht

Außerdem

  • 350 g Marmelade der Wahl
  • 600 g Schokolade der Wahl

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorbereiten.

  2. Die trockenen Zutaten vermengen.

  3. Öl, Vanilleextrakt, Apfelessig und Sirup verrühren.

  4. Die trockenen Zutaten dazu geben.

  5. Die pflanzliche Milch portionsweise unterrühren. Die finale Menge der pflanzlichen Milch hängt von dem verwendeten Mehl und dem Mahlgrad der Mandeln zusammen. Es sollte ein dickflüssiger cremiger Teig entstehen.

  6. Den Teig ENTWEDER in eine entsprechend geformte Eier-Silikonform füllen ODER in eine gefettete Springform mit 22cm Durchmesser füllen.

  7. In der Springform braucht der Teig circa 60-70 Minuten. In den Silikonformen reduziert sich die Backzeit auf etwa 30-40 Minuten, je nach verwendeter Form. Sicherheitshalber die Stäbchenprobe machen. Wenn kein Teig mehr an einem Holzstäbchen kleben bleibt, kann das Gebäck aus dem Ofen. 

  8. Vollständig auskühlen lassen! 

  9. Vorgehensweise Springform: Den Kuchen nach dem vollständigen Abkühlen aus der Form nehmen. Aus Papier eine Eier-Schablone schneiden und diese Schablone auf den Kuchen legen. Mehrere Eier aus dem Teig ausschneiden. Die Teigreste zu Cakepops oder einem Glasdessert verarbeiten. 

  10. Die ausgeschnittenen Eier halbieren, den Boden jeweils mit 2-3 TL Marmelade bestreichen und den Deckel darauflegen. Für die bereits in einer entsprechenden Silikonform gebackenen Teigeier gilt jetzt die gleiche Vorgehensweise. Anschließend Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die Eier jeweils mit flüssiger Schokolade bepinseln und nochmal 30 Minuten kalt stellen.