glutenfrei laktosefrei vegan zuckerfrei

Leckeres Kaffee-Schokoladen Panna Cotta (glutenfrei und vegan)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Tchibo!

Wer noch auf der Suche nach einem veganen und allergiefreundlichen Weihnachtsdessert ist, der wird heute fündig!

Ich bin ja eine absolute Süßnase und freue mich bei jedem Menü immer am meisten auf die Nachspeise. Oft kommt es vor, dass mich meine Familie ganz verwirrt fragt wo ich nur dieses ganze Essen hinschaffe (weil sie meistens schon nach einem Hauptgericht satt sind). Ich für meinen Teil bin aber der Meinung, dass es einen extra Dessert-Magen gibt und genau da “schaffe ich die Nachspeise hin”, liebe Familie 😀 Heute präsentiere ich euch ein absolutes Dessert-Träumchen, nämlich eine vegane Kaffee-Schokoladen Panna Cotta.

Der Kaffeevollautomat von Tchibo

Schon öfter habe ich euch hier auf freiknuspern Rezepte präsentiert, die ich in Kooperation mit Tchibo umgesetzt habe. Auch heute möchte ich euch wieder ein Schmankerl mit Tchibo an´s Herz legen und dieses Schmankerl dürftet ihr von mir sogar schon kennen! Heute steht der Kaffeevollautomat Esperto Caffè nochmal im Fokus dieses Beitrages.

Der Tchibo Kaffeevollautomat Esperto Caffè ist derzeit wieder für 199 € mit der Tchibo Card (kostenlose Kundenkarte) erhältlich. Anlässlich dieses Aktionspreises habe ich euch eine vegane Schoko-Kaffee Panna Cotta kredenzt und möchte euch heute nochmal ein paar Besonderheiten des Kaffeevollautomates aus dem Hause Tchibo vorstellen.

  • Der Esperto Caffè kann Espresso, Caffè Crema und Americano zubereiten
  • Er wird schnell und einfach über ein Touchdisplay bedient
  • Er hat ein hochwertiges Edestahl-Kegelmahlwerk und eine stufenlose Mahlgradeinstellung
  • Der Wassertank fasst 1,1 Liter, der Kaffeebohnenbehälter fasst 160 g, kann jedoch auf 300 g erweitert werden. Der Kaffeebohnenbehälter ist mit einer Aromaschutzdichtung ausgestattet.
  • Er hat ein modernes und dennoch platzsparendes Slim-Design mit den Maßen 18cm x 31,5 cm x 40 cm und nimmt daher auch in kleineren Küchen nicht zu viel Platz auf der Arbeitsfläche weg!
  • Abschaltautomatik und An/Aus-Schalter
  • Die Brüheinheit ist leicht entnehmbar, sodass sie problemlos gereinigt werden kann
  • Er hat eine Leistung vom 1235 bis 1470 Watt
  • Der Normalpreis liegt bei 269 Euro, jetzt ist er mit der Tchibo Kundencard für 199 Euro erhältlich.

Bereits zur letzten Weihnachtszeit habe ich euch das Gerät etwas genauer vorgestellt und euch das Rezept für leckere glutenfreie und vegane Lebkuchenbrownies verraten. Heute serviere ich euch wieder etwas Weihnachtliches, dieses Mal allerdings ein Dessert für euer Feiertagsmenü!

Der Esperto Caffè ist bestens auf die nachhaltigen Premium-Kaffeeprodukte von Tchibo eingestellt und bildet daher ein “Perfect Match” mit dem “Barista Espresso” und “Caffè Crema”. Für das heutige Rezept habe ich “Caffè Crema” benutzt!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • vegane Sahne: Es kommt ein wenige vegane Sahne in die Panna Cotta. Diese ist meistens auf Sojabasis. Solltet ihr kein Soja vertragen, könnt ihr probieren die Sahne durch mehr Kokosmilch zu ersetzen.
  • Süßungsmittel: Ich verwende Ahornsirup und Agavendicksaft. Ihr könnt hier jedes flüssige Süßungsmittel eurer Wahl verwenden. Ich empfehle jedoch, dass es kein pulverisiertes Süßungsmittel sein sollte, da dies die Konsistenz verändern könnte.

Weitere Rezeptideen

Ich habe in den letzten Monaten bereits zwei andere Rezepte mit dem Tchibo Kaffeevollautomaten entwickelt. Diese hatte ich bisher allerdings nur auf Instagram geteilt. Zur Feier des Tages verrate ich euch die anderen beiden Rezepten aber auch hier nochmals. Ihr findet beide Rezepte weiter unten im Beitrag in den Rezeptkarten!

Dieses Dessert lässt sich wunderbar vorbereiten und kann dementsprechend in Ruhe ein Tag vorher zubereitet werden. So habt ihr während eurem Festtagsmenü nicht noch die Arbeit, das Dessert vorbereiten zu müssen 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Fabienne

Vegane und glutenfreie Kaffee-Schokoladen Panna Cotta

Keyword Kaffee Panna Cotta, Panna Cotta, vegane Panna Cotta
Portionen 2 Personen

Zutaten

Schoko Schicht

  • 400 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 70 ml vegane Sahne
  • 20 g Kakaopulver
  • 5 EL Ahornsirup
  • 1 1/2 TL Agar Agar
  • Handvoll Schoko Chips der Wahl Optional

Kaffee Schicht

  • 250 ml lauwarmer Barista Caffè Crema
  • 150 ml Kokosmilch
  • 70 ml vegane Sahne
  • 5 EL Agavendicksaft
  • 1 1/2 TL Agar Agar
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Tonkabohne

Krokant

  • 70 g Sonnenblumenkerne
  • 80 ml Ahornsirup
  • 1 Prise Zimt

Anleitungen

Schoko Schicht

  1. Das Agar Agar Pulver in 2 EL Wasser glattrühren und bei Seite stellen.

  2. Kokosmilch mit veganer Sahne und Ahornsirup in einen Topf geben und erhitzen.

  3. Kakaopulver und Schoko Chips unter Rühren zur Masse geben, bis sich die Zutaten aufgelöst und miteinander verbunden haben. 

  4. Die Agar Agar Mischung einrühren und 2-3 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen. Anschließend die Hitze reduzieren und weitere 8-10 Minuten köcheln lassen. Dann die Masse in die Gläser füllen und für 3-4 Stunden abkühlen und fest werden lassen.

Kaffee Schicht

  1. Das Agar Agar Pulver in 2 EL Wasser glattrühren und bei Seite stellen.

  2. Kokosmilch mit veganer Sahne, den Barista Caffè Crema und Agavendicksaft in einen Topf hinzugeben und erhitzen.


  3. Vanillemark und Tonkabohnen Abrieb dazu geben.

  4. Die Agar Agar Mischung einrühren und 2-3 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen. Anschließend die Hitze reduzieren und weitere 8-10 Minuten köcheln lassen. Dann die Masse auf die festgewordene Schoko Schicht füllen und für 3-4 Stunden abkühlen und fest werden lassen. Am besten das Dessert über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Krokant

  1. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Mit Ahornsirup und Zimt ablöschen, die Hitze reduzieren unter Rühren leicht karamellisieren lassen (Vorsicht Heiß!). 

  2. Die karamellisierten Kerne auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen. Danach in feine Stückchen brechen und auf der Panna Cotta verteilen.

glutenfreie und vegane Apfel-Tarte mit Kaffee

Zutaten

Teig für eine 23cm Tarteform

  • 250 g gf Haferflocken
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 140 g kaltes Kokosöl
  • 2 EL Kaffee

Füllung

  • 3 Äpfel der Wahl
  • 100 g Xylit Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Kaffee

Dekoration

  • 2 Äpfel der Wahl
  • 20 g Xylit
  • 1/2 TL Zimt

Anleitungen

Teig

  1. Alle Zutaten verkneten, bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben und sich eine Teigkugel formen lässt.

  2. Den Teig für 20 Minuten kaltstellen.

  3. 1/3 vom Teig abnehmen, daraus werden später die Streusel zubereitet.

  4. Den restlichen Teig stückchenweise in eine gefettete Tarteform (bestenfalls mit Hebeboden) drücken, bis der Teig aufgebraucht oder die Form ausgefüllt ist.

  5. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und für 10 Minuten vorbacken.

Füllung

  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in feine Scheibchen schneiden.

  2. Gemeinsam mit Kaffee, Xylit Zucker und Zimt in einen Topf geben und bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Äpfel weich werden.

  3. Danach kurz pürieren.

  4. Auf dem vorgebackenen Teig verteilen.

Dekoration

  1. Die Äpfel waschen, entkernen und in möglichst feine Scheiben schneiden.

  2. Diese überlappend auf dem Kuchen verteilen.

  3. Zimt-Xylit Mischung darauf verteilen.

  4. Das restliche 1/3 des Teiges stückchenweise als Streusel auf den Äpfeln verteilen.

  5. Die Tarte für weitere 45-50 Minuten backen.

  6. Vor dem Verzehr unbedingt vollständig abkühlen lassen (am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen).

    Guten Appetit!

glutenfreier und veganer Kaffee-Stracciatella Kuchen

Zutaten

Für eine 25cm Kastenform

  • 120 g Reismehl
  • 80 g Speisestärke
  • 140 g gem. Mandeln
  • 3 TL gem. Flohsamenschalen
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 130 g Ahornsirup
  • 250 ml pflanzliche Milch
  • 150 ml Kaffee
  • 2 EL geschmacksneutrales Öl
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 g geh. Schokostückchen

Frosting

  • 300 g veganer Frischkäse
  • 2 TL alkoholfreier Amaretto
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Bio Orange

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Sirup, pflanzliche Milch, abgekühlter Kaffee, Öl und Apfelessig verrühren.

  3. Die trockenen Zutaten (außer die Schokostückchen) vermengen und vorsichtig unter die nassen Zutaten rühren.

  4. 2 Minuten kräftig rühren, sodass sich keine Klümpchen im Teig bilden & die Zutaten sich gut miteinander verbinden.

  5. Die Schokostückchen unterheben.

  6. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder gründlich einfetten.

  7. Den Teig in die Kastenform füllen und für circa 60-70 Minuten backen.

  8. Anschließend vollständig auskühlen lassen, dann aus der Form stülpen.

  9. Für das Frosting alle Zutaten miteinander verrühren und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen.

Schreibe mir einen Kommentar