fructosearm glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Einfache Tacos á la freiknuspern (glutenfrei und vegan)

Heute serviere ich euch leckere Tacos á la freiknuspern, die natürlich glutenfrei und außerdem auch vegan, sojafrei, hefefrei und nussfrei sind!

Tacos standen schon ziiiiemlich lange auf meiner Rezeptliste und heute kann ich euch endlich ein leckeres Rezept vorzeigen, mit dem ich überaus happy bin! Meine Tacos sind glutenfrei, vegan, sojafrei, hefefrei, ohne Nüsse und benötigen nur wenige Zutaten!

Wenn aus Tortillas Tacos werden

Zunächst einmal möchte ich kurz auf die Base dieser Tacos eingehen, nämlich die Tortillas. Denn Torillas sind die Pfannkuchen, die später zu Tacos geformt und befüllt werden. Für die Tortillas braucht ihr nur wenige Zutaten, sie werden aus Kichererbsenmehl, Speisestärke und Wasser zubereitet!

Wenn ihr keine Tacos machen möchtet, könnt ihr die Tortillas natürlich auch wie einen Pfannkuchen servieren und spart euch die Weiterverarbeitung zu Tacos.

Bei der Füllung eurer Tacos seid ihr komplett frei und könnt so ziemlich alles was euer Herz begehrt dafür verwenden! Ich habe mich für eine Füllung aus gerösteten Kichererbsen, Tomaten, einem veganen Fetakäse, Gurken, Kresse und einer Kokossoße entschieden.

Der Tipp für die perfekte Taco Form

Die Tortillas selbst habe ich in einer sehr kleinen Pfanne ausgebacken. Danach waren sie weich, luftig und saftig. Nun wollte ich sie natürlich nicht in ihrer „Pfannkuchenform“ servieren, sondern sie zusammenklappen, sodass sie die bekannte Taco Form erhalten.

Dafür habe ich mir ein Muffinblech geschnappt, dieses herumgedreht und leicht eingefettet. Dann habe ich die Pfannkuchen zwischen die einzelnen Mulden der Muffinform „eingeklemmt“ und die Tortillas so nochmal für knappe 20 Minuten (je nach gewünschter Knusprigkeit) im Ofen gebacken. Danach behalten sie ihre Form, weshalb sie sich ideal als Taco befüllen lassen! Diesen Tipp habe ich vor Jahren auf einem amerikanischen Blog entdeckt, als ich mal wieder in den Tiefen von Pinterest gestöbert habe 😀 Seither wollte ich diese Herangehensweise unbedingt mal ausprobieren und jetzt kann ich sagen: Klappt 1A!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Ich möchte dieses Mal gar nicht viele Variationshinweise auflisten, denn ihr seid wirklich völlig flexibel was eure Taco-Füllung angeht! Nehmt einfach die Zutaten, die ihr vertragt und mögt.

Ob die Tortillas auch mit Maismehl oder Reismehl funktionieren würden, kann ich nicht sagen, da ich diese Variante bisher nicht ausprobiert habe. Das käme also auf einen Versuch eurerseits an!

Bei dem Tortilla-Rezept wurde ich übrigens von Elavegan.com inspiriert! Schaut unbedingt mal auf ihrem Blog vorbei, sie hat ganz vielseitige und allergiefreundliche Rezepte.

Ich wünsche euch wie immer viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Fabienne

Glutenfreie und vegane Tacos

Keyword glutenfreie und vegane Tacos, Kichererbsen Tacos, Kichererbsen Tortillas
Portionen 3 Personen

Zutaten

Tortillas

  • 150 g Kichererbsenmehl
  • 70 g Speisestärke/Maisstärke
  • 250-300 ml Wasser (je nachdem wie dick oder dünn die Tortillas sein sollen)
  • 1/2 TL Salz

Geröstete Kichererbsen

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Paprika edelsüß
  • 2 EL Öl

Kokossoße

  • 150 g Kokosjoghurt
  • 1/2-1 TL heller Balsamico Essig (je nach Bedarf)
  • 2 EL geh. Petersilie
  • 2 EL geh. Schnittlauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Paprika edelsüß

Sonstiger Belag (optional)

  • 1/2 Salatgurke
  • 5 Cocktailtomaten
  • 1 Handvoll Kresse
  • 1 Handvoll veganer Schnittkäse / Fetakäse

Anleitungen

Tortillas

  1. Die Zutaten mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät zu einem recht dünnflüssigen Teig verrühren. Ich empfehle 250 ml Wasser bei eher dickeren Pfannkuchen und 300 ml Wasser, wenn die Pfannkuchen eher dünner werden sollen.

  2. Eine kleine gut beschichtete Pfanne mit etwas Öl ausstreichen und die Tortillas nach und nach wie Pfannkuchen ausbacken.

  3. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

  4. Ein Muffinblech umdrehen, die Rückseite gut einfetten und die Tortillas zwischen die Mulden klemmen, sodass sie eine Tacoform erhalten. Das Ganze so für circa 15-25 Minuten (je nach gewünschter Konsistenz) nochmal im Ofen backen. Anschließend behalten die Tacos ihre Form. Nun können sie wieder aus den Mulden herausgelöst werden.

Geröstete Kichererbsen

  1. DIe Kichererbsen abgießen, mit Öl und Gewürzen vermengen und in eine Auflaufform geben. Für circa 15-25 Minuten backen (bis sie weich sind). 

Kokossoße

  1. Die Knoblauchzehe auspressen und mit den übrigen Zutaten zu einer glatten Soße vermengen.

Sonstiger Belag

  1. Die Zutaten in kleine Stücke / Streifen schneiden und die fertigen Tacos nach Wahl mit der Kokossoße, den gerösteten Kichererbsen und dem Gemüse befüllen.

Schreibe einen Kommentar