glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Herbstliche Karotten-Orangensuppe (vegan und glutenfrei)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Microplane!

Heute serviere ich euch eine leckere Portion Soulfood. Es gibt eine schnelle vegane und glutenfreie Karotten-Orangensuppe ohne Sellerie und ohne Soja!

Suppen gab es hier auf freiknuspern ja tatsächlich schon einige. Eine Karottensuppe war allerdings noch nie dabei und genau deshalb holen wir das heute nach. Die Karotte wird heute mit Orangen, Kurkuma und Kokos kombiniert und ich sag´s euch: Das ist eine echte Geschmacksexplosion! Meine vegane und glutenfreie Karotten-Orangensuppe ohne Soja und ohne Sellerie erwartet euch also heute 🙂

Meine neue Reibe von Microplane

Mit meinem heutigen Kooperationspartner bin ich erstmals in Schweden in Kontakt gekommen. Denn im Haus in Stockholm, in dem der Herzmann vor einiger Zeit mal gewohnt hat, gab es eine ganze Schublade voller Reiben von Microplane! Bis zu diesem Zeitpunkt kannte ich die Produkte der Marke noch nicht und wusste dementsprechend auch nicht was diese Reiben besonders macht und wofür sie stehen.

Doch bereits wenige Minuten nach dem erstmaligen Öffnen der Schublade in Stockholm wusste ich, dass ich diese Reiben in meiner freiknuspern-Küche in Deutschland brauche! Ich war sofort begeistert von der Qualität der Klingen, dem präzisen Schneideergebnis, der guten Handhabung und schlussendlich auch von der sehr hochwertigen Optik der Produkte.

Daher freue ich mich sehr darüber euch heute die Produkte von Microplane genauer vorstellen zu dürfen. Dieser Beitrag findet im Rahmen einer Blogger-Kampagne statt, das heißt, dass es bei einigen lieben Bloggerkollegen von mir ebenfalls leckere Rezepte mit den Microplane-Produkten zu entdecken gibt!

Zuletzt gab es bei Rebecca von Baby Rock my Day ein feines Suppenrezept und als nächstes erwartet euch bei Maja von moey´s kitchen foodblogeine weitere Köstlichkeit zum Thema Suppen!

Das Besondere an den Microplane Reiben

Im heutigen Beitrag dreht sich alles um die “Gourmet Serie” von Microplane, insbesondere um den Profi-Gemüsehobel “Slicer” aus dieser Serie.

  • Die “Gourmet Serie” von Microplane steht für Kompetenz und Vielfalt und umfasst derzeit neun verschiedene Klingen (Grob, Fein, 2-Wege-Schneider, Große Raspel, Extra Grob, Sternenklinge, XL-Grob, Profi-Gemüsehobel und Juliennehobelklinge).
  • Im Vergleich zu den anderen Serien von Microplane, bietet die Gourmet Serie eine breitere Reibfläche.
  • Der rutschfeste Gummi-Fuß und der ergonomische soft-touch Griff sorgen für eine komfortable Handhabung und Stabilität während dem Arbeiten.
  • Die Klingen sorgen dafür, dass die Lebensmittel präzise geschnitten und nicht zerrissen oder zerquetscht werden.
  • Mühelos und ohne viel Aufwand lassen sich die Lebensmittel präzise reiben.
  • Die langanhaltenden, photo-geätzten Klingen aus rostfreiem hochwertigen Edelstahl werden in den USA hergestellt.
  • Durch das präzise Reiben können sich die natürlichen Aromen der Lebensmittel entfalten, der Geschmack der einzelnen Lebensmittel wird dadurch verstärkt.

Der Profi-Gemüsehobel und der Profi-Schäler von Microplane

Wie oben bereits erwähnt, habe ich den Profi-Gemüsehobel im Rahmen dieser Kampagne getestet. Ich bin ein großer Fan von Gemüse-Carpacchio und bereite mir mindestens einmal die Woche ein solches Gericht zu. Im Moment bin ich besonders von Rote Bete- und Kohlrabi Carpaccio ein Fan. Unabhängig vom Carpacchio kann man den Profi-Gemüsehobel natürlich auch für andere Zwecke einsetzen. Schön zu erkennen ist das am heutigen Rezept, denn ich habe mit dem Gemüsehobel karamellisierte Karottenscheibchen als Suppeneinlage zubereitet.

Mit ihm lassen sich unter anderem Karotten, Kartoffeln, Gurken, Zucchini und Rote Bete problemlos hobeln.

Neben dem Profi-Gemüsehobel habe ich auch den neuen Profi-Schäler aus der “Speciality Series” getestet. Dieser Schäler kam mir wie gerufen, da sich mein bisheriger Schäler vor einigen Wochen in seine Einzelteile aufgelöst hat und ich absolut unfähig bin Kartoffeln, Karotten oder Rote Bete mit einem Messer zu schälen 😀

Auch bei dem Profi-Schäler setzt Microplane auf den ergonomischen Soft-Touch Griff. Die rasiermesserscharfe doppelseitige Edelstahlklinge sorgt für ein müheloses Schälen von beispielsweise Karotten, Zucchini, Gurken, Kartoffeln, Pastinaken, Spargel, Mangos und Äpfeln. Der Profi-Schäler bietet außerdem einen praktischen Kartoffelaugenentferner und eignet sich sowohl für Links- als auch für Rechtshänder.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Petersilienwurzel: Wer Petersilienwurzel nicht mag oder verträgt, kann sie weglassen, durch mehr Karotten, durch Pastinaken oder (wenn ihr es vertragt) auch durch Sellerie ersetzen.
  • Kokosmilch: Die Kokosmilch macht die Suppe etwas sämiger und cremiger. Wer das nicht mag, nimmt stattdessen Wasser und gibt für die cremige Note etwas Mandel- oder Cashewmus dazu (Menge nach Belieben).
  • Brühpulver: Ich verwende ein Brühpulver welches glutenfrei, hefefrei und ohne Sellerie ist. Nehmt hier das Brühpulver, was ihr am meisten mögt und vertragt!

Wenn ihr auch solche Suppenkasper seid, wie ich einer bin, dann solltet ihr diese Portion Soulfood unbedingt ausprobieren! Es gibt in dieser gemütlichen herbstlichen Zeit doch (fast) nichts besseres als eine große Portion Suppe. Die wärmt von innen, schmeckt gut und ich fühle mich danach immer noch gemütlicher und wohliger 😀 Ich liebe Suppen, ich muss es nochmal sagen!

Viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Fabienne

Herbstliche Karotten-Orangensuppe

Keyword Karottensuppe, vegane Karottensuppe, vegane Suppe
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

Für 4 Personen

  • 650 g Karotten
  • 200 g Petersilienwurzel
  • 2 Zwiebeln
  • 200 ml Orangensaft
  • 400 ml Kokosmilch
  • 500-800 ml Wasser (je nach gewünschter Konsistenz)
  • 1/2 TL Kurkuma (nach Bedarf auch mehr)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

Außerdem

  • 2 TL Sirup der Wahl
  • 2 Karotten (für das Topping)
  • Handvoll Thymian
  • Handvoll Erdnüsse

Anleitungen

  1. Die Karotten und Petersilienwurzeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls schälen und klein schneiden. 

  2. Das Gemüse in 2-3 EL Öl unter Rühren für 3-4 Minuten anschwitzen. Dann mit Orangensaft ablöschen und die Kokosmilch dazu gießen. 

  3. Mit 300 ml Wasser aufgießen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

  4. Pürieren und so viel Wasser dazu gießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 

  5. Die zwei Karotten in dünne Scheibchen hobeln und in 1 TL Öl anschwitzen. Mit dem Sirup ablöschen und unter Rühren leicht karamellisieren lassen.

  6. Die Erdnüsse vorsichtig raspeln.

  7. Die Suppe mit den karamellisierten Möhrenscheibchen, den geraspelten Erdnüssen und dem frischen Thymian garnieren und genießen!

Schreibe mir einen Kommentar