fructosearm glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Knusprige Quinoa-Pizza aus zwei Zutaten ohne Hefe (glutenfrei und vegan)

Heute gibt es eine schnelle, knusprige, allergiefreundliche und gesunde Pizza-Variante! Ich serviere euch eine glutenfreie und hefefreie Quinoa-Pizza aus zwei Zutaten.

Schon lange war ich auf der Suche nach einem schnellen, knusprigen Pizza-Rezept, welches nicht nur glutenfrei, sondern auch hefefrei ist. Heute ist es endlich soweit, ich präsentiere euch ein solches Rezept! Es gibt glutenfreie, vegane, hefefreie Quinoa-Pizza ohne Mehl und aus nur zwei Zutaten.

Inspiriert von…

Pizza hat im Hause freiknuspern einen besonderen Stellenwert, denn Papa- freiknuspern liiiiebt Pizza und hat vor einigen Jahren den Pizza-Freitag eingeführt. Mein Herzmann-freiknuspern ist mittlerweile mit auf den Zug aufgesprungen und hegt Freitags nun auch immer Pizza-Gelüste. Dadurch kommt es natürlich dazu, dass ich mich wieder mehr mit verschiedenen Pizza-Rezepten beschäftige. Schon länger war ich auf der Suche nach einem glutenfreien Pizza-Rezept, welches auch ohne Hefe auskommt. Vor einer Weile bin ich auf dem wunderbaren Blog justinekeptcalmandwentvegan.com auf ein Rezept für eine hefefreie und glutenfreie Pizza aufmerksam geworden. Das Rezept von Justine hat mich direkt hellhörig gemacht, erstens sah es prima aus und zweites hat mich die Zutatenliste auch total angesprochen.

Die Rezeptidee stammt also nicht von mir, sondern von Justine! Ich habe lediglich ein paar Änderungen beim Belag vorgenommen. Wer von euch Justine noch nicht kennt, sollte sich ihren Blog unbedingt mal etwas genauer ansehen.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Ich habe meinen Teig mit einem hellen Balsamicoessig, etwas Kreuzkümmel, Knoblauch und ein bisschen getrocknetem Oregano zubereitet. Salz und Pfeffer habe ich ebenfalls dazu gegeben. Wie ihr euren Pizza-Teig würzt, bleibt völlig euch überlassen! Nehmt nur Salz und Pfeffer, nehmt euer Lieblingsgewürz, lasst den Knoblauch weg, tauscht die Kräuter aus – da könnt ihr euch austoben.

Beim Belag seid ihr natürlich genauso frei in der Wahl! Schmeißt all die Zutaten auf die Pizza drauf, die ihr gerne mögt.

Schneller und einfacher kann ein Pizzateig gar nicht zubereitet werden. Ich empfehle euch also sehr dieses Rezept schnellstmöglich auszuprobieren! Viel Spaß dabei 🙂

Eure Fabienne

glutenfreie und hefefreie Quinoa-Pizza

Portionen 2 Personen

Zutaten

Zutaten für 2-3 Pizzen

  • 200 g Quinoa
  • 2 TL heller Balsamico Essig
  • 1-2 Knoblauch Zehen
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL getr. Oregano
  • Prise Meersalz
  • Prise Pfeffer
  • PLUS Belag der Wahl

Anleitungen

  1. Quinoa mit Wasser übergießen und für mindestens 3-4 Stunden (oder über Nacht) einweichen lassen. Anschließend das restliche Wasser abgießen.

  2. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  3. Den Quinoa mit restlichen Zutaten pürieren / vermixen, bis eine recht flüssige Masse entsteht.

  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 4-5 EL (oder mehr, je nach gewünschter Pizzagröße) auf ein Blech geben und mit Hilfe eines Löffels eine Pizzagröße formen.

  5. Den Teig für 20 Minuten ohne Belag backen.

  6. Nach den 20 Minuten den Teig vorsichtig vom Backpapier lösen (dann lässt sich die Pizza mit Belag hinterher leichter entfernen). Dafür am besten den vorgebackenen Teig auf einen Teller stürzen, sodass sich das Backpapier einfach abziehen lässt. Anschließend den abgelösten Teig auf einem anderen Backpapier ablegen und mit Pizza-Belag der Wahl belegen.

  7. Die Pizza für weitere 10-12 Minuten backen.

  8. Am besten direkt und warm genießen, dann ist sie schön knusprig.

Schreibe mir einen Kommentar