glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Fruchtiger Cookie Dough (glutenfrei und vegan)

Heute gibt es einen easypeasy allergiefreundlichen Cookie Dough mit leckerem Fruchtpüree!

Schon vor einigen Monaten habe ich euch das Rezept für meinen geliebten Chocolate Chip Cookie Dough ohne Kichererbsen verraten. Das Rezept war natürlich glutenfrei, vegan, ohne Datteln, ohne raffinierten Zucker und insgesamt ziemlich allergiefreundlich!

Da ich von diesem Rezept noch immer sehr begeistert bin, wollte ich noch mal eine etwas andere Variante aus diesem Grundrezept zaubern. Dafür habe ich mir einige Beeren der Saison geschnappt und einen leckeren glutenfreien und veganen fruchtigen Cookie Dough kredenzt.

Wie isst man diesen Cookie Dough?

Ich esse meinen Cookie Dough nach wie vor mit Hilfe eines Löffels aus einem Schälchen heraus, ähnlich wie man ein Eis essen würde. Es ist aber natürlich auch möglich kleine Bällchen zu formen und sie wie Pralinen zu naschen. Da das Fruchtpüree in diesem Cookie Dough allerdings nicht ganz soooo fest ist, müsst ihr hier beim Formen etwas vorsichtiger sein, solltet ihr euch für die Bällchen-Variante entscheiden.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Süßungsmittel: Ich verwende Reissirup oder Agavendicksaft für dieses Rezept. Ihr könnt alternativ auch Ahornsirup, Kokosblütensirup oder andere flüssige Süßungsmittel eurer Wahl verwenden.
  • Früchte: Ich habe eine tiefgefrorene Beerenmischung verwendet. Ihr solltet das Rezept aber auch mit anderen Früchten eurer Wahl zubereiten können.
  • pflanzliche Milch: Nehmt einen Pflanzendrink eurer Wahl für dieses Rezept.
  • gem. Mandeln: Ich verwende für dieses Rezept eine Mischung aus gemahlenen Mandeln, gemahlenen Erdmandeln und gemahlenen Sonnenblumenkernen. Wenn ihr möchtet könnt ihr auch nur gemahlene Mandeln verwenden oder das Rezept ohne gemahlene Erdmandeln machen und diese Menge auf Sonnenblumenkerne und Mandeln ersetzen. Andere gemahlene Nüsse sollten auch funktionieren.

Ich bewahre diesen Cookie Dough im Kühlschrank auf und esse die Menge innerhalb von circa 5 Tagen auf. Selbstverständlich teile ich sie mit meinen Testessern 😉 Ihr könnt also, wenn ihr den Cookie Dough alleine verdrücken möchtet, auch nur die Hälfte der angegeben Menge zubereiten.

Wie immer wünsche ich euch viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Fabienne

glutenfreier und veganer fruchtiger Cookie Dough

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 120 g flüssiges Kokosöl
  • 300 g gemahlene Mandeln alternativ: 200 g gem. Erdmandeln und 100 g gem. Sonnenblumenkerne
  • 5 EL pflanzliche Milch der Wahl
  • 6 EL Sirup der Wahl
  • 1 Vanilleschote
  • 300 g TK Beerenmischung
  • 70 g Chiasamen

Anleitungen

  1. Zunächst das Fruchtpüree vorbereiten. Dafür die TK-Beeren in einem Topf aufkochen, pürieren und anschließend Chiasamen und 2 EL Sirup einrühren.

  2. Vollständig abkühlen lassen.

  3. Dann die Vanilleschote auskratzen und mit Milch der Wahl, 4 EL Sirup und flüssigem Kokosöl vermengen.

  4. Die gemahlenen Mandeln vorsichtig unter die Kokosöl-Mischung rühren, bis eine recht feste und klebrige Masse entsteht.

  5. Abwechselnd die Mandel-Masse mit dem Fruchtpüree in eine Form geben und mit Hilfe einer Gabel etwas verswirlen.

  6. Die Masse für mindestens 2 Stunden fest werden lassen und entweder aus der Form löffeln oder aus der Masse kleine Bällchen formen.

  7. Der Cookie Dough sollte die ganze Zeit über im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Schreibe mir einen Kommentar