glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Bienenstich á la freiknuspern (glutenfrei & vegan) *mit Videoanleitung

Ich serviere euch einen Kuchenklassiker in der allergiefreundlichen Variante! Mein glutenfreier, veganer, sojafreier, hefefreier Bienenstich ohne klassischen Rohrzucker erwartet euch heute auf freiknuspern!

Weiter geht es mit den Osterrezepten 2020 auf freiknuspern! Ich freue mich tierisch euch heute einen absoluten Kuchenklassiker präsentieren zu können. Denn ich habe eine ganze Weile an diesem Bienenstich á la freiknuspern getüftelt! Nun endlich kann ich euch das glutenfreie, vegane, sojafreie, hefefreie Rezept ohne klassischen Rohrzucker verraten.

Kuchenklassiker auf freiknuspern

Für 2020 hatte ich mir vorgenommen euch ein paar Kuchenklassiker in der allergiefreundlichen Version zu präsentieren. Ich habe mir auch bereits eine Liste mit allen Kuchenklassikern, die ich probieren möchte, geschrieben. Da ich mir unsicher bin, ob mir diese Pläne gelingen, verrate ich mal besser keine konkreten Rezeptpläne 😀

Aber, Good News, der erste Klassiker hat schon mal geklappt!

freiknuspern und der Bienenstich

Ich kann an einer Hand abzählen wie oft ich bisher in meinem Leben Bienenstich gegessen habe. Das hat mehrere Gründe. Mama freiknuspern hat noch nie gerne Hefeteig gebacken & dementsprechend früher auch Kuchen aus Hefeteig recht selten gezaubert.

Nun gibt es ja vom Bienenstich klassischerweise zwei Varianten, einmal mit Hefe und einmal ohne Hefe. Da fragt ihr euch vielleicht, warum wir früher dann keinen hefefreien Bienenstich gebacken haben. Nun, weil wir die Füllung nicht mochten 😀

Keiner aus meiner Familie ist ein Freund von Buttercreme. Daher hat der klassische Bienenstich mit seinem Hefeteig und oder seiner Buttercreme-Füllung selten jemanden in meiner Familie gereizt.

Als ich dann über die Kuchenklassiker nachgedacht habe, die ich mir für freiknuspern auf die Fahne geschrieben habe, kam der Bienenstich mir ziemlich schnell in den Sinn. Immerhin muss ich ihn aufgrund meiner Unverträglichkeiten und Allergien ja sowieso ohne die „normale“ Buttercreme und ohne Hefe backen. Ich war also guter Dinge, dass mir der Bienenstich in der allergiefreundlichen Variante um einiges besser schmecken wird als das Original.

Es dürfte euch wenig überraschen: Ich liiiiebe diesen Kuchen 😀 Daher teile ich das Rezept auch heute sehr gerne mit euch!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Pflanzliche Milch: Ich verwende für dieses Rezept eine ungesüßte Mandelmilch. Ihr könnt auch andere Alternativen eurer Wahl benutzen.

Süßungsmittel: Für den Teig verwende ich Reissirup, ich könnt auch ein anderes flüssiges Süßungsmittel eurer Wahl benutzen (Ahornsirup, Agavendicksaft usw. Wer möchte, kann natürlich auch eine vegane Alternative zum Honig verwenden, das wäre für diesen Kuchen besonders passend.

Mehl & Stärkemehl: Ich verwende Reismehl und Speisestärke. Ihr solltet auch eine universelle glutenfreie Mehlmischung nutzen können. Gegebenenfalls müsstet ihr aber die Menge an pflanzlicher Milch etwas anpassen, da die glutenfreien Mehlmischungen meist etwas mehr Flüssigkeit benötigen. Es sollte ein dickflüssiger Teig entstehen.

Veganer Frischkäse: Ich verwende einen veganen Frischkäse auf Mandelbasis in der Sorte „Natur“. Ihr könnt auch einen anderen veganen Frischkäse eurer Wahl benutzen. Ich verwende Frischkäse, da die Konsistenz der Füllung damit für mich am besten wird. Veganer Joghurt und veganer Quark benötigen mehr Stabilisierung durch noch mehr Sahnesteif oder durch geschlagene vegane Sahne. Solltet ihr also keinen veganen Frischkäse verwenden wollen, könnt ihr es mit veganem Quark oder Joghurt probieren, braucht dann aber mehr Sahnesteif und ggf. vegane steifgeschlagene Sahne.

Wie immer wünsche ich euch ganz viel Freude beim Ausprobieren dieses Rezeptes! Lasst euch diesen Kuchenklassiker in der allergiefreundlichen Variante gut schmecken 🙂

Eure Fabienne

Im nachfolgenden Video seht ihr, wie ich den Bienenstich zubereite:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bienenstich á la freiknuspern (glutenfrei und vegan)

Keyword Bienenstich, glutenfreier und veganer Bienenstich, hefefreier Bienenstich

Zutaten

Für eine 22er Springform

Teig

  • 120 g Reismehl
  • 80 g Speisestärke
  • 140 g gem. Mandeln
  • 400-500 ml pflanzliche Milch
  • 3 TL gem. Flohsamenschalen
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 130 g Sirup der Wahl bei mir: Reissirup
  • 2 EL geschmacksneutrales Öl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Vanilleschote

Pudding

  • 500 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 40 g Speisestärke
  • 3 EL Sirup der Wahl
  • 1 Vanilleschote

Mandelkruste

  • 50 g vegane Butter
  • 50 g Erythrit oder Xylit
  • 150 g gehobelte Mandeln
  • 1 Vanillschote

Restliche Füllung

  • 30 g Sirup der Wahl
  • 1 Bio Zitrone
  • 600 g veganer Frischkäse
  • 5 Tütchen glutenfreies und veganes Sahnesteif

Anleitungen

Teig

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 

  2. Die trockenen Zutaten vermengen. 

  3. Vanilleschote auskratzen.

  4. Vanillemark, Apfelessig, Öl und Sirup verrühren.

  5. Die trockenen Zutaten unterrühren.

  6. Die pflanzliche Milch portionsweise unterrühren.

  7. Den Teig zu einer dickflüssigen cremigen Masse verrühren.

  8. Eine Backform mit Backpapier auslegen.

  9. Den Teig in die Backform füllen und für 25 Minuten backen.

  10. Währenddessen die Mandelkruste vorbereiten.

Mandelkruste

  1. Vegane Butter, Erythrit und Vanillemark in einem Topf schmelzen und kurz aufkochen.

  2. Die gehobelten Mandeln unterrühren.

  3. Die Mandelkruste nach den 25 Minuten Backzeit auf dem Teig verteilen. Wichtig: NICHT direkt von Beginn an auflegen. Der Teig muss 25 Minuten alleine backen, damit er vollständig aufgehen kann.

  4. Den Kuchen für weitere 35-40 Minuten backen und am besten über Nacht auskühlen lassen.

Pudding

  1. Speisestärke mit 100 ml der Mandelmilch glattrühren. Sirup und ausgekratztes Vanillemark unter die Speisestärke-Mischung rühren.

  2. Die restliche pflanzliche Milch in einem Topf aufkochen. Nach dem aufkochen vom Herd nehmen, die Stärkemischung einrühren. Danach die Masse nochmal auf den Herd stellen und unter Rühren 2 Minuten bei mittlerer Hitze aufkochen, bis die Masse eindickt.

  3. Pudding abdecken und vollständig abkühlen lassen. 

Fertigstellen

  1. Den vollständig abgekühlten Kuchen der Länge nach halbieren.

  2. Den veganen Frischkäse mit Zitronensaft und Zitronenschalenabrieb sowie den 30 g Sirup der Wahl cremig rühren.

  3. Löffelweise den vollständig abgekühlten Pudding unterrühren.

  4. Zum Schluss das Sahnesteif einrühren. Es sollte eine stabile Masse entstehen.

  5. Die Füllung auf dem Boden verteilen (es bleibt Füllung übrig, die für Cakepop oder Glasdesserts verwendet werden kann). 

  6. Den Deckel auf die Füllung legen und den Kuchen vor dem Servieren nochmal mindestens 2 Stunden kaltstellen.

Schreibe einen Kommentar