glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Schnelles Pesto-Zupfbrot (glutenfrei und vegan) inkl. Gewinnspiel

Dieser Beitrag enthält Werbung für Böcker!

Ich präsentiere euch ein schnelles glutenfreies und veganes Pesto-Zupfbrot, welches ihr beim nächsten Grillfest ganz schnell und einfach servieren könnt. Außerdem gibt´s ein großes glutenfreies Gewinnspiel mit Böcker-Produkten!

Mitten im Sommer angekommen ist die Grillsaison natürlich auch in vollem Gange. Passend dazu bringe ich euch heute ein super einfaches und leckeres Zupfbrot-Rezept mit! Natürlich in der glutenfreien und außerdem auch allergiefreundlichen Variante 🙂

Was ist ein Zupfbrot?

Einfacher und schneller könnte diese leckere Grillbeilage nicht sein! Man nehme einen leckeren glutenfreien Laib Brot (oder für die kleine Variante auch gerne Brötchen), schneide diesen Laib kreuz und quer ein und befülle ihn mit Zutaten der Wahl. Das alles kommt dann nochmal in den Ofen und wird bestenfalls noch warm als Grillbeilage serviert. Jeder der möchte zupft sich dann stückchenweise etwas von dem Brot ab.

Ich habe mich für eine Variante mit einem selbstgemachten roten Pesto, frischen Oliven, frischen Tomaten, etwas veganem Reibekäse und frischen Kräutern entschieden.

Die glutenfreien Backwaren von Böcker!

Für diese leckere Grillbeilage habe ich das glutenfreie und vegane Goldleinsamenbrot von Böcker verwendet. Wer mich auf freiknuspern schon länger verfolgt wird definitiv schon von Böcker gelesen haben. Denn ich habe schon des öfteren mit ihnen gearbeitet und die leckeren Produkte hier auf freiknuspern vorgestellt.

Für all diejenigen unter euch, denen Böcker noch kein Begriff ist, folgt nun noch eine kleine Vorstellung. Böcker ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der vierten Generation, welches sich auf die Herstellung von Sauerteig-Produkten spezialisiert hat. Teil des Sortiments sind viele glutenfreie (und auch vegane) Backwaren, glutenfreie Backmischungen und auch glutenfreie Sauerteige.

Für das heutige Rezept habe ich mir das Goldleinsamenbrot geschnappt, denn dies passt von der Form her besonders gut als Zupfbrot. Wie auch die anderen Produkte von Böcker ist dieses Brot nicht nur glutenfrei, sondern auch vegan. Es hat einen milden Geschmack, hält sich ziemlich lange frisch und hat eine softe und saftige Krume.

Hier folgt eine kleine Übersicht der glutenfreien Produkte von Böcker:

Brötchen: Laugenbrötchen, Saatenbrötchen, Kreuzbrötchen, Burgerbrötchen (ohne Sesam!), Frühstücksbrötchen & Mini Baguette.

Brote: Saatenbrot, Kartoffelbrot, Goldleinsamenbrot, Haferbrot.

Süßes: Mini Kuchen Schoko, Mini Marmor Kuchen, Stollen

Backmischungen: Goldleinsamenbrot Mix, Baguette & Brötchen Mix, Kartoffelbrot Mix, Brot Mix dunkel.

Sauerteige: Böcker Reinzucht Sauerteig Reis (Indirekt Starter), Böcker Reis 100 (direkt trocken), Böcker Bio Quinoa (direkt trocken).

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Da dieses Rezept super simpel und variabel ist, möchte ich hier keine großen Variationsmöglichkeiten aufführen. Ich habe ein schnelles veganes rotes Pesto zubereitet. Wer möchte, kann hier auch auf ein gekauftes Pesto zurückgreifen oder stattdessen eine vegane Kräuterbutter verwenden. Auch mit einem Gemüseaufstrich der Wahl stelle ich mir das Zupfbrot lecker vor. Anstelle von Oliven und frischen Tomaten könnt ihr auch noch etwas (veganen) Käse in die eingeritzten Stellen schieben. Bereitet euch euer Zupfbrot einfach ganz nach euren Belieben zu!

______________________________________________________________________________

Gewinnspiel:

Wie oben bereits angekündigt, gibt es im heutigen Beitrag ein großes glutenfreies Gewinnspiel für euch! Drei von euch können ein Produktpaket von Böcker gewinnen. Welche Teilnahmebedingungen es gibt, lest ihr nachfolgend:

Teilnahmebedingungen:

  • „Welche Leckerei kannst du dir mit dem Goldleinsamenbrot von Böcker noch vorstellen?” Indem du mir einen Kommentar zu dieser Frage unter diesem Beitrag hinterlässt, nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil! Am Dienstag, den 02.07.2019 um 12:00 Uhr mittags endet die Aktion. Die Gewinner lose ich per Zufallsprinzip aus. 
  • Zu gewinnen gibt es jeweils drei Produktpakete mit folgendem Inhalt: Goldleinsamenbrot, Mini Baguettes, Laugenbrötchen, Mini Kuchen Schoko und zusätzlich noch eine kleine Überraschung von BÖCKER!
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und eine Anschrift in Deutschland haben.
  • Gebe bitte einen Namen an, anonyme Kommentare kann ich nicht werten. Damit du direkt erreicht werden kannst, ist eine E-Mail Adresse sehr hilfreich.
  • Die Gewinner werden von mir per E-Mail benachrichtigt und in diesem Beitrag bekannt gegeben.

Die glücklichen Gewinnerinnen sind Linda, Amanda und Anna L.! Herzlichen Glückwunsch! Danke für eure zahlreiche Teilnahme, das nächste Gewinnspiel folgt bestimmt 🙂

  • Die Versandanschrift für die Zustellung des Gewinns muss mir innerhalb von 7 Tagen mitgeteilt werden. Andernfalls verfällt der Gewinn und ich lose erneut aus.
  • Eine Barauszahlung ist nicht möglich!
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit anderen Social Media Kanälen.

Vielen Dank an Böcker, die mir das Gewinnspiel für euch ermöglichen! 

______________________________________________________________________________

Wenn alle eingeritzten Teile des Zupfbrotes “abgezupft” sind, schneide ich den Rest des Brotes meistens noch in ein paar Scheiben, die ich dann noch mit Pesto und frischen Tomaten belege. So wird das gesamte Brot auf möglichst leckere Art und Weise verwertet 🙂

Ich wünsche euch wie immer viel Freude beim Ausprobieren dieser Leckerei und drücke euch für das Gewinnspiel die Daumen.

Eure Fabienne

glutenfreies und veganes Pesto-Zupfbrot

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 glutenfreies Brot in meiner Version: Goldleinsamenbrot Böcker
  • 60 g Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne
  • 150 g getrocknete eingelegte Tomaten
  • 100 ml Öl der getrockneten eingelegten Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Balsamico Essig hell
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf
  • Handvoll frisches Basilikum
  • 1 TL Sirup der Wahl

Außerdem

  • Handvoll frische Cocktailtomaten
  • Handvoll Schwarze Oliven
  • Handvoll (veganer) Reibekäse
  • Handvoll frisches Basilikum und Oregano

Anleitungen

  1. Zunächst das Pesto zubereiten. Dafür die Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

  2. Knoblauchzehen, getrocknete Tomaten, 50 ml Öl, Tomatenmark, Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne mit frischem Basilikum und dem Sirup vermixen. Das restliche Öl dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmal gut durchmixen.

  3. Das Brot so einschneiden, dass durch die Schnitte ein Würfelmuster entsteht. Die Schnitte sollten etwa 1 cm Abstand voneinander haben. Nicht bis zum Boden des Brotes einschneiden (etwa 2-3 cm vorher stoppen).

  4. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  5. Vorsichtig jeweils etwas Pesto in die Ritzen schmieren. Ein paar frische Tomaten und Oliven in dünne Scheiben schneiden und diese ebenfalls in die Ritzen stecken. 

  6. Nach Bedarf mit veganem Käse bestreuen und für etwa 12 – 15 Minuten backen.

  7. Das Brot am besten warm servieren und vorher mit frischen Kräutern bestreuen!

Kommentare (61)

  • Ich kann es mir auch gut in einer süßen Variante als Muffins mit Cranberries/ Goji beeren oder himbeeren vorstellen 🙂

    Antworten
  • Ich würde einen Brotsalat mit Feta (laktosefrei), bunten Tomaten, Kürbiskernen , Rucola und einem Passionsfrucht-Dressing machen.

    Antworten
  • Ich würde aus dem Brot ein leckeres Frühstückssandwich machen, mit Avocadocream, Bacon und Rührei, einfach himmlisch

    Antworten
  • Ich würde das Zupfbrot sofort ausprobieren 😍

    Antworten
  • Oh ich freue mich immer sehr ein neues glutenfreies Brot zu entdecken. Da ich ursprünglich aus Dänermark komme schätze ich ein gutes simples smörrebröd sehr 🙂 am liebsten mit etwas veganem Frischkäse, Kartoffeln, Radieschen und Frühlingszwiebeln. Yam! Das schmeckt nach Sommer und Gartenzeit!

    Antworten
  • Ein Brot mit frischer leckerer Erdbeermarmelade 🍓

    Antworten
  • Ein Brot mit richtig leckerer frischer Erdbeermarmelade 🍓

    Antworten
  • Gegrillte Panini mit Pesto, Tomate, Oliven, Mozzarella und Cheddar dazu und auf den Grill gelegt…. himmlisch.

    Antworten
  • Ich würde gerne das Brot zu Grillen bei meiner Familie nutzen. Scheint so als wäre es tauglich für Knoblauch- und Kräuterbrot 😍🙌🏾

    Antworten
  • Als Knobibrot 🙂

    Antworten
  • Erdnussbutter und Marmelade, Mandelmus und Banane, Avocado und Tomate, toasten, Alsan und Schnittlauch, rösten mit Olivenöl und Kräutern als Croutons für Suppe/ Salat, …. 🥖🥨🥯🍲🍽

    Antworten
  • Sieht toll aus! Ich würde für meinen an Zöliakie erkrankten Mann leckeres Eibrot zubereiten, sobald das Brot ein paar Tage alt ist. Dazu werden einfach Scheiben des Brotes in verquirltes Ei getunkt und in der Pfanne gebraten. Ein einfaches, leckeres und schnelles Abendessen. 🙂

    Liebe Grüße und vielen Dank für deine tollen Rezepte!

    Antworten
  • Mhh lecker! Das sieht klasse und zum anbeißen aus!

    Als erstes würde ich mir eine Scheibe mit Schoko Creme und Marmelade machen. Mittags dann belegt mit Tomate Mozzarella und Avocado und sollte dann immer noch etwas übrig sein – Croutons geschwenkt in italienischen Gewürzen und Olivenöl 🙂

    Antworten
  • Ich würde gerne mit meinem Vater einen Glutenfreien Grillabend veranstalten wozu ich Knoblauchbrot machen würde. Und Kräuterbrot mit dem super lecker aussehenden Goldleinsamenbrot.

    Antworten
  • Einfach mit Quark und Pfeffer/Salz genießen – wenn etwas schmeckt, braucht es nicht viel mehr

    Antworten
  • Am liebsten ein leckeres 🥑 Brot. Oder ein leckeres Bruschetta mit 🍅 und Olivenöl. 😍

    Antworten
  • Ich bin noch auf der Suche nach dem perfekten Brot, welches auch Nicht-Allergikern schmeckt. Ich hoffe, dass das Brot das endlich schafft 🙂

    Antworten
  • Ich würde das Brot wohl mit Käse und Knoblauch versehen. Und genau jetzt hab ich da Hunger drauf 🙈😁

    Antworten
  • Brotsalat würde ich gerne mal ausprobien oder Brotflammkuchen 🙂

    Antworten
  • Ich würde Bruschetta daraus machen 😍 geröstet mit Olivenöl und Knoblauch bestrichen, darauf fein gewürfelte Tomaten, Zwiebeln und Basilikum 🙂

    Antworten
  • Ganz viel Pesto, Tomatensoße und Veganer Käse! 🙂 Ernähre mich erst seit kurzem glutenfrei und würde mich riesig über ein Probierpacket freuen!

    Antworten
  • Ich würde Bruscetta daraus machen. Mit Knoblauch, Olivenöl und Tomatencreme.

    Antworten
  • Knobibrot wäre der Knaller, das vermisse ich sooo sehr seit der Zöliakie-Diagnose 🙁

    Antworten
  • Oh das sieht so lecker aus!
    Ich würde daraus einen Brotsalat machen oder es mit selbstgemachten vegetarischen Aufstrichen essen.:)
    Die Marke kannte ich bis jetzt noch gar nicht und würde mich riesig über den Gewinn freuen!🍀
    Liebste Grüße,
    Luisa

    Antworten
  • Was für eine Frage: Knoblauchbrot (Butter, mit viel gehacktem Knoblauch, Kräutern, und als Pfiff: geriebener Parmesan und dann ab in den Ofen) geht immer (auch wenn die Kollegen im Büro das nicht immer unterschreiben :))

    Antworten
  • Ich liebe Tomaten Aufstriche jeglicher Art. Aber hier kann ich mir auch einen Curry Aufstrich vorstellen.

    Antworten
  • Liebe Fabienne,

    das klingt ja mal wieder fantastisch! Das Zufbrot muss ich unbedingt testen! Außerdem könnte ich mir mit dem Brot auch leckere Brotspieße (Brotwürfel und Gemüse auf einen Schaschlikspieß) vorstellen, die man auch auf den Grill legen könnte. Oder veganen French Toast😍

    Liebe Grüße
    Linda

    Antworten
  • Leckerschmecker! Ich würde daraus einen Brotsalat mit frischen Tomaten, Artischocken, Oliven, gerösteten Brotwürfeln mit Knoblauch und Olivenöl, frischen Kräutern und Mozzarella machem- perfektes Essen bei diesen Temperaturen 😊

    Antworten
  • Oh, sieht das lecker aus. Da bekomme ich wahnsinnigen Hunger. Das Brot schmeckt sicher auch mit einem selbstgemachten veganen Eiersalat gut. 🙂

    Antworten
  • Hi!
    Ich würde direkt dein leckeres zupfbrot nachmachen! Liebe Grüße Siggi

    Antworten
  • Vielleicht etwas ungewöhnlich, aber ich würde eine schnelle, allergiefreundliche Abwandlung eines Hamburger Klassikers ausprobieren:

    Das glutenfreie und vegane Goldleinsamenbirot fächerartig einschneiden (Danke, Fabienne, für die Inspiration;) und eine Mischung aus veganer Butter, Zimt, Kokosblütenzücker (oder ggf. anderes Süßungsmittel wie Ahorn-/Reissirup oder Xucker) und einer Prise norddeutscher Liebe in die Öffnungen im Brot geben – also ein „Franzbrot“ 👩🏽‍🍳

    Antworten
  • Guten Morgen,
    das ist ja mal eine tolle Idee mit dem Zupfbrot, bin oft auf der Suche, was man schnelles zum Grillen dazu machen kann und mal was anderes ist als Salat und Baguette…zudem auch noch ein bisschen gesund :-).
    Dieses Goldleinsamenbrot sieht total lecker aus, das schmeckt an warmen Sommerabenden bestimmt auch einfach gut mit (Salz-)Butter und Kräutern oder in Scheiben geschnitten, belegt mit Tomate-Mozzarella und dann kurz in den Ofen… und als süße Zwischenmahlzeit auch ganz einfach mit etwas Mandelcreme bestrichen.
    Würde mich sehr über das Probierpaket freuen und mein Sohn hätte Spass am ausprobieren der neuen Leckereien.
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    Antworten
  • Geröstetes Bruchetta mit Tomaten und Rucola würde ich gerne damit ausprobieren:)

    Antworten
  • Hallöchen, also dein Rezept klingt super – das werd ich bald mal ausprobieren. Ich könnte mir das Brot auch gut in einem bunten italienischen Tomaten-Brotsalat mit Feta, Oliven, Prosciutto und Basilikum vorstellen. 🙂
    LG Sarah

    Antworten
  • Ich habe heute ein Rezept für einen Kichererbsenaufstrich ausprobiert und kann mir den ganz hervorragend auf dem Goldleinsamenbrot vorstellen!
    Danke für dein Rezept! Sowas kannte ich bisher noch nicht.

    Antworten
  • Hhhmmm, als erstes würde ich dein Rezept ausprobieren, das sieht mega lecker aus!
    Dann als Bruschetta, mit Avocado, Tomatenbrot, mit Hummus, Kräuterbutter, …. ach mit allem was das Herz begehrt! Leider habe ich noch kein Brot gefunden was schmeckt!
    Und nicht vergessen, NUTELLABROT! 😮🥰

    Antworten
  • Ich finde, dass man bei einem leckeren Brot gar nicht viel zusätzlich braucht – etwas Butter, etwas Schnittlauch und etwas Salz – das schmeckt bestimmt himmlisch! Aber auch mit einer Scheibe Tomate und einer Scheibe Mozzarella stelle ich es mir köstlich vor 😍

    Antworten
  • Das Brot mit leckerer selbstgemachter Marmelade oder der Schokicreme von Freiknuspern wäre super! Oder selbstgemachte vegane Kräuterbutter mit ein paar Gurken und dazu das Brot. Hmm da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen!
    Liebe Grüße
    Saskia

    Antworten
  • Was für eine super einfache Idee! Ich bin begeistert und werde das auf jeden Fall testen. Ich finde, mit Brot kann man echt viel anstellen: italienische Bruschetta z.B! Gerade bei dieser Hitze stelle ich mir das mit den frischen Tomaten super erfrischend vor. Oder natürlich Avocadobrot, oder spanisches Tomatenbrot 😍

    Antworten
  • Mhmm, aus dem Brot könnte man auch hervorragend Croutons machen für einen leckeren veganen Ceasars Salad…

    Antworten
  • Hi!
    Dein zupfbrot schaut lecker aus😍
    Vielleicht einen leckeren brotsakat mit Kichererbsen, rote Beete,Chinakohl,Tomaten und geröstete Sonnenblumenkerne! Danke für die tolle Verlosung! Vlg Tine

    Antworten
  • Ich könnte mir das Brot perfekt zum Frühstück vorstellen mit einer Schokocreme und dazu eine leckere Tasse Kaffee. Das ganze gibt es dann Sonntagmorgen im Bett oder gaaanz gemütlich auf dem Balkon.

    Antworten
  • Ich habe spontan bei dem Brot an meine Kindheit und die Rezepte meiner Oma gedacht. Ich habe „arme Ritter“ geliebt. Ich kann mir ein modernes glutenfreies und laktosefreies „arme Ritter“ Rezept mit dem Brot vorstellen. Es ist immer schön, wenn ich auch kulinarische Dinge aus meiner Kindheit an meine Kinder weitergeben kann und das manchmal die ganz schlichten Sachen lecker sind.

    Antworten
  • Brotscheiben mit Olivenöl bestreichen(beide Seiten) in einer Pfanne braten dann mit Salz und Pfeffer würzen.Dazu einen Tomaten-Avocadosalat. Das würde mir gefallen.Liebe Grüße an Alle

    Antworten
  • Mir kommen auch gleich 100 Sachen in den Sinn. Könnte es mir sehr gut belegt mit einem selbstgemachten Avocado-Eier-Salat und Sprossen Topping oder auch als French Toast mit selbstgemachter Marmelade oder Schokoaufstrich und frischen Beeren und Granola Topping. Mmmmhhhh

    Antworten
  • Eine Scheibe vom Goldleinbrot, angetoastet und mit selbstgemachter veganer Bärlauchbutter!😍 ansonsten liebe ich knackige Bruschetta mit Knoblauch und Olivenöl aufs Brot gerieben und ob top frische Tomaten, Basilikum und Salz!😍

    Antworten
  • Gut vorstellen könnte ich mir :
    Eine Scheibe Brot in der Pfanne angebraten von beiden Seiten , Tomate und Zwiebel separat angeschwitzt , anschließend auf die Scheibe Brot geben und darüber etwas Leinöl , Salz und Pfeffer 👌🏻

    Antworten
  • Ich habe letztens ein Rezept entdeckt, bei dem das Brot “entdeckelt” , ausgehüllt, mit z. B. Grillggemüse und Käse gefüllt, wieder “bedeckelt”, zusammengepresst und dann als Ganzes auf den Grill gelegt wird. Ich hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich beschrieben. 😃 Dafür eignet sich dieses Brot bestimmt herrlich.

    Antworten
  • Das ist bestimmt auch sehr lecker mit Humus und Bärlauchpesto.

    LG

    Antworten
  • Das Goldleinsambrot klingt nach einem Allround-Talent: Ob als klassisches Pausenbrot für Schule, Uni oder Arbeit, zum Abendbrot oder als Begleiter zum Grillen. Mmmhhh, ich denke auch als Pizza-Brot würde es sich gut machen 🥖🍅😏

    Antworten
  • Ich könnte es mir sehr gut mit Pesto und Tomate Mozzarella überbacken vorstellen.

    Antworten
  • Mein erster Gedanke war auch Avocado Toast (wie Fabienne Pth) – mit etwas Chili Salz gewürzt und dazu noch frische Tomaten und Zwiebelchen. Worauf ich aber auch Lust hätte, wenn ich ans Grillen denke, wäre einfach mal wieder ein klassisches Knoblauchbrot zu machen – mit für ich verträgliche Margarine (ich vertrage auch Milch und Soja und Sonnenblumenkerne nicht). Ich habe früher Knoblauchbrot immer geliebt und es seit einer halben Ewigkeit nicht mehr gegessen. Last but not least, kann ich mir das Brot auch sehr gut für das Sonntagsfrühstück mit selbst-gemachter Schoko-Creme (also gesunder Nutella :-)) vorstellen – dazu frische Beeren und eine Tasse Kaffee. Ich würde mich sehr über das Probierpaket freuen, da es immer schön ist neue, passende Produkte zu finden und wie es aussieht, vertrage ich tatsächlich alle Zutaten in den Produkten (oft sind in glutenfreien Produkte Soja und Sonnenblumenkerne verarbeitet – leider).
    Einen wunderschönen Tag und liebe Grüße
    Birgit

    Antworten
  • Ooooh ich würde meine Mädels einladen und ein geniales veganes Brunch veranstalten 🌱 Natürlich mit selbstgemachtem Hummus, Guacemole & Pesto.
    Für die Süßen unter uns: Kokos-Mandel-Aufstrich, Brombeermarmelade aus dem letzten Sommer und Schokostreusel 😋😍
    Alles viel zu lecker, um sich vorher zu entscheiden!

    Antworten
  • Ich würde das Brot entweder rösten und in leckere, frisch zubereitete Guacamole dippen oder als Bruschetta essen 😍

    Antworten
  • Ich kann mir vorstellen das Brot in Scheiben zu schneiden und in Ofen zu überbacken.

    Belegen würde ich es mit einen Tomaten-Paprika-Aufstrich, Tomaten, Zwiebeln, gegrillter Aubergine, Veganer Knoblauchmayo und Veganer Streukäse.

    Lecker!

    Antworten
  • Ich könnte mir vorstellen mit dem Goldleinsamenbrot ein Avocado Brot zu machen. Das Brot anrösten, mit Avocado bestreichen und geröstete Tomaten drauf anrichten. Super lecker 😍 und das Lieblings Mittagessen meiner Mama, die das Paket von mir als Überraschung bekommen würde. 😊 (Sie ist Glutenunverträglich)
    Ich würde mich super Freuen! Liebe Grüße!

    Antworten
  • Ich kann mir gut vorstellen ein Avocado Toast zu machen. Das Brot anrösten, mit Avocado bestreichen dadrauf dann ein pochiertes Ei und gerösteten Tomaten. Super lecker 😍 und das Lieblings Mittagessen meiner Mama, welche das Paket von mir als Überraschung bekommen würde. 😊
    (Sie ist Glutenunverträglich)

    Antworten
  • Liebe Fabienne,

    Ich würde gerne das Brot auch als Zupfbrot aufarbeiten und es “füllen” wie Pizza mit Tomatensauce, Schinken, Salami, Mais, Paprika… 🙂
    Viele liebe Grüße und danke für deine Inspirationen jeden Tag! 🙂
    Anne

    Antworten
  • Das Brot sieht super aus und ich würde mich freuen, es testen zu dürfen!! Man kann so viel anderes damit machen. Ich würde spontan das Brot in Scheiben schneiden, mit selbstgemachtem Pesto bestreichen und frischen Tomaten und veganem Käse bedecken. Eine weitere Scheibe drauf legen und dann in den Kontaktgrill legen – tadaaaa, ein leckeres und schnelles Mittagessen!

    Antworten
  • Ich würde mir zu dem Goldleinsamenbrot leckeren Hummus machen und dazu Cherrytomaten, Rucola und ein paar Zwiebeln 😍

    Antworten
  • Ich könnte mir den Allgüuer Käsetraum gut damit vorstellen. Das ist eine Scheibe Brot, die mit einer deftigen Käsezubereitung überbacken wird. 🧀🤤

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Denise Körner Antworten abbrechen