glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Minestrone á la freiknuspern (glutenfrei und vegan)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD!

Heute serviere ich euch einen Wohlfühleintopf! Es gibt glutenfreie und vegane Minestrone, die in meiner Variante auch ohne Sellerie auskommt.

Heute geht´s hier mit einer großen Portion Soulfood weiter! Denn ich verrate euch das Rezept für meine leckere Minestrone, die nicht nur glutenfrei und vegan ist, sondern auch ohne Sellerie auskommt.

Neue Rezeptchallenge mit ALDI SÜD

Auch in diesem Monat stelle ich mich wieder mit Freuden der neuen ALDI SÜD Rezeptchallenge. Das Motto in diesem Monat lautet “Wohlfühleintöpfe”.

Minestrone ist für mich der Inbegriff der Wohlfühleintöpfe. Sie zählt auf jeden Fall zu meinen Top 10 Lieblingsgerichten überhaupt. Im Herbst und Winter gehört sie für mich fest auf meinen Speiseplan. In der Regel koche ich mir eine große Portion und friere dann mehrere kleine Portionen ein. So habe ich nur einmal die Schnippelarbeit mit dem Gemüse und kann mich mehrmals über ein “frisch gekochtes” Essen ohne Aufwand freuen. Außerdem zählt die Minestrone zu den Gerichten, die “aufgewärmt” noch besser schmecken ( kennt ihr dieses Phänomen? Mir geht das bei Lasagne übrigens auch so 😀 ).

Als mir das Team von ALDI SÜD das Motto für die neue Challenge verraten hat, kam die Minestrone sofort in meinen Kopf. Passenderweise gibt´s bei ALDI SÜD auch eine Auswahl an verschiedenen glutenfreien Nudeln (Penne, Fusilli und Spaghetti), sodass ich gleich alle Zutaten für die Minestrone beisammen hatte.

Wie üblich sind auch dieses Mal wieder viele liebe Bloggerkollegen Teil der Challenge. Bei ihnen könnt ihr ebenfalls leckere Rezepte zum Thema entdecken.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Gemüse: Ich verwende Zwiebeln, Kohlrabi, Pastinaken, Petersilienwurzel, Wirsing und Karotten. Ihr seid hier in eurer Wahl aber recht frei. Das sind einfach die Gemüsesorten, die ich am liebsten in meiner Minestrone habe.
  • Nudeln: Ich verwende glutenfreie Nudeln von ALDI SÜD. Nudeln gehören für mich als fester Bestandteil in eine Minestrone. Ihr könnt jede Nudeln eurer Wahl verwenden oder diese Nudeln auch weglassen.

Ich empfehle euch wärmstens diese köstliche Portion “Wohlfühlen” schleunigst auszuprobieren. Ich mag die Minestrone sehr gerne und könnte sie im Moment täglich verspeisen.

Eure Fabienne

Glutenfreie und vegane Minestrone

Keyword glutenfreie Minestrone, Minestrone, Minestrone ohne Sellerie
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten

Zutaten

Für 4-5 Portionen

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Kohlrabi Knollen
  • 2 Pastinaken
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 6 Karotten
  • 1/4 Kopf Wirsing
  • 1 l Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühpulver (bei mir: selbstgemacht ohne Sellerie)
  • 700 g passierte Tomaten
  • 200-400 g glutenfreie Nudeln (je nach Wunschmenge)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Handvoll frische Petersilie
  • Paprika edelsüß und Kreuzkümmel nach Geschmack

Anleitungen

  1. Das Gemüse in kleine Stücke schneiden.

  2. Das Gemüse (abgesehen vom Wirsing) in 2 EL Öl anschwitzen. Die Hitze reduzieren. Brühpulver in 500 ml Wasser einrühren und das Gemüse damit ablöschen.

  3. Kurz köcheln lassen, dann das restliche Wasser und die passierten Tomaten dazu geben.

  4. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse fast gar ist. Dann den Wirsing für die letzten 10 Minuten dazu geben.

  5. Parallel in einem Topf mit gesalzenem Wasser die Nudeln kochen.

  6. Mit Gewürzen abschmecken.

  7. Die Nudeln mit der Minestrone servieren und mit frischer Petersilie garnieren.


Schreibe mir einen Kommentar