glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Gesunde Pizza mit Blumenkohl-Boden und Erbsen-Pesto (glutenfrei, vegan möglich)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD!

Heute erwartet euch eine gesunde Rezeptinspiration für das nächste Abendessen! Eine glutenfreie Pizza, deren Teig auf Basis von Blumenkohl hergestellt wird! Dazu gibt es ein Erbsen-Pesto und allerlei frisches Gemüse als Belag.

 

Ihr kennt es sicher alle, dieses Gefühl, dass man im Januar etwas gesünder essen sollte. Ich setze mir nie Vorsätze diesbezüglich für das neue Jahr, einfach, weil ich mich das ganze Jahr über ausgewogen ernähre. Bei mir kommt nach den Feiertagen eher das Gefühl auf, dass ich leichtere Kost essen MÖCHTE, da ich mich immer noch vollgefuttert fühle 😀 Ich brauche nach den Feiertagen immer ein paar Wochen, bis ich wieder in meiner Alltags- und Ernährungsroutine angekommen bin. Und genau dabei helfen mir einfache Rezepte, die gut bekömmlich sind! Ein solches Rezept präsentiere ich euch heute 🙂

In Kooperation mit ALDI SÜD ist das heutige Rezept entstanden. Denn ihr wisst ja, dass ich regelmäßig von ALDI SÜD ein Thema genannt bekomme, zudem ich ein Rezept entwickle. Im Januar lautetet das Thema „Fitfood gegen den Winterblues“. Ich habe mich über das Thema mit einer sehr lieben Freundin unterhalten, wir haben gemeinsam überlegt was für uns ein passendes Gericht zu diesem Thema wäre. Nachdem wir jeweils diverse Zutaten gedanklich in den Raum geworfen haben, kamen wir auf die Idee die genannten Zutaten zu kombinieren! Aus Blumenkohl und Chiasamen wurde ein Pizzaboden, aus frischen Kräutern ein Pizza-Belag! Da Soulfood auch bei Fitfood nicht fehlen darf, gibts für alle Nicht-Veganer noch frischen Parmesan on Top. (Für die Veganer wäre ein selbstgemachter Parmesan auf Cashew-Basis eine tolle Alternative!). 

Ich habe euch also heute eine gesunde Pizza auf Basis von Blumenkohl mitgebracht! Ja, Blumenkohl, er bildet gemeinsam mit Chiasamen, Sonnenblumenkernen und Currypulver den Boden unserer Pizza. Als Belag gibt´s ein veganes Erbsen-Pesto mit Cashewkernen und frischem Basilikum. Belegt wird die Pizza außerdem mit Cocktail-Tomaten, karamellisierten Cashewkernen, Parmesan und ein paar Klecksen Frischkäse 🙂 Köstlich sage ich euch! Und für mich echtes Fitfood, was gleichzeitig auch Soulfood ist!

Pizzaboden auf Basis von Blumenkohl

Natürlich ist der Pizzaboden auf Blumenkohl-Basis nicht vergleichbar mit einem klassischen Pizza-Teig! Es fehlen schließlich Zutaten wie Getreide und Hefe. Dafür ist unser Pizza-Boden sehr bekömmlich, gesund und obendrein allergiefreundlich. Die Konsistenz ist weich und saftig, trotzdem auch leicht knusprig. Wenn ihr den Boden kurz vor Ende der Backzeit nochmal allein mit Unterhitze backt, wird er unten leicht kross. Insgesamt ist der Pizzaboden aber weicher und saftiger als der klassische Pizzateig!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Cashewkerne und Sonnenblumenkerne: Den Pizzaboden habe ich mit Sonnenblumenkernen gemacht, das Pesto mit Cashewkernen. Ihr könnt jeweils für beides auch nur eines der beiden Dinge verwenden. Mandeln, Kürbiskerne oder Pinienkerne wären weitere Alternativen!
  • Parmesan: Im Pesto selbst ist kein Parmesan, lediglich auf der Pizza selbst habe ich Parmesan verteilt. Das könnt ihr natürlich weglassen, wenn ihr Parmesan nicht vertragt oder euch vegan ernährt. 
  • Frischkäse: Der Frischkäse im Belag ist völlig optional, ihr könnt ihn weglassen oder durch einen veganen Frischkäse ersetzen!

Bei der Rezept-Challenge zum Thema „Fitfood gegen den Winterblues“ von und mit ALDI SÜD machen übrigens drei weitere liebe Blogger-Kolleginen mit! Graziella von graziellas-foodblog.deSaskia vom Instagram Profil whitetulipsandtea und Jasmin von wasdunichtkennst.de

Diese Pizza auf Blumenkohl-Basis ist wirklich mal eine willkommene Abwechslung zur klassischen Pizza. Das tolle an Pizza ist für mich, dass man den Belag immer wieder frei und anders wählen kann. So ist es natürlich auch in diesem Fall! Nehmt als Pizza-Belag die Zutaten, die ihr vertragt und gerne esst! 🙂

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Fabienne

Gesunde Pizza mit Blumenkohl-Boden (vegan und glutenfrei)
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Zutaten für 1 Person
Boden
  1. 35 g Chiasamen
  2. 130 ml Wasser
  3. 270 g Blumenkohl
  4. 40 g Sonnenblumenkerne
  5. 1 EL gem. Cashewkerne
  6. 1/2 EL Currypulver
  7. 1 kl. Zehe Knoblauch
  8. 1 TL getr. Thymian
  9. 2 TL Olivenöl
Pesto
  1. 150 g TK-Erbsen
  2. 50 g Cashewkerne
  3. Handvoll frisches Basilikum
  4. 1 TL Essig
  5. ca. 30 ml Olivenöl
  6. Salz und Pfeffer nach Bedarf
Außerdem
  1. 40 g Frischkäse (in meiner Version: laktosefrei)
  2. Handvoll TK-Erbsen
  3. 4-5 Cocktailtomaten
  4. 50 g Cashewkerne
  5. 1 EL Ahornsirup
  6. Handvoll Parmesan
  7. Handvoll frisches Basilikum
Zubereitung
Boden
  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Chiasamen und Wasser vermengen und für 30 Minuten im Kühlschrank quellen lassen.
  4. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und kurz abkühlen lassen.
  5. Blumenkohl vom Strunk entfernen, in kleine Röschen brechen und gemeinsam mit Sonnenblumenkernen in einem Mixer fein mahlen.
  6. Die Mischung auf dem Backpapier verteilen und für 7-9 Minuten im Ofen backen. Anschließend leicht auskühlen lassen.
  7. Die Blumenkohl-Mischung mit Chia-Wasser-Gemisch, 1 EL gem. Cashewkernen, Gewürzen und Öl zu einer Masse verkneten.
  8. Die Masse auf dem Backpapier zu einer Pizza formen (mit Hilfe von feuchten oder leicht bemehlten Händen). Den Teig etwa 1 cm dick formen.
Pesto
  1. Erbsen in heißem Wasser für 5 Minuten blanchieren, abgießen und kurz auskühlen lassen.
  2. Cashewkerne mahlen.
  3. Erbsen mit Cashewkernen, Essig, frischem Basilikum, Gewürzen und Öl zu einem cremigen Pesto vermixen. Je nach Wunschkonsistenz noch etwas mehr Öl zufügen.
Außerdem
  1. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und mit 1 EL Ahornsirup ablöschen.
  2. Unter Rühren bei kleiner Hitze karamellisieren lassen.
  3. Den Boden mit dem Pesto bestreichen.
  4. Handvoll Erbsen, Cocktailtomaten und Frischkäse Klekse darauf verteilen.
  5. Die Pizza für 10-15 Minuten fertig backen.
  6. Nach dem Backen mit karamellisierten Cashewkernen, Basilikum und Parmesan belegen und genießen!
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, zuckerfreies Rezept, sojafreies Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogbeitrag!
Freiknuspern https://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?