glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan

Gebackene Birne zum Frühstück (glutenfrei und vegan)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD!

Ein schnelles, winterliches und bekömmliches Frühstück ist meine gebackene und gefüllte Birne aus dem Ofen!

Birnen und ich sind uns in den letzten Monaten wirklich wieder näher gekommen! Man könnte fast sagen, dass ich plötzlich wieder auf den Birnen-Geschmack gekommen bin. Denn eine ganze Weile lang habe ich Birnen gemieden, da ich sie einfach nicht gut vertragen habe. Doch seit dem letzten Jahr vertrage ich sie wieder richtig gut und daher wandert sie regelmäßig in mein Einkaufskörbchen. Im heutigen Rezept ist sie gemeinsam mit Cranberries, etwas Orangensaft und Zimt in den Ofen gewandert. Dabei herausgekommen ist eine gebackene und gefüllte Birne, die ein nahrhaftes und schnelles Frühstück darstellt!

freiknuspern und die Birne

Die Birne zählte zu den Früchten, die ich etwas vermisst habe, was trotz meiner Allergien und Unverträglichkeiten wirklich selten vorkommt. Aber für Birnen gibt´s nunmal auch keinen wirklichen Ersatz, es blieb mir also nicht viel übrig als sie zu vermeiden und mir andere fruchtige Alternativen zu suchen. Doch nachdem ich im Frühling 2018 mit sehr wenig Pollenbeschwerden davon gekommen bin und auch mit den Spätblühern keine allzu großen Probleme hatte, habe ich mich an Birnen wieder herangetraut. Denn bei mir hängen viele Lebensmittel als Kreuzallergie mit meinen Pollenallergien zusammen. Wenn das eine also ganz gut ist, ist das andere meist auch gut. Mutig und motiviert bin ich also in den Supermarkt gewatschelt und habe verschiedene Birnen-Sorten eingekauft. Zuhause angekommen habe ich sie dann getestet und mit einem mulmigen Gefühl im Bauch auf Reaktionen gewartet. Nachdem ich mir fast die Beine in den Bauch gestanden und gewartet habe, beschlich mich allmählich das Gefühl, dass da nun vielleicht gar nichts mehr kommt. Diese Versuche habe ich natürlich noch mehrfach durchgeführt und bisher (toi toi toi) läuft es prima mit der Birne und mir 🙂

Die ALDI SÜD Bloggerchallenge

“Fitmacher-Frühstück – fit ins Jahr, fit in den Tag” – das ist das Motto der ALDI SÜD Bloggerchallenge, der ich mich auch in diesem Monat wieder gerne stellen möchte. Ziel der Rezeptechallenge ist es, dass ich ein passendes Rezept für dieses Motto mit den Lebensmitteln von ALDI SÜD umsetze. Ich hatte viele Ideen, die zu diesem Motto gepasst hätten. Denn ich probiere mich bei Frühstücksrezepten immer wieder gerne neu aus. Hängengeblieben bin ich dann allerdings bei der Idee eine “Ofen-Birne” zu kredenzen. Denn dieses Gericht ist einfach und schnell, kann beliebig abgewandelt werden und zählt meiner Ansicht nach zu einem “Fitmacher-Frühstück”.

Wie immer gibt´s bei lieben Bloggerkolleginnen ebenfalls Rezepte passend zum oben genannten Thema zu entdecken. Denn neben mir, beteiligen sich noch einige weitere Bloggerinnen an der tollen Challenge von und mit ALDI SÜD! 

Infos zur “Bewusste Ernährung” Kampagne von ALDI SÜD

Ab Januar dreht sich bei ALDI SÜD alles um die “Bewusste Ernährung” Kampagne, bei der sich ALDI SÜD für eine gesunde und bewusste Ernährung der Kunden einsetzen möchte. Im Zuge dessen findet bald ein großer Produkttest statt. Derzeit läuft der Aufruf für den Produkttest, bei der die Kunden einen veganen Energieriegel zur Verfügung gestellt bekommen. Der Energieriegel, dessen Geschmacksrichtung am besten abschneidet, wird dauerhaft in das ALDI SÜD Sortiment aufgenommen. Zu testen gibt es den veganen Energieriegel in 3 Geschmacksrichtungen. Bis zum 22.1. könnt ihr euch unter diesem Link als Produkttester bewerben. Der vegane, glutenfreie Paleo Frucht-Nuss-Riegel wird euch dann zum Testen zugeschickt.

Da die Riegel leider Datteln enthalten, kann ich euch an dieser Stelle keine persönliche Meinung zum Geschmack darlegen, denn aufgrund meiner Dattel-Allergie sind die Riegel für mich ungeeignet. Da sie aber trotzdem glutenfrei und vegan sind, haben einige von Euch vielleicht Interesse daran die Produkte zu testen (sollten das eure Allergien und Unverträglichkeiten zulassen) und dadurch mitzuentscheiden, welcher Riegel mit in das Sortiment von ALDI SÜD aufgenommen wird!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Da dieses Rezept aus sehr wenigen Zutaten besteht, möchte ich euch an dieser Stelle gar keine großen Variationsmöglichkeiten auflisten. Denn ihr könnt dieses Gericht wirklich ganz einfach völlig unterschiedlich gestalten.

Solltet ihr sie vertragen, könnt ihr gehackte Haselnüsse oder Mandeln als Topping verwenden. Wer das Rezept vegan halten möchte, lässt den (laktosefreien) Frischkäse weg. Wer kein Zimt mag, nimmt stattdessen Vanille. Wer keine Cranberries möchte, nimmt getrocknete Pflaumen. Ihr seht – dieses Fitmacher-Frühstücksgericht lässt sich wunderbar vielseitig abwandeln! Probiert es einfach aus 🙂

Wie immer wünsche ich euch viel Freude beim Nachbacken. Lasst es euch schmecken!

Eure Fabienne

Gebackene Birne zum Frühstück

Portionen 2

Zutaten

  • 2 Birnen
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Bio Orange
  • 60 g Cranberries
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Ahornsirup
  • 30 g Kürbiskerne

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Die Birnen halbieren und das Kerngehäuse aushöhlen.

  3. Cranberries grob hacken und mit Zimt und Orangensaft vermengen.

  4. Pinienkerne und Kürbiskerne vermengen und grob hacken.

  5. Die Birnen mit Ahornsirup bestreichen und für 20 Minuten in einer Auflaufform backen.

  6. Anschließend die vorbereitete Cranberrie-Mischung sowie die Kürbiskerne und Pinienkerne in der ausgehöhlten Fläche verteilen.

  7. 5-10 Minuten weiterbacken, bis die Birne die gewünschte Konsistenz hat.

  8. Guten Appetit! 

Schreibe mir einen Kommentar