glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Rhabarber-Erdbeer Granola Cups (glutenfrei & vegan)

Es gibt eine weitere Leckerei mit der Traumkombi Rhabarber-Erdbeer! Genauer gesagt glutenfreie und vegane Granola Cups mit Fruchtfüllung.

Ich kann mich nur wiederholen: Die Kombi aus Erdbeeren und Rhabarber ist eine meiner Liebsten! Deshalb habe ich euch heute auch wieder eine Kreation mit dieser Traumkombi gemacht.

Es gibt glutenfreie und vegane Granola Cups, die mit einer Erdbeer-Rhabarber Masse gefüllt sind. Das Rezept ist nicht nur glutenfrei und vegan, sondern auch sojafrei, nussfrei und ohne klassischen Rohrzucker.

Für manche meiner Rezepte fehlt mir oft ein genauer oder kurzer Titel. Das heutige Rezept ist so eines von ihnen, mir fällt nämlich kein besseres Wort ein als ein Cup 😀

Die Masse wird zwar in einem Muffinblech gebacken, aber ein Muffin ist das ja nun wirklich nicht. Ihr müsst euch also mit der Bezeichnung “gefüllte Granola Cups” zufrieden geben – oder ihr merkt euch einfach “was ziemlich leckeres, törtchenartiges aus Granolazutaten und mit Fruchtfüllung” 😀

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Kokosblütenzucker: Anstelle vom Kokoszucker funktioniert bestimmt auch Xylit oder Erythrit.
  • Chiasamen: Die Chiasamen können auch durch geschrotete Leinsamen ersetzt werden.
  • glutenfreie Haferflocken: Ein Teil der glutenfreien Haferflocken kann auch durch Buchweizenflocken, Hirseflocken oder Quinoaflocken ersetzt werden. 

Diese Cups lassen sich als Kuchenersatz oder als kleiner Nachtisch hervorragend genießen. Ich wünsche euch wie immer viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Fabienne

Rhabarber-Erdbeer Granola Cups (glutenfrei & vegan)

Portionen 12 Stück

Zutaten

Kompott

  • 260 g Rhabarber
  • 260 g Erdbeeren
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 1 Bio Zitrone
  • 20 g Speisestärke
  • 40 g Chiasamen

Cups

  • 130 g gem. gf Haferflocken
  • 130 g ganze gf Haferflocken
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 2 TL Backpulver
  • 160-180 g flüssiges Kokosöl

Anleitungen

Kompott

  1. Früchte klein schneiden und mit Abrieb und Saft der Zitrone bei mittlerer Hitze aufkochen, bis die Früchte weich sind. Kokoszucker dazu geben und verrühren.

  2. Die Masse pürieren.

  3. Speisestärke in 1-2 EL Wasser glatt rühren.

    Chiasamen und Speisestärke einrühren, eindicken lassen und vollständig auskühlen lassen.

Cups

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen.

  3. Die Zutaten für die Cups mit der Hand vermengen, bis die Zutaten zu einer haftenden Masse zusammen kommen. Je nach verwendeten Flocken kann dafür noch etwas mehr flüssiges Kokosöl nötig sein.

  4. Jeweils 1 EL der Cups-Masse in die Förmchen geben und festdrücken.

  5. Den Boden für 10 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen, bis der Boden fest ist.

  6. Jeweils 1-2 EL Kompott auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Anschließend nochmal 1 EL der Cups-Masse auf der Füllung verteilen und vorsichtig festdrücken.

  7. Die Cups für weitere 20-25 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen, bevor sie serviert werden. Sie werden erst nach dem Auskühlen knusprig.

  8. Die Cups im Kühlschrank aufbewahren. 

Schreibe mir einen Kommentar