Aus dem Alltag

Glutenfreie Tipps für Dresden & der Digital Health Heroes Award 2018

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil Marken genannt werden!

Ich berichte euch von meinen glutenfreien und allergiefreundlichen Essenstipps in Dresden! Außerdem berichte ich von der Verleihung des Digital Health Heroes Awards 2018, den freiknuspern gewonnen hat!

 

Ich war neulich in Dresden, das erste Mal überhaupt! Und das hatte einen ganz bestimmten Grund! Denn freiknuspern hat den Digital Health Heroes Award 2018 gewonnen, der von Mein Allergie Portal in´s Leben gerufen wurde. Der Preis wurde im Rahmen des Allergie Kongresses verliehen, der dieses Jahr in Dresden stattfand. Weil es sich zu zweit viel witziger reist, habe ich meine gute Freundin Sarah vom Blog „Die Zottenretter“ mitgenommen. Ihr wisst schon, meine Reisekumpanin die mich auch schon nach London begleitet hat. Wir teilen die Fähigkeit uns auf Reisen unbegrenzt die Bäuche vollzuschlagen! Denn gerade in (für mich) neuen Städten teste ich das glutenfreie und allergiefreundliche Angebot sehr gerne. 

Bevor ich also zur Verleihung des Digital Health Heroes Awards 2018 komme, berichte ich euch von unseren glutenfreien Restaurant-Tipps in Dresden!


 

glutenfreie und laktosefreie Restaurant Tipps für Dresden

 

Frühstück

 

xfresh – Wellness-Restaurant an der Altmarkt Galerie

Wir haben im Wellness-Restaurant xfresh gefrühstückt! Dort gibt es glutenfreie Brötchen (ohne Sesam) von der Marke Betina.es. Die Brötchen kenne ich bereits aus dem Motel One Hotel, die ebenfalls ein glutenfreies Frühtück anbieten. Dazu gab es frische Wurst und Käse, pflanzliche Margarine, frisches Obst und Gemüse und verschiedene Marmeladen. Ich hatte an diesem Morgen keine Lust auf Kaffee, daher habe ich nicht explizit nach laktosefreier Milch gefragt. Ich gehe aber mal davon aus, dass das Restaurant ebenfalls laktosefreie Milch anzubieten gehabt hätte.

Einziger Kritikpunkt: Es gab für jeden von uns zwei Brötchen. Sarah wollte sich gerne noch ein weiteres Brötchen kommen lassen, woraufhin uns mitgeteilt wurde, dass die Brötchen leer sind. Es gab dann noch glutenfreie Bagels (mit Sesam) der Marke Hammermühle, auf die wir dann aber verzichtet hatten. Ich empfehle euch daher, dass ihr euren Besuch vorher telefonisch ankündigt und explizit nach glutenfreiem Frühstück fragt!

Adresse:

xfresh – Wellness-Restaurant Dresden

Webergasse 1 Eingang Altmarkt, 01067 Dresden

 

Restaurants

 

brennNessel

Das Restaurant brennNessel hat eine extra Karte für glutenfreie Speisen und eine extra Karte für vegane Speisen. Ich habe also geschaut, welches Gericht auf beiden Karten auftaucht und habe es bestellt. Gegessen habe ich Pasta mit einer Maronensauce, dazu Fenchel und Artischocken. Das hat mir unheimlich gut geschmeckt! Als Nachtisch gab es noch ein veganes Johannisbeer Sorbet.

Ich empfehle euch hier vorher einen Tisch zu reservieren, da das Restaurant an unserem Besuch ziemlich gut besucht war!

Adresse:

brennNessel Dresden

Schützengasse 18, 01067 Dresden

 

burgerei die Manufaktur

In der burgerei gibt es glutenfreie Brötchen (ohne Sesam)! Neben klassischen Fleisch Patties bietet das Restaurant auch vegane und vegetarische Patties an. Das Personal war sehr gut informiert und konnte uns gut über die einzelnen Zutaten beraten. Ich habe mich für einen veganen Falafel-Pattie entschieden. Die glutenfreien Brötchen waren super lecker. Schön weich und saftig, so wie für mich ein anständiges Burger-Brötchen sein muss!

Kleiner Hinweis zur burgerei: Man kann hier auch glutenfrei frühstücken! Es gibt dann die Burger-Brötchen als „klassisches“ Brötchen, dazu könnt ihr aus verschiedenen Belägen wählen. Das Frühstück haben wir nicht getestet, das wurde uns nur vorher als Information mitgeteilt!

Adresse:

burgerei – die Manufaktur 

Neumarkt 12, 01067 Dresden

 

La Osteria

In der La Osteria gibt es glutenfreie Pasta! Ihr könnt aus ganz verschiedenen Gerichten wählen und einfach glutenfreie Fussili oder Spaghetti dazu bestellen. Ich für meinen Teil habe einen Salat mit Fetakäse gegessen, da mein Bauch von dem leckeren Burger aus der burgerei schon recht gut gefüllt war!

Adresse:

La Osteria Dresden

Kreuzstraße 1, 01067 Dresden

 

xfresh – Wellness-Restaurant

Nachdem uns das Frühstück im Restaurant xfresh gut geschmeckt hat, haben wir am gleichen Tag dort auch zu Abend gegessen. Sarah hat sich für ein glutenfreies Nudelgericht entschieden. Ich habe mir Rosmarinkartoffeln, gebratenes Gemüse und eine Tomatensuppe bestellt. 

Das Peronal konnte mich gut darüber informieren, welche Zutaten in welchen Gerichten enthalten sind. Ich habe mir von der Karte dann einfach mehrere kleine Zwischengänge bestellt. Das hat mir letztendlich von der Menge her auch prima als Hauptgericht gereicht. Das Essen war lecker und ich habe mich gut beraten gefühlt. 

Außerdem war das Team von xfresh so freundlich und hat eine von mir vergessene Tasche für mich aufbewahrt. Ich bin manchmal so vergesslich, ich glaube ich würde meinen Kopf irgendwann mal irgendwo vergessen, wenn er nicht angewachsen wäre! Typisch Fabienne 😀

 

glutenfreie Kekse von der „KeXerei“

 

Bevor es für uns zum Flughafen zurück ging, haben wir einen Zwischenstopp im Hauptbahnhof von Dresden gemacht. Dort gibt es eine kleine Keksmanufaktur, die ebenfalls glutenfreie Kekse anbietet. Leider gab es nur zwei Kekse, die auch milchfrei waren. Eine Sorte davon war mit Sesam, das kam für mich als Sesam-Allergikerin natürlich nicht in Frage. Die andere milchfreie und glutenfreie Kekssorte waren Mocca-Kekse, von denen ich mir gleich zwei Packungen gekauft habe. 

Adresse:

Hauptbahnhof Dresden

Wiener Platz 4, 01069 Dresden


 

Digital Health Heroes Award 2018

 

Nun möchte ich noch ein paar Worte über den Digital Health Heroes Award 2018 verlieren. In´s Leben gerufen wurde der Preis von Mein Allergie Portal, genauer gesagt von Herrn Prof. Harald Jossé, den ich bereits vor einigen Jahren erstmals auf einer Messe kennengelernt habe. Auch mit seiner Frau, Sabine Jossé, stehe ich seit einigen Jahren in Kontakt, da wir gemeinsam in der Jury des „Free From Food Awards“ waren. 

Der Preis wurde im Rahmen des 13. Deutschen Allergie-Kongresses im Internationalen Kongress Center Dresden verliehen. Der Preis wird an Unternehmen, Organisationen und Initiativen verliehen, deren digitales Angebot für Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten hilfreich ist! Ziel des Awards ist es: (laut Zitat auf der Website vom Digital Heath Heroes Award) „medizinisch verlässliche Angebote, die den Betroffenen helfen, ihre Beschwerden zu lindern, zu würdigen und bekannt zu machen.“ 

freiknuspern wurde mit dem Digital Health Heroes Award 2018 in der Kategorie „Nichtallergisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeiten Sektion: Information“ ausgezeichnet. Die Jury hat freiknuspern wie folgt bewertet (Zitat aus der Pressemitteilung auf der Website vom Digital Heath Heroes Award): 

  • als ein vorbildliches Engagement einer Betroffenen, das anderen Allergikern/innen und Nahrungsmittelintoleranten Mut macht und wertvolle Tipps zum besseren Umgang mit den Beschwerden gibt
  • als ein optisch schönes und dennoch äußerst funktionales Angebot, das die Nutzer/innen des Blogs auf einfache und somit leicht umzusetzende Weise zum Nachmachen animiert

Ich freue mich unheimlich über die Auszeichnung und Anerkennung meiner Arbeit! Nun lebe ich schon seit über 5 Jahren mit Allergien und Unverträglichkeiten, mein Asthma ist seit 6 Jahren mein ständiger Begleiter. Trotz vieler Höhen und Tiefen kann ich heute sagen, dass ich mein Asthma und auch die Allergien gut unter Kontrolle habe. Ich lerne in jeder Pollensaison wieder mehr über mich und meinen Körper. Mit jedem erfolgreich entwickelten Rezept merke ich wieder wie viel Freude mir das „frei von“ Backen macht und wie Lecker die Ergebnisse sein können. Über jede Nachricht von meinen Lesern freue ich mich sehr. Über die Jahre hinweg konnte ich viele spannende Menschen kennenlernen, mich mit anderen Betroffenen austauschen und tolle neue Freundschaften schließen.

Ich bin froh, dass freiknuspern für viele Betroffene eine Anlaufstelle ist! Ich möchte auch weiterhin gerne dafür sorgen, dass ihr unbeschwert und mit Genuss essen könnt! So gut es geht möchte ich mit freiknuspern außerdem auch weiterhin dabei behilflich sein, den Alltag mit Allergien und Unverträglichkeiten so angenehm wie möglich zu gestalten!

Vielen Dank an die Juroren und das Team von Mein Allergie Portal! Ich freue mich sehr über die Auszeichnung mit dem Digital Health Heroes Award 2018!


 

Dresden – Mein Fazit

 

Natürlich hatten wir an einem Wochenende nicht die Zeit um jeden Zentimeter von Dresden zu erkunden. Aber ich würde sagen, dass wir das „Wichtigste“ gesehen haben. Die Altstadt gefällt mir unheimlich gut, auch wenn viele Wahrzeichen, Gebäude und Straßen derzeit restauriert oder bebaut wurden. Der Altstadt-Kern ist gemütlich, lädt zum Verweilen und Schlendern ein, bietet diverse Einkaufsmöglichkeiten und hat vielerlei Sehenswertes!

Durch die Neustadt haben Sarah und ich nur einen kurzen Spaziergang gemacht. Hier haben wir uns offen gestanden nicht sehr wohl gefühlt. Da hat uns die Altstadt deutlich besser gefallen!

Für das kurze Wochenende hatten wir auch kulinarisch nichts zu mäckern. In den oben genannten Restaurants haben wir uns sehr wohl gefühlt!

Solltet ihr Dresden mal einen Besuch abstatten wollen, so helfen euch meine glutenfreien und laktosefreien Restaurant-Tipps für Dresden hoffentlich weiter 🙂

Eure Fabienne

Kommentare (2)

  • Hallo Fabienne,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Auszeichnung! Ich freue mich sehr für dich!

    Schön, dass dir DD so gut gefallen hat! .. ich muss zugeben- ich war sehr überrascht, da sich anscheinend essenstechnisch so viel in DD getan hat. Als ich in Dresden angefangen habe zu studieren gab es noch nicht mal eine Kennzeichnung der Allergene in der Mensa und das Studentenwerk war zu der Zeit auch nicht gewillt etwas daran zu ändern- als ich fast fertig war mit dem Studium gab es sogar in manchen Mensen vegane Gerichte (Essen gehen war ja als Student eher weniger drin..)- ein Glück wandelt es sich zur Zeit für uns Allergiker zum Vorteil. Ich muss die von dir vorgeschlagenen Restaurants unbedingt (!) ausprobieren, wenn ich im November wieder da bin. Also an dieser Stelle: Danke für diese schöne Vorstellung der Möglichkeiten!

    Viele Grüße Julia

    PS: Die Neustadt hat dir nicht gefallen? Warum nicht? Ich habe früher da gewohnt und es war eigentlich immer sehr schön- außerdem gibt es dort auch ein paar Lokationen bezüglich allergiefreundlichem Essen. (Ist ja da so „alternativ und hipp“- zumindest war es mal so..)
    PPS: schade das es keinen Newsletter mehr gibt!

    Antworten
    • Liebe Julia,

      Wahnsinn, da scheint sich ja wirklich etwas getan zu haben in Dresden! Das ist ja sehr erfreulich zu lesen. Ich wünsche dir viel Freude beim Testen der Restaurants, da solltest du jetzt definitiv mehr Auswahl haben 🙂

      Das hippe der Neustadt fand ich ganz interessant, allerdings haben wir uns glaube ich in zu viele schräge Ecken verlaufen 😀 Ich bin ein Dorfkind und dann gerne mal schnell übersättigt und auch irgendwie überfordert. Da habe ich mich in der eher gediegeneren Altstadt wohler gefühlt. Aber uns hat es höchst wahrscheinlich in ungünstige Ecken verschlagen.

      Ganz viel Freude bei deinem erneuten Dresden-Besuch!
      Viele liebe Grüße,
      Fabienne

      P.s. der Newsletter macht derzeit nur eine Pause, weil ich überlege wie ich ihn neu gestalte 🙂 Da kommt also wieder was 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar