glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Frozen Yoghurt Granola Bites / Eis-Häppchen mit Müsli-Boden (glutenfrei und vegan)

Eis Eis Eis! Heute gibt es vegane Frozen Yoghurt Bites mit glutenfreiem Müsli-Quinoa Boden und frischen Früchten on Top! Die perfekte Erfrischung für warme Tage und eine tolle Alternative zum herkömmlichen Eis 🙂

 

Es wird heiß, es gibt Eis! 🙂 Und zwar heute in ganz besonders toller Form! Nämlich als gefrorene Häppchen mit knusprigem Müsli-Boden. Ich kann euch sagen: Das ist lecker! Neben Popsicles (Eis am Stiel) oder auch cremigem Eis in Kugeln finde ich solch eine Frozen Yoghurt Alternative eine tolle Idee für warme Tage. Damit ist Abwechslung definitiv gesichert! Ich bin ja immer ein Fan von Rezepten, die super individuell angepasst werden können und die trotzdem immer super schmecken. Meine gefrorenen Müsli-Joghurt Häppchen sind da wieder solche Kandidaten. Übrigens habe ich euch im letzten Jahr auch bereits zwei Eis-Rezepte veröffentlicht, einmal vegane, glutenfreie und zuckerfreie Himbeer-Limetten Popsicles mit knackiger Schokoladenhülle und einmal ein Eis-Sandwich mit glutenfreien und veganen Brownies und einem veganen Kokoseis! 

Forzen-Yoghurt-Cups_pinterest_quer_2

Mit veganem Eis (welches es zu kaufen gibt) tue ich mich in den meisten Fällen etwas schwer. Da greife ich (wenn auf gekauftes) meist eher auf laktosefreies Eis zurück. Aber beim Eis bin ich auch wirklich ein bisschen pingelig. Also bereite ich mir mein „frei von“ Eis in den meisten Fällen am liebsten selbst zu! Ich bin erstmals bei Pinterest über diese Art der Frozen Yoghurt Bites gestolpert und dachte mir, ich muss das unbedingt mal in meiner Version ausprobieren. Denn Frozen Yoghurt habe ich früher schon immer gerne gegessen und auch in der „frei von“ Version klappt das mit diversen Joghurts ganz wunderbar. Beim Müsli könnt ihr euch austoben, so könnt ihr auch verschiedene Geschmäcker mit in das Rezept bringen! Ihr braucht für dieses Gerät nicht einmal eine Küchenmaschine, es lässt sich alles einfach im Handumdrehen ohne große Gerätschaften herstellen. Ihr braucht lediglich Muffinförmchen und ein Muffinblech, denn ihr gebt den Knusperboden und die Joghurt-Masse in Muffinförmchen und lasst sie darin gefrieren. Wenn alles tiefgefroren ist, macht ihr das Muffinförmchen ab und genießt eure Eis-Häppchen! 🙂

Forzen-Yoghurt-Cups_pinterest_hoch_1

Forzen-Yoghurt-Cups_pinterest_quer_4

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Müsli-Boden: Mein Müsli-Boden besteht aus gehackten Cashewkernen, Hirseflocken und gepufftem Quinoa. Ihr könnt letztendlich alle Flocken, Saaten und Nüsse eurer Wahl verwenden. Durch flüssiges Kokosöl (welches beim Gefrieren fest wird) kleben die Zutaten zusammen und bilden einen festen und stabilen Boden!
  • Joghurt: Ihr könnt prinzipiell jeden Joghurt eurer Wahl verwenden. Ob laktosefrei, auf sojabasis, auf Lupinenbasis oder auf Kokosbasis – nehmt das was euch am besten schmeckt! Ich habe die Cups schon einmal mit laktosefreiem Naturjoghurt und einmal mit einem Naturjoghurt auf Kokosbasis gemacht!
  • Früchte: Ich habe Beeren der Saison (Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren) verwendet. Ihr könnt die Cups mit den Früchten eurer Wahl machen. 
  • Süßungsmittel: Ich habe meine Eis-Häppchen mit etwas Xylit Zucker gesüßt. Diesen habe ich sowohl im Boden als auch in der Joghurt-Schicht verwendet. Ihr könnt jedes pulverisierte Süßungsmittel eurer Wahl benutzen. 
  • Topping: Dekadent wie es sein sollte, habe ich manche Eis-Häppchen noch mit etwas laktosefreier Sahne garniert. Das ist völlig optional und hatte (zugegebenermaßen) auch primär optische Zwecke. Außerdem habe ich ein paar Beeren auf die Joghurt-Oberfläche gegeben und mit eingefroren. Zum Schluss kamen noch ein paar Kakaonibs und frische Minze on Top. Das alles ist völlig optional, ihr könnt die Eis-Häppchen auch ohne jegliches Topping genießen!

Die Eis-Häppchen sind ruckzuck fertig und können prima vorbereitet werden. Wenn euch dann nach einer kleinen Erfrischung der Sinn steht, dann schnappt ihr euch ein Häppchen, lasst es kurz antauen und genießt es 🙂 Ich glaube ich werde die Häppchen demnächst auch nochmal mit einem Schokoladen-Boden und einem Himbeer-Joghurt probieren. Das klingt mir auch nach einer guuuuten Kombi! Ihr seht, wunderbar wandelbar – ich mag solche Rezepte! Und jetzt auf auf in die Küche, ihr müsst diese Eis-Häppchen unbedingt ausprobieren 🙂

Eure Fabienne

Forzen-Yoghurt-Cups_pinterest_quer_1

Vegane Frozen Yoghurt Häppchen (glutenfrei und zuckerfrei)
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Total Time
3 hr 30 min
Prep Time
15 min
Total Time
3 hr 30 min
Zutaten für 12 Häppchen
  1. - Alternative Zutaten stehen im Blogpost! -
Müsli-Boden
  1. 80 g Kokosöl
  2. 50 g Süßungsmittel (in meiner Version: Xylit)
  3. 30 g geröstete und gehackte Cashewkerne
  4. 50 g Hirseflocken
  5. 20 g gepuffter Quinoa
  6. ¼ TL Salz
  7. Mark einer Vanilleschote
Joghurt-Schicht
  1. Circa 750 g Joghurt der Wahl (in meiner Version: Joghurt auf Kokosbasis)
  2. 3-4 TL Fruchtpüree (in meiner Version: Handvoll Beeren püriert)
  3. 3-4 TL Süßungsmittel (nach Bedarf auch mehr / in meiner Version: Xylit)
  4. Saft und Schale 1/2 Bio Zitrone
  5. Toppings: (optional)
  6. Sahne
  7. Frische Beeren
  8. Kakaonibs
  9. Minze
Zubereitung
  1. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen.
Müsli-Boden
  1. Hirseflocken, gepuffter Quinoa, gehackte Cashewkerne, Mark einer Vanilleschote, Prise Salz und das Süßungsmittel vermengen. Flüssiges Kokosöl darüber gießen und gut verkneten, sodass die Zutaten gut zusammenkleben.
  2. 1 EL der Masse jeweils in ein Muffinförmchen geben und flach drücken, sodass ein Boden entsteht.
  3. Die Muffinförmchen für 10 Minuten kalt stellen.
Joghurt-Masse
  1. Handvoll Früchte der Wahl pürieren und mit dem Joghurt der Wahl verrühren.
  2. Saft und Schale der Zitrone und Süßungsmittel nach Bedarf unterrühren.
  3. Die Joghurt-Masse auf dem vorbereiteten Boden verteilen. Die Förmchen nicht ganz bis oben hin voll machen.
  4. Ein paar Beeren oben hineindrücken.
  5. Die Häppchen für mindestens 3 - 4 Stunden gefrieren lassen.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, zuckerfreies Rezept, veganes Rezept, sojafreies Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?