glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan

Kirsch-Bananen Schokocrumble (glutenfrei, vegan)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Schär!

Heute serviere ich euch einen glutenfreien und veganen Kirsch-Bananen Schokocrumble! Ein einfacher und schnell gemachter Crumble, der noch dazu allergiefreundlich ist. Dieses Gericht ist ein Gedicht, ich verspreche es euch 🙂 

 

Es gibt ja solche Kombinationen, die immer funktionieren. Ich habe mich heute mit genau solchen Kombinationen beschäftigt und ein harmonisches Trio für mein heutiges Rezept verwendet. Denn Kirschen und Bananen passen ebenso gut zusammen wie Bananen und Schokolade. Wieso also nicht mal ein Rezept mit Kirschen, Bananen UND Schokolade bzw. Kakao kredenzen? Bei der Kombination dieser drei Zutaten ist ein köstlicher Kirsch-Bananen Schokocrumble entstanden, welchen ich euch heute nicht vorenthalten möchte 🙂

Warum ein Crumble?

Ich bin ein wirklich großer Fan von Crumbles! Denn in der Regel ist so ein Crumble super schnell und einfach hergestellt, eignet sich prima zur Resteverwertung und stellt obendrein ein 1A Dessert da. Wobei ich gestehe, dass ich diesen Crumble rund um die Uhr essen könnte 😀 Ich finde es super praktisch, dass man so ziemlich jedes Obst einfach in eine Auflaufform gibt, mit etwas Süße und Gewürzen aufpeppt und dann knusprige Streusel aus einem schnellen Mürbeteig als Topping darauf verteilt. Dann schiebt man den Crumble nur noch in den Ofen und dieser erfüllt den Rest der Arbeit. Währenddessen räume ich das kleine (und obligatorische) Küchenchaos schnell auf und lasse mir dann den noch warmen Crumble schmecken. Oder ich warte bis er abkühlt. Je nachdem wie groß mein Appetit gerade ist 😀

Um aber auf den Punkt zu kommen: Ein Crumble ist für mich eine Leckerei für “Faule”. Denn auch ich habe nicht immer Lust stundenlang in der Küche zu stehen, nur um eine Leckerei zum Kaffee zu kredenzen. Manchmal muss es super schnell, super einfach und super lecker sein! An solchen Tagen gibt´s dann im Hause freiknuspern immer einen Crumble!

Glutenfreies Mehl von Schär

Passend zu diesem sehr einfachen und schnellen Rezept, habe ich mich mit Schär zusammengetan um die neue Rezeptur des glutenfreien Mehles “Mix B – Brot – Mix” auszutesten. Ihr wisst von meinen Rezepten wahrscheinlich, dass ich mittlerweile nur noch selten auf Mehlmischungen zurückgreife, weil ich mir meine eigenen glutenfreien Mehlsorten gerne zusammenstelle. Es gibt aber Rezepte und Situationen, bei denen ich immer noch auf Mehlmischungen zurückgreife. Zum Einen geschieht dies beim Thema Hefeteig, weil mich ein “frei von” Hefeteig noch immer regelmäßig zur Weißglut treibt und ich mit Mehlmischungen bisher noch die besten Ergebnisse erziele. Zum Anderen gibt´s in Stockholm bei meinem Lieblingsmensch bisher nicht die einzelnen Mehle, die ich gerne verwende. Und da wir auch in Schweden gerne und regelmäßig zusammen backen, nehme ich dann eine Mehlmischung zur Hand!

Außerdem ging es mir bei dem heutigen Crumble ja auch darum, dass das Rezept möglichst schnell, einfach und mit wenigen Zutaten umgesetzt wird. Anstatt also, wie sonst meistens, 2-3 Mehle und Stärkemehle in einem Mürbeteig zu verarbeiten, habe ich den glutenfreien “Mix B – Brot-Mix” von Schär verwendet. Nun fragt ihr euch vielleicht, wieso ich ein “Brotmehl” für einen Crumble benutze. Ihr könntet für diesen Crumble natürlich auch eine andere Mehlmischung oder einzelne Mehle verwenden. Aber ich war mit der Textur und dem Geschmack in dieser Version sehr zufrieden. Reismehl und Vollreismehl sind ebenso Bestandteile dieser Mehl-Mischung wie Maisstärke und Linsenmehl. Der Kakao harmoniert hervorragend mit der leicht herben Brot-Mix-Mehlmischung. Und wenn ihr dann noch Mehl von der Crumble-Zubereitung übrig habt, backt ihr einfach noch ein paar Brötchen hinterher 😀 Praktisch, oder?

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Obst: Ihr könnt natürlich auch nur Kirschen für diesen Crumble verwenden, oder ich tauscht Kirschen und Bananen komplett gegen ein anderes Obst eurer Wahl aus!
  • Süßungsmittel: Ich habe Erythrit als Süßungsmittel benutzt, ihr könntet alternativ auch Xylit verwenden. Bei einem flüssigen Süßungsmittel müsst ihr gegebenenfalls etwas weniger verwenden, damit die Textur und Konsistenz nicht verändert wird. 
  • Mehl: Anstelle des Mix B – Brot-Mix von Schär könnt ihr beispielsweise auch den Mix C – Kuchen und Kekse von Schär oder auch einzelne Mehle verwenden. 
  • Flocken: Die Hirseflocken können auch durch Haferflocken, Buchweizenflocken oder Reisflocken ersetzt werden.

Es gibt im Hause freiknuspern wirklich oft einen Crumble. Wieso ich noch nicht vorher auf die Idee gekommen bin mal etwas Kakao in die Streuselmasse zu geben ist mir, als absoluter Schokoholic, wiedermal ein Rätsel. Naja, besser spät als nie 😀 Ich glaube Kakao wandert jetzt öfter Mal in dieses easypeasy Dessert / Gericht. Geschmacklich scheint mir das eine seeehr gute Idee zu sein, hihi.

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Fabienne

glutenfreier und veganer Kirsch-Bananen Schokocrumble

Portionen 4

Zutaten

Früchte:

  • 600 g TK Kirschen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Süßungsmittel (in meiner Version: Erythrit)
  • 1 EL Speisestärke
  • 4 Bananen

Streusel:

  • 100 g Mix B - Brot-Mix Mehlmischung
  • 140 g kalte pflanzliche Margarine
  • 90 g Hirseflocken
  • 60 g Süßungsmittel (in meiner Version: Erythrit)
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 Vanilleschote
  • Prise Salz

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Streusel:

  1. Trockene Zutaten vermengen.

  2. Die kalte pflanzliche Margarine in Stücken dazu geben und gut verkneten, bis eine krümelige Masse entsteht. Gegebenenfalls 1-2 EL Wasser dazu geben. Die Masse zu einer Kugel formen, flachdrücken, in Folie wickeln und 20-30 Minuten kalt stellen.

Früchte:

  1. Kirschen mit Zitronensaft und Süßungsmittel in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen. Anschließend bei schwacher Hitze ca 5. Min köcheln lassen.

  2. Speisestärke mit 2-3 EL Wasser verrühren, etwas Sud von der Kirschmasse hineingeben und glattrühren. Dann den gesamten Inhalt in den Topf zu den Kirschen gießen und glattrühren. Die Masse sollte nochmal kurz aufkochen, damit es etwas eindickt.

  3. Die Kirschmasse in einer gefetteten Auflaufform verteilen.

  4. Bananen in Scheiben schneiden und auf den Kirschen verteilen.

  5. Von der Streuselmasse immer kleine Stücke abzupfen und über den Früchten verteilen, bis der Teig aufgebraucht oder die Schüssel voll ist!

  6. Den Crumble für circa 25 Minuten backen, bis die Streusel fest geworden sind. Erst nach dem Abkühlen werden die Streusel richtig knusprig!

Schreibe mir einen Kommentar