Go Back
Drucken

glutenfreie und vegane Rhabarber-Cheesecake Tarte ohne Soja und Zucker

Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 2 Stunden
Autor freiknuspern

Zutaten

Zutaten für eine längliche 28 cm Tarteform

Mürbeteig

  • 150 g kalte Pflanzenmargarine in meiner Version: Alsan
  • 70 g Xylit Zucker
  • 1 EL gem. Flohsamenschalen
  • 75 g Buchweizenmehl
  • 75 g Reismehl
  • 40 g Speisestärke

Füllung

  • 330 g Frischkäse in meiner Version: vegan auf Lupinenbasis
  • 70 g Xylit Zucker
  • 150 g Joghurt in meiner Version: vegan auf Lupinenbasis
  • 30 g Speisestärke
  • Saft und Schale 1 Bio Zitrone
  • Mark einer Vanilleschote

Außerdem

  • 6-7 Stangen Rhabarber

Anleitungen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mürbeteig

  1. Trockene Zutaten vermengen.
  2. Kalte Pflanzenmargarine in kleinen Stücken dazu geben und unterkneten, bis eine Teigkugel entsteht. Gegebenenfalls noch 1-2 EL Wasser dazu geben.
  3. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 20-30 Min. kalt stellen.
  4. Eine Tarteform (bestenfalls mit Hebeboden) einfetten.
  5. Vom Teig kleine Zupfen abnehmen und jeweils in der Form festdrücken, bis ein glatter Boden entstanden ist.
  6. Den Boden nochmal für 10-15 Minuten kalt stellen.
  7. Den Boden mit der Gabel mehrfach einstechen und für 10-13 Min. vorbacken.

Füllung

  1. Frischkäse, Joghurt, Xylit Zucker, Vanille und Zitronensaft und Abrieb verrühren.
  2. Speisestärke unter die Masse rühren und gründlich glatt rühren, sodass keine Klümpchen entstehen. Gegebenenfalls noch 1-2 EL Milch dazu geben.

Fertigstellen

  1. Die Füllung auf dem leicht ausgekühlten Boden verteilen.
  2. Rhabarber waschen und in Stücke schneiden. Die Stücke sollten dabei so lang sein, wie die Tarteform breit ist.
  3. Die Rhabarberstücke auf der Füllung verteilen.
  4. Die Tarte für 50-60 Minuten backen, nach Bedarf zwischendurch mit Alufolie abdecken.

Rezept-Anmerkungen

Hinweis:
glutenfreies Rezept, veganes Rezept, laktosefreies Rezept, sojafreies Rezept, zuckerfreies Rezept, hefefreies Rezept
Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!