fructosearm glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Fluffig weiche Crêpes aus wenigen Zutaten (glutenfrei & vegan) *mit Videoanleitung

Es erwarten euch die weltbesten glutenfreien und veganen Crêpes aus ganz wenigen einfachen Zutaten! Super fluffig und richtig weich.

Crêpes sind gefühlt eine echte Königsdisziplin! Erst recht, wenn sie ohne Crêpemaker und glutenfrei sowie vegan zubereitet werden sollen. Nichtsdestotrotz sind die heutigen Crêpes einfach göttlich. Herrlich weich, richtig fluffig und auch nach einigen Tagen noch lecker! Gerade der letzte Punkt ist bei glutenfreien Rezepten ja nicht unbedingt selbstverständlich.

Vor einigen Jahren habe ich schon mal ein Rezept für glutenfreie und vegane Crêpes mit euch hier auf freiknuspern geteilt.

Doch das heutige Rezept ist noch einfacher und unkomplizierter, kommt mit weniger Zutaten aus und das Ergebnis ist noch einmal um einiges besser (zumindest empfinde ich das so).

Denn die Crêpes werden wirklich so richtig schön weich und fluffig, ganz genau so wie ich einen Crêpes gerne esse! Ihr könnt ihn beliebig befüllen, rollen oder in eine andere gewünschte Form eurer Wahl bringen.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Das Rezept besteht aus sehr wenigen Zutaten, weshalb ich hier keine großen Variationsmöglichkeiten auflisten kann.

Die glutenfreien Haferfocken sind essentiell für dieses Rezept, denn der Hafer sorgt für die fluffig weiche Konsistenz, nachdem der Teig quellen durfte. Daher glaube ich nicht, dass ihr mit einem anderen glutenfreien Mehl ein genauso gutes Ergebnis hinbekommt. Getestet habe ich es zugegebenermaßen aber auch noch nicht. Das käme also auf einen Versuch eurerseits an.

Ich habe bewusst kein Süßungsmittel in den Teig gegeben. Denn erstens wird der Crêpe mir durch die verschiedenen möglichen Füllungen süß genug (Schokomousse, Zimt & Zucker, Fruchtmark etc.). Zweitens lässt er sich ohne Süßungsmittel auch prima herzhaft servieren, beispielsweise mit einer Pilzfüllung oder anderem gebratenem Gemüse.

Ich würde mal behaupten, dass es einfacher tatsächlich nicht mehr gehen kann. Denn dieser Teig ist wirklich so fix zusammengerührt! Gut, die Ruhezeit muss einkalkuliert werden, aber ansonsten ist das wirklich super fix gemacht.

Die Crêpes sind unheimlich weich und fluffig, ich bin richtig begeistert.

Viel Freude beim Ausprobieren 🙂

Eure Fabienne

Im nachfolgenden Video seht ihr wie schnell und einfach die Crêpes zubereitet werden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fluffig weiche Crêpes (glutenfrei & vegan)

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden

Zutaten

  • 150 g grob gem. gf Haferflocken
  • 50 g Speisestärke
  • 250 ml pflanzliche Milch bei mir: ungesüßte Mandelmilch
  • 120 ml Wasser
  • 1 EL Apfelessig
  • 200 ml Sprudelwasser

Optional

  • Prise Zimt, Prise Vanille, 1-2 EL Sirup oder 1 EL Kräuter je nachdem ob die Crêpes süß oder herzhaft serviert werden

Optionale Schokomousse-Füllung

  • 70 g Bitterschokolade der Wahl bei mir: vegan und mit Kokosblütenzucker
  • 200 g Joghurt der Wahl bei mir: ungesüßt auf Mandelbasis

Anleitungen

Hinweis: Der Teig muss 2 Stunden ruhen, das sorgt für die besonders weiche und fluffige Textur am Ende!

  1. Die grob gemahlenen Haferflocken (es muss kein gf Hafermehl sein und es müssen auch nicht super feine gf Haferflocken sein) mit Speisestärke vermengen.

  2. Pflanzliche Milch und Wasser mit einem Schneebesen einrühren.

  3. Apfelessig und Sprudelwasser einrühren.

  4. Es entsteht ein sehr flüssiger Teig.

  5. Abdecken und für 2 Stunden ruhen lassen.

  6. Noch einmal mit dem Schneebesen durchrühren.

  7. Eine Pfanne mit etwas Fett ausstreichen und die Crêpes nach und nach ausbacken.

  8. Dafür immer etwa eine Kelle Teig (je nach Pfannengröße) in die Pfanne gießen, die Pfanne hochnehmen und leicht von Links nach Rechts kippen, sodass der Teig sich gut in der Pfanne verteilt. Danach bei mittlerer bis schwacher Hitze ausbacken lassen, bis die Oberfläche fester wird, mit Hilfe eines Pfannenwenders wenden.

  9. So mit dem restlichen Teig verfahren, bis er aufgebraucht ist.

Optionales Schokomousse

  1. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.

  2. Flüssige Schokolade in den veganen Joghurt einrühren und gut durchrühren. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Kommentare (2)

  • Klingt lecker 🙂 Wie viele Crepes werden das bei dieser Menge?

    Antworten
    • Es gibt circa 8 Crepes je nach Durchmesser der Pfanne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar