glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

FroYo Mango-Kokos Eiscups (glutenfrei und vegan)

Das Wetter schreit nach Eis! Daher serviere ich euch heute glutenfreie und vegane Frozen Yoghurt Mango-Kokos Eishäppchen!

Ich bringe euch eine kleine Eis-Erfrischung in Form von leckeren und gesünderen glutenfreien und veganen Mango-Kokos Frozen Yoghurt Cups mit Knusperboden mit! Das Rezept ist außerdem sojafrei, ohne Datteln, ohne Feigen, ohne klassischen Rohrzucker und auch nussfrei möglich.

freiknuspern und die Mango

Ich kann es eigentlich noch immer nicht glauben, dass ich euch wirklich ein Rezept mit Mango mitbringe! Denn die Mango und ich haben uns über 5 Jahre so gar nicht verstanden. Ich mochte sie, aber sie mochte mich nicht 😀 Denn ich habe mit zum teil sehr heftigen allergischen Reaktionen auf diese erfrischende Frucht reagiert. Die Mango war seither eine der wenigen Früchte, die ich (besonders im Sommer) vermisst habe. Denn ich kann ja abgesehen von Birnen, Bananen und SunGold Kiwis keine gelben Früchte essen. Das ist an sich okay, weil ich Beeren liiiiebe und trotzdem genug Auswahl an verträglichem Obst habe. Aber die Mango ist einfach der Inbegriff vom Sommer für mich! So frisch, irgendwie exotisch, vielseitig einsetzbar – ich mag Mango!

Im letzten Jahr habe ich dann erstmals kleine Mango-Erfolge gefeiert, denn ich habe einen laktosefreien Joghurt mit Mangostückchen darin gut vertragen. Das hat mich mutiger gemacht! So kam es, dass ich mir immer wenn ich am Stockholmer Flughafen war (Herzmann wohnt in Schweden, ich bin also recht oft dort) einen Chiapudding mit Mangos on Top in einem der Restaurants am Airport gekauft habe. Nachdem auch das immer wieder gut geklappt hat (und die Mango augenscheinlich auch nicht gekocht oder gebacken wurde) kam die Hoffnung auf, dass ich mich an frischer Mango probieren könnte.

Und siehe da: Heute habe ich ein Rezept mit Mango für euch! Wenn ich diese sommerliche Frucht schon endlich wieder ganz gut vertrage, will ich das auch gebührend feiern! Da muss ja wohl umgehend ein Rezept her, oder?

Ich werde natürlich jetzt nicht rund um die Uhr Mango essen, übertreiben muss ich es ja auch nicht! Dafür bin ich einfach auch noch zu vorsichtig mit dieser gelben Frucht. Aber hin und wieder werde ich mir in diesem Sommer mit Sicherheit ein bisschen Mango genehmigen und mich tierisch daran erfreuen! 🙂

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Mango: Wer keine Mango verträgt, kann natürlich auch jede andere Frucht der Wahl nehmen. Die Frucht wird einfach püriert und dann gefroren.

Süßungsmittel: Ich habe Xylit und Agavendicksaft verwendet. Erythrit und Reissirup oder Kokosblütenzucker und Ahornsirup wären mögliche Alternativen.

veganer Joghurt: Ich verwende einen veganen Joghurt auf Kokosbasis. Ihr solltet aber auch jeden anderen Joghurt eurer Wahl verwenden können.

Müsliboden: Mein Müsliboden besteht aus gehackten Mandeln, glutenfreien Hafer- oder Buchweizenflocken und Kakaonibs. Ihr könnt die Flocken und die Mandeln beliebig durch andere ähnliche Zutaten wie Hirseflocken, Quinoaflocken oder auch gehackte Sonnenblumenkerne ersetzen. Gekauftes Müsli eurer Wahl könnt ihr natürlich auch benutzen.

Ich liebe solche schnellen und einfachen erfrischenden Eis-Rezepte. Man benötigt nur wenige Zutaten, die obendrein allesamt sehr variabel sind, braucht keine Eismaschine und kann einfach alles nach Lust und Laune zusammenwerfen. Solltet ihr unbedingt ausprobieren 😀

Kommt gut durch die Hitze!

Eure Fabienne

glutenfreie und vegane Mango-Kokos FroYo Eis Häppchen

Portionen 12 Stück

Zutaten

Menge reicht für 1 Muffinblech mit 12 Stück

Müsliboden

  • 100 g flüssiges Kokosöl
  • 50 g Xylit Zucker
  • 50 g glutenfreie Flocken bei mir: gf Haferflocken und Buchweizenflocken
  • 30 g geh. Mandeln
  • 20 g Kokosraspeln
  • Handvoll Kakaonibs
  • 10 g Kakaopulver

Joghurt-Schicht

  • 400 g veganer Joghurt der Wahl bei mir: Kokosjoghurt
  • 1 Bio Zitrone
  • 70 g Agavendicksaft
  • 50 g Kokosraspeln

Mango-Schicht

  • 300 g Mango-Püree

Anleitungen

Müsliboden

  1. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen.

  2. Alle Zutaten vermengen.

  3. Jeweils 1 EL in jedes Muffinförmchen geben und vorsichtig festdrücken. Den Boden für 10-15 Minuten im Gefrierfach fest werden lassen.

Joghurt-Schicht

  1. Zesten von der Zitrone abreiben. Saft auspressen.

  2. Alle Zutaten vermengen.

  3. Jeweils 1-2 EL auf den vorgefrorenen Boden geben.

  4. Für circa 1 Stunde einfrieren.

Mango-Püree

  1. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen. Alles zu einer glatten Masse pürieren.

  2. Jeweils 1-2 EL auf die Joghurt-Schicht geben und für mindestens 4-5 Stunden oder über Nacht vollständig gefrieren lassen.

Schreibe mir einen Kommentar