glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Petersilien-Rucola Suppe mit Polenta-Gnocchi (glutenfrei und vegan)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Aldi Süd!

Heute serviere ich euch ein schnelles und frühlingshaftes veganes Kräuter-Süppchen mit feinen Polenta-Gnocchi als Suppeneinlage!

Suppen schmecken mir in allen vier Jahreszeiten einfach gut. Ich würde zwar sagen, dass ich im Herbst mit Abstand am häufigsten Suppen esse, aber der Frühling ist dem Herbst in meinem persönlichen “Suppenranking” immer dicht auf den Fersen. Das Wetter beschert uns ja nun auch schon seit Februar eher frühlingshafte Temperaturen. Da darf ein frühlingshaftes Rezept natürlich nicht fehlen! Deshalb serviere ich euch heute eine vegane Petersilien-Rucola Suppe mit schnellen glutenfreien Polenta-Gnocchi! Ja, das schmeckt genauso lecker wie es klingt 🙂

Die neue Rezept-Challenge von ALDI SÜD

Das heutige Rezept ist außerdem mein Beitrag zur neusten Rezept-Challenge von und mit ALDI SÜD! Unser Motto lautete in diesem Monat nämlich “Frühlingskräuter”. Zu den Frühlingskräutern gehören für mich Petersilie und Schnittlauch! Deshalb sind diese beiden Kräuter auch in mein heutiges Süppchen gewandert. Damit die beiden Kräuter noch feine Gesellschaft bekommen, habe ich im Süppchen noch Kartoffeln und Rucola verarbeitet. Kartoffeln in einer Suppe sind für mich irgendwie immer frühlingshaft. Woran das wohl liegen mag? Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass Kartoffeln hervorragend zu Petersilie passen! Rucola hingegen habe ich tatsächlich noch nie in einer Suppe verarbeitet. Besonders im Frühling und Sommer esse ich ihn allerdings sehr gerne. Darum dachte ich mir, werfe ich ihn auch mal mit in den Topf. Was kalt schmeckt, schmeckt immerhin sicherlich auch warm 😀

Die vegane Petersilien-Rucola Suppe wird dann noch durch eine besonders leckere Suppeneinlage ergänzt. Ich habe mir Polenta, etwas laktosefreie (geht auch mit veganer) Milch und etwas Wasser geschnappt, Pfeffer und Salz dazu gegeben und noch etwas Petersilie reingeschmissen – fertig sind blitzschnelle Polenta-Gnocchi, die eine hervorragende Suppeneinlage darstellen.

Liebe Bloggerkollegen, die ebenfalls Teil der Challenge sind

Wie immer stelle ich mich nicht alleine der neuen Rezept-Challenge von und mit ALDI SÜD. Einige weitere liebe Bloggerkollegen haben ebenfalls neue Rezepte zum oben genannten Motto veröffentlicht. Schaut also gerne auch mal bei den anderen Blogs vorbei 🙂

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Kokosmilch: Die Kokosmilch sorgt erstens für eine noch cremigere Konsistenz und zweitens für eine extra besondere Geschmacksnote. Wer sie nicht mag, kann sie aber auch weglassen. Dann ist allerdings etwas mehr Wasser als angegeben notwendig.

Gewürze:Ich verwende mein selbstgemachtes Gemüsebrühpulver ohne Sellerie, etwas Pfeffer sowie frische Petersilie und frischen Schnittlauch. Da der Rucola ebenfalls sehr geschmacksintensiv ist, die Kokosmilch ihren Teil zum Geschmack beiträgt und Zwiebeln sowie Knoblauch ebenfalls für einen runden Geschmack sorgen, war für mich hier kein weiteres Gewürz notwendig. Dies ist aber natürlich Geschmackssache. Es bleibt euch überlassen wie und mit was ihr euer Süppchen abschmeckt!

Solltet ihr auch solche Suppen-Liebhaber sein, wie ich, dann empfehle ich euch drigend dieses Rezept auszuprobieren. Diese Suppe zaubert euch garantiert die Frühlingslaune auf den Teller 🙂

Viel Spaß beim Kochen!

Eure Fabienne

Vegane Petersilien-Rucola Suppe mit Polenta-Gnocchi

Portionen 5

Zutaten

  • 7 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 125 g Rucola
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 1/2 Bund frischen Schnittlauch
  • ca. 1 Liter Wasser in meiner Version mit 2 EL selbstgemachtem Gemüsebrühpulver
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

Polenta-Gnocchi

  • 140 g Polenta
  • 200 ml Wasser
  • 250 ml Milch (laktosefrei oder vegan)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL getr. Petersilie
  • Kleinen Klecks vegane Butter (optional)

Anleitungen

  1. Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch in kleine Stücke schneiden und in etwas Öl anschwitzen.

  2. Mit Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

  3. Petersilie, Schnittlauch und Rucola waschen und trocknen. Anschließend klein schneiden.

  4. Kräuter mit in die Suppe geben, alles zu einer cremigen Masse pürieren. Kokosmilch unterrühren.

  5. Nochmals kurz aufkochen lassen und mit Gewürzen abschmecken.

Polenta-Gnocchi

  1. Wasser, Milch, Salz und getrocknete Petersilie aufkochen. 

  2. Den Topf vom Herd nehmen und die Polenta einrühren. 

  3. Circa 7-10 Minuten quellen lassen. Auf Wunsch vorher noch einen kleinen Klecks vegane Butter einrühren.

  4. Von der Masse mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Gnocchi abstechen und diese gemeinsam mit der Suppe servieren.


Kommentare (4)

  • Diese Suppe ist soooo lecker. Ich koennt mich da glatt rein setzten :-). Tolles Rezept!! Dankee!!

    Lieben Gruss
    Dorina

    Antworten
    • Liebe Dorina,

      das freut mich sehr 🙂 Lieben Dank für deine Rückmeldung.
      Viele Grüße,
      Fabienne

      Antworten
  • Mhhhh, lecker. So eine Kombi hab ich echt noch nie probiert. Klingt sooo gut und frisch! Ich liebe ja eh alles mit Kokosmilch und frischen Kräutern.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    Antworten
    • Liebe Jenny,

      da gehts dir wie mir! Ich finde Kokosmilch und frische Kräuter harmonieren hervorragend 🙂 Danke für deinen lieben Kommentar!

      Viele Grüße,
      Fabienne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Tulpentag Antworten abbrechen