glutenfrei laktosefrei vegan

Glutenfreier Polenta-Burger mit veganem Wonder Burger & Mango-Ketchup

*Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD!

Ich serviere euch einen leckeren Burger mit glutenfreien Polenta-“Brötchen”, dem veganem Wonder Burger von ALDI SÜD und einem selbstgemachten Mango-Ketchup!

Uiiiiiii, heute gibt´s hier so richtig krassen Foodporn! Denn heute gibt´s Burger. Ich serviere euch glutenfreie Polenta-Burger”brötchen”, einen selbstgemachten und oberköstlichen Mango-Ketchup, karamellisierte Zwiebeln UND den neuen veganen Wonder Burger von ALDI SÜD. Yaaaay, was für ein Festmahl 🙂

Wie mein perfekter Burger sein sollte!

Mein Freund sagt immer, dass er mir nicht beim Burger essen bzw. beim Burger zubereiten zuschauen kann. Wollt ihr wissen warum? Ich verrate es euch: Ich bin ein Burger-Hochstapler 😀 Ich schaufel mir grundsätzlich super viele Schichten auf meinen Burger. Es endet immer mit einem hohen Burger-Turm, der an den schiefen Turm von Pisa erinnert. Nicht zu vergessen mit einer ordentlichen Wutzerei rund um meine Finger, den Teller und meist auch den Tisch. Aber ich bin ja der Meinung, dass man beim Burger essen nicht so etepetete sein darf 😀

Neue Rezeptchallenge mit ALDI SÜD

Auch in diesem Monat stelle ich mich wieder, gemeinsam mit lieben Bloggerkollegen der ALDI SÜD Rezeptchallenge. Dieses Mal lautete unser Motto “Saftiger Burger – vegan und lecker!“ Den neuen veganen Wonder Burger stelle ich euch weiter unten im Text vor, jetzt widme ich mich erst einmal den lieben Bloggerkollegen, die ebenfalls Teil der Challenge sind.

Der Wonder Burger von ALDI SÜD

Seit Anfang August ist es soweit, ALDI SÜD hat den veganen Wonder Burger mit in sein Sortiment aufgenommen. Bis Oktober ist die Verfügbarkeit dieses veganen Burger Patties geplant.

Die Hauptzutat des Wonder Burgers ist Sojaprotein, außerdem enthalten sind Kokosöl und Maisstärke. Rote Bete Extrakt sorgt für die rötliche Farbe, Flohsamenschalen sorgen für die Bindung. Das Sojaprotein wird aufgrund seiner fleischähnlichen Textur beim Wonder Burger verwendet.


Mein persönliches Fazit

Ich habe den Trend der veganen Burger Patties bisher mit großem Interesse verfolgt, aber tatsächlich bisher nie eines der Produkte probiert. Denn, wenn ich Burger essen möchte, bereite ich mir meist einen Gemüsebratling als Burger Patty zu. Ich hatte also bisher, ehrlich gesagt, nicht den “Need” eine vegane Fleischalternative auf dem Burger zu probieren. Daher war der Test vom veganen Wonder Burger von ALDI SÜD nun mein erster dieser Art. Gemeinsam mit dem Herzmann habe ich dieses Rezept zubereitet und verspeist.

Zubereitet ist der Wonder Burger wirklich schnell und einfach. Er wird von beiden Seiten kurz angebraten. Natürlich kann hier jeder ganz individuell entscheiden wie knusprig man den Patty haben möchte.

Die Textur des Wonder Burger hat uns beide beim Probieren tatsächlich an Fleisch erinnert (wir leben beide vegetarisch). Wir hatten erst die Befürchtung, dass das Patty beim Anbraten zu trocken werden würde. Dem war aber nicht so. Das Patty war saftig, bissfest und gut gewürzt.

In der Kombination mit den anderen Zutaten auf unseren Burgern und dem Polenta Brötchen hat mir der Wonder Burger geschmeckt. Der Geschmack des Pattys ist für Leute die sich bereits längere Zeit vegetarisch ernähren wahrscheinlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber keinesfalls schlecht. Mein Herzmann fand den Burger auf jeden Fall sehr gut. Ich persönlich würde wahrscheinlich nach wie vor eher zu einem Gemüsebratling greifen. Wahrscheinlich liegt das einfach daran, dass ich Fleisch an sich nicht vermisse und daher auch nicht direkt auf der Suche nach einem “Fleischersatz” bin, der mich tatsächlich an die Konsistenz von Fleisch erinnert.

Ich kann euch den Wonder Burger empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem fleischähnlichen Alternativprodukt oder offen gegenüber neuen Lebensmitteln seid und euch geschmacklich gerne mal ausprobieren möchtet.

Die Polenta-“Brötchen”

Polenta ist ein Lebensmittel, welches nach wie vor super selten Einzug in meine Küche erhält. Ich weiß wirklich nicht warum, denn sie ist so vielseitig und sie schmeckt mir jedes Mal gut. Aber irgendwie “vergesse” ich sie immer wieder. Nachdem mich die heutige Polenta-Variation wieder mal überzeugt hat, schaffe ich es vielleicht dieses Mal die Polenta mal dauerhaft in der freiknuspern-Küche zu integrieren. Das kann doch nicht so schwer sein 😀

Die Polentataler verwende ich als Burger”brötchen”. Ich steche aus der gekochten Polentamasse Taler aus, die ich in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig anbrate. Dann richte ich auf einem der Taler alle Burgerzutaten an, setze einen zweiten Polentataler darauf und fertig ist mein Burger! Der Einfachheit halber schneide ich diesen Burger mit einem scharfen Messer und esse ihn nicht aus der Hand, sondern eben mit Messer und Gabel. Vorteil davon: Es gibt weniger Wutzerei 😀

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Belag: Ich habe mich für eine Belag (zusätzlich zum Wonder Burger) aus karamellisierten Zwiebeln, Salat, Tomaten, sauren Gurken, Kresse und Mango-Ketchup entschieden. Ihr seid hier natürlich völlig frei und könnt den Burger ganz nach euren Belieben belegen.

Ich wünsche euch wie immer viel Freude beim Ausprobieren von diesem Rezept!

Eure Fabienne

glutenfreier Polenta Burger mit veganem Wonder Burger und Mango Ketchup

Keyword glutenfreier Burger, Polentaburger, veganer Burger
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen

Zutaten

Polentataler

  • 250 g Polenta
  • 1 l Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühpulver bei mir: selbstgemacht
  • 1 TL getr. Kräuter der Wahl

Mango-Ketchup

  • 630 g Mango
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 EL Salz
  • 30 g Agavendicksaft
  • 3 EL Apfelessig
  • 60 g Tomatenmark
  • Prise Pfeffer

Außerdem

  • 2 Packungen Wonder Burger ALDI SÜD
  • 2 Zwiebeln (am besten rote Zwiebeln)
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 große Tomaten
  • Handvoll saure Gurken
  • Handvoll Blattsalat
  • Handvoll Kresse

Anleitungen

Polentataler

  1. Wasser, Brühpulver und Kräuter in einem Topf aufkochen.

  2. Die Polenta einrühren und unter Rühren bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten cremig kochen lassen. 

  3. Eine Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen (ungefähr 25×15 cm), die Polenta hineinfüllen und 1 Stunde kaltwerden lassen. Anschließend auf ein Holzbrett stülpen und die Folie abziehen. 

  4. Aus der Masse mehrere Polentataler in der gewünschten Größe ausstechen.

  5. Die Taler in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten knusprig anbraten.

Mango-Ketchup

  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in etwas Öl andünsten.

  2. Das Mangofruchtfleisch in Stückchen gemeinsam mit dem Tomatenmark ebenfalls dazu geben und kurz mit anschwitzen. 

  3. Mit Apfelessig und Agavendicksaft ablöschen. 

  4. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Zutaten weich werden. Danach alle Zutaten zu einer cremigen Masse pürieren und in saubere Flaschen umfüllen. 

Außerdem

  1. Den Wonder Burger von beiden Seiten kurz in etwas Öl anbraten.

  2. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, in etwas Öl anschwitzen und mit dem Ahornsirup ablöschen. Unter Rühren köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind.

  3. Die Polentataler mit dem Wonder Burger, dem Mango Ketchup, den karamellisierten Zwiebeln und den übrigen Zutaten belegen und genießen (am besten mit Messer und Gabel).

Kommentare (2)

  • Gestern gab es bei uns den Original Beyond Meat Burger mit deinem Mango Ketchup und den karamellisierten Zwiebeln. Die Zubereitung ging super schnell und er war wirklich lecker. Ich habe selbst Sauerteig Brötchen gebacken, aber beim nächsten mal probiere ich die „Polenta Burger“.

    Antworten
    • Liebe Helen,

      das freut mich sehr! Die Sauerteig Brötchen haben bestimmt fantastisch dazu geschmeckt. Liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten

Schreibe mir einen Kommentar