glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Selbstgemachter Erdbeer-Eistee mit Minze

*Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD!

Pünktlich zur Erdbeer-Saison verrate ich euch ein leckeres Rezept für einen selbstgemachten Erdbeer-Eistee mit Minze, der ohne Zucker auskommt!

Ich habe Eistee selbst gemacht! Aber nicht irgendeinen Eistee, nein, ein mega guter Erdbeer-Eistee mit Minze. Ich könnte diesen Eistee auf Ex leer trinken, so gut ist er. Den werde ich diesen Sommer sicher nicht das letzte Mal gemacht haben hihi. Das Rezept ist super easy, braucht nur wenige Zutaten und kommt ohne Zucker aus. Nichts wie ran an die Erdbeeren!

ALDI SÜD Bloggerchallenge

Das heutige Rezept ist mein Beitrag zur ALDI SÜD Bloggerchallenge, der ich mich auch dieses Mal wieder mit Freude gestellt habe! Das Motto, zu dem wir dieses Mal ein leckeres Rezept kreieren sollten, lautete: Erdbeerliebe!

Wie immer bei der Rezeptchallenge findet ihr in dieser Woche auch viele weitere Erdbeer-Rezepte bei lieben Bloggerkollegen:

Ich war sofort begeistert von dem Motto! Denn Erdbeeren liebe ich im Sommer seeeehr! Sie sind so herrlich vielseitig. Auf die Idee, mit ihnen Eistee zu machen, kam ich vorher allerdings nicht. Als ich neulich dann wieder bei ALDI SÜD einkaufen war, kam mir der Gedanke Eistee selbst zu machen. Denn ich stand vor dem Regal mit den Chiasamen (die waren im Hause freiknuspern nämlich leer gegangen) und wollte eigentlich nur Nachschub kaufen. Dann dachte ich mir aber, dass sich diese Chiasamen eigentlich in einem Eistee ganz cool machen würden. Ich wollte so eine Art “Bubble Tea” damit probieren. Herausgekommen ist ein sehr leckerer hausgemachter Erdbeer-Eistee mit Minze, der dank der Chiasamen an eine Art Bubble Tea erinnert hihi.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Minze: Die Minze gibt dem Ganzen das extra Frische-Erlebnis. Geschmacklich könnte ich mir Zitronenmelisse oder Basilikum aber auch gut vorstellen.
  • Chiasamen: Die Chiasamen sind völlig optional. Ich finde sie geben dem Eistee einen leichten “Bubbletea”-Charakter. Ihr könnt sie weglassen oder stattdessen beispielsweise auch Basilikumsamen verwenden.
  • Süßungsmittel: Die Süße ist völlig optional und abhängig von euren Vorlieben. Ich verwende eine kleine Menge Ahornsirup. Ihr könnt ihn weglassen oder einen anderen Sirup eurer Wahl benutzen.
  • Tee: Ich verwende Schwarztee, ihr könnt aber jeden Tee eurer Wahl benutzen.

Ich bewahre den Eistee im Kühlschrank auf und trinke ihn innerhalb von zwei Tagen leer! Ihr solltet diese Leckerei unbedingt ausprobieren, herrlich lecker und erfrischend. Perfekt für die sommerlichen Tage 🙂

Eure Fabienne

Selbstgemachter Erdbeer-Eistee ohne Zucker

Portionen 2 Liter

Zutaten

  • 900 g Erdbeeren
  • 1 Bio Limette oder Zitrone
  • 1 kleiner Bund frische Minze
  • 1,5 l Wasser
  • 3 Teebeutel der Wahl bei mir: Schwarztee
  • 1 kleine Handvoll Chiasamen optional
  • 2 EL Ahornsirup optional
  • Eiswürfel optional

Anleitungen

  1. Die Erdbeeren waschen, dem Strunk entfernen und die Erdbeeren klein schneiden.

  2. Etwas von der Schale der Bio Limette oder Zitrone abreiben und den Saft auspressen.

  3. Beides mit den geschnittenen Erdbeeren in eine Schüssel geben. 

  4. Die Masse pürieren und durch ein Sieb gießen.

  5. Den Tee der Wahl im Wasser kochen und die frische Minze dazu geben. Den Tee abkühlen lassen.

  6. Erdbeerpüree und Tee verrühren, nach Wunsch mit Ahornsirup süßen. Optional eine Handvoll Chiasamen dazu geben und verrühren.

  7. Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2 Tagen aufbrauchen.

Kommentare (2)

  • Mhhh das hört sich verdammt lecker an! Ich liebe Erdbeeren und machen mir fast jeden Morgen einen Shake mit Erdbeeren und Bananen. Dazu gebe ich immer noch etwas Chlorella-Pulver von vitaminexpress.org/chlorella, um die Entgiftungsprozesse des Körpers etwas anzukurbeln. Dein Eistee hört sich wie das perfekte Sommergetränk für mich an und wird auf jeden Fall ausprobiert. Danke dir für das tolle Rezept! 🙂

    LG
    Sanni

    Antworten
    • Hey Sanni,

      ich freue mich, dass dir das Rezept zusagt.
      Liebe grüße,
      Fabienne

      Antworten

Schreibe mir einen Kommentar