glutenfrei laktosefrei vegan zuckerfrei

Schneller Chiapudding (glutenfrei und vegan)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD!

Wer hat Lust auf Chiapudding? Ich teile mein liebstes Chiapudding-Rezept mit euch! Super easy, schnell und gesund.

Mit so manchen Trend-Gerichten komme ich entweder gar nicht oder sehr spät um die Ecke. Liegt einfach daran, dass ich die einfachsten Sachen manchmal nicht auf dem Schirm habe. Oder daran, dass ich bestimmte Trend-Gerichte nicht mag. Den Chiapudding mag ich sehr, den hatte ich bisher nur nie als Rezeptidee für freiknuspern auf dem Schirm. Warum bleibt mir wiedermal ein Rätsel, denn ich esse ihn gerne! Deshalb teile ich heute mein einfaches, gesundes, allergiefreundliches Rezept für Chiapudding mit euch 🙂

Ich mag den Chiapudding am liebsten, wenn er etwas fester und schön kalt ist! Daher bereite ich ihn in der Regel im Voraus zu, stelle ihn über Nacht in den Kühlschrank und genieße ihn dann am nächsten Morgen.

ALDI SÜD Bloggerchallenge

Das heutige Rezept ist mein Beitrag zur ALDI SÜD Bloggerchallenge im Juli, der ich mich auch dieses Mal wieder mit großer Freude gestellt habe! Wie jedes Mal, hat uns das Team von ALDI SÜD auch dieses Mal ein Motto als Aufgabe gestellt. Ein ganz besonderes Motto, um genau zu sein. Denn seit Neuestem gibt es bei ALDI SÜD viele Produkte von der Marke Schneekoppe. Die Aufgabe war also: Kreiere ein leckeres Rezept mit den Bio Superfood Produkten von Schneekoppe!

Ich habe mir die Chiasamen, den Agavendicksaft und den ungesüßten Soja-Reis Drink für diese Rezeptentwicklung geschnappt. Mehr braucht es für unseren leckeren Chiapudding auch gar nicht 🙂

Eine Übersicht der gesamten Schneekoppe-Produkte, die es bei ALDI SÜD gibt, findet ihr hier.

Wie immer bei der Rezeptchallenge findet ihr in dieser Woche auch viele weitere Rezepte mit den Schneekoppe Produkten bei lieben Bloggerkollegen:

Ein paar Hinweise zu Chiasamen

Chiasamen sind sehr ballaststoffreich und quellen im Darm stark auf, sie binden also sehr viel Flüssigkeit. Wer Chiasamen nicht gewöhnt ist, gewöhnt seinen Darm also lieber langsam an diese Ballaststoff-Bombe. Es empfiehlt sich außerdem viel Wasser nachzutrinken, wenn man Chiasamen (oder auch Flohsamen oder Leinsamen) zu sich nimmt!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieenstprechend):

Das wunderbare an diesem Gericht ist die endlose Vielfalt, die damit einhergeht! Denn das Basisrezept lässt sich super vielfältig abwandeln. Ihr könnt beispielsweise verschiedene Pflanzendrinks eurer Wahl benutzen. Unterschiedliche Früchte peppen den Chiapudding außerdem auch auf. Wer es gerne süßer mag, tobt sich bei den Sirup-Sorten aus (Agavendicksaft, Ahornsirup, Reissirup, Kokosblütensirup etc.). Experimente mit Kräutern und Gewürzen finde ich auch ziemlich empfehlenswer (ich persönlich finde Minze, Basilikum, Thymian, Vanille und Tonkabohne je nach Kombination ziemlich gut). Verschiedene Toppings eurer Wahl runden das Frühstück ab. Bei mir darf beispielsweise etwas Knuspriges nie fehlen!

Ich wünsche euch wie immer viel Freude beim Ausprobieren dieses Rezeptes. Lasst es euch schmecken.

Eure Fabienne

glutenfreier und veganer Chiapudding

Portionen 3 Personen

Zutaten

Für drei Gläser Chiapudding

  • 70 g Chiasamen bei mir: Schneekoppe
  • 500 ml pflanzliche Milch bei mir: Schneekoppe
  • 3 EL Agavendicksaft bei mir: Schneekoppe
  • 1 Bio Zitrone

Fruchtkompott

  • 200 g TK-Himbeeren (oder frische)
  • 3-4 TL Chiasamen (nach Wunsch mehr, je nach gewünschter Konsistenz) bei mir: Schneekoppe
  • 2 EL Agavendicksaft bei mir: Schneekoppe

Knuspertopping

  • Handvoll Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Agavendicksaft bei mir: Schneekoppe

Anleitungen

  1. Von der Bio Zitrone ein paar Zesten abreiben. Die Zutaten für den Chiapudding verrühren und quellen lassen. Die Quellzeit sollte mindestens 30 Minuten, besser über Nacht sein.

Fruchtkompott

  1. Die TK-Himbeeren entweder auftauen lassen oder kurz aufkochen. Die Masse pürieren und anschließend Chiasamen und Agavendicksaft einrühren. Quellen lassen. Die Quellzeit sollte mindestens 30 Minuten, besser über Nacht sein.

Knuspertopping

  1. Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

  2. Agavendicksaft einrühren, unter Rühren ein paar Minuten karamellisieren lassen.

  3. Auskühlen lassen und in Stücke brechen.

  4. Den Chiapudding mit dem Fruchtkompott und dem Knuspertopping in einem Glas schichten und im Kühlschrank aufbewahren.

Schreibe mir einen Kommentar