glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Leckere Safran-Cantuccini (glutenfrei & vegan) *mit Videoanleitung

Heute gibt es schnell gemachte Cantuccini mit Safran für eure Weihnachtsbäckerei! Glutenfrei, vegan, sojafrei, ohne klassischen Rohrzucker und super lecker.

Ich hatte mir für dieses Jahr ein paar schwedisch inspirierte Weihnachtsrezepte vorgenommen. In Schweden wird zur Weihnachtszeit viel mit Safran gebacken, also serviere ich euch heute Cantuccini mit Safran hihi.

Mein Herz für Schweden

Safran ist zur Weihnachtszeit in Schweden ja wirklich ein Ding. In den letzten Jahren war ich immer in der Adventszeit in Stockholm zu Besuch und fand die Vielzahl der Safran-Köstlichkeiten einfach bewundernswert. In Deutschland wird Safran ja eher selten verwendet, was eigentlich super schade ist. Denn Safran bringt wirklich einen ganz besonderen Geschmack mit sich. Da ich aufgrund der aktuellen Lage dieses Jahr keinen vorweihnachtlichen Trip nach Stockholm machen werde, hole ich mir den Schweden-Vibe einfach in die heimischen vier Wände. Da kommen diese oberköstlichen und einfachen Safran-Cantuccini genau richtig 🙂

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Süßungsmittel: Ich verwende Reissirup da dieser eine schöne helle Farbe hat und so am Ende die Safran-Farbe auch gut rauskommen kann. Ihr könnt aber natürlich auch Ahornsirup oder Agavendicksaft benutzen.
  • Speisestärke: Anstelle der Speisestärke könnt ihr auch Tapiokastärke benutzen.

Safran ist wirklich ein ganz besonderes Gewürz. Das Aroma in diesen Cantuccini ist einfach göttlich. Schon ein Bissen reicht um mich gedanklich in das verschneite winterliche Stockholm zu wünschen.

Lasst euch eure Safran Cantuccini gut schmecken 🙂

Eure Fabienne

Im nachfolgenden Video seht ihr wie ich die Safran-Cantuccini schnell & einfach zubereite:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Safran-Cantuccini (glutenfrei & vegan)

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 140 g gem. Mandeln
  • 140 g Reismehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Döschen (0,1 g) Safran
  • 50 ml Pflanzliche Milch bei mir: ungesüßte Mandelmilch
  • 150 g Reissirup Alternativen stehen im Blogbeitrag

Optionale Deko

  • 1 Handvoll gehackte Pistazien
  • 1 Handvoll gefriergetrocknete Früchte
  • 70 g Dunkle Schokolade der Wahl

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Den Safran in der pflanzlichen Milch auflösen.

  3. Die trockenen Zutaten vermengen. Reissirup und Mandelmilch-Gemisch unter die Masse kneten, bis eine zusammenhaltende leicht klebrige Masse entsteht.

  4. Etwas Reismehl auf einem Backpapier verteilen und die Masse mit mehligen Händen auf dem Backpapier zu einem Rechteck formen. Die Maße der geformten Teigmasse sollten ungefähr 25×12 cm sein und etwa 1,5 cm dick / hoch.

  5. Mit Hilfe eines scharfen Messers jeweils 1,5 cm breite Scheibchen schneiden. Die Scheiben zwar schneiden, jedoch NICHT voneinanderlösen und NICHT einzeln backen.

  6. Für 15 Minuten backen. Danach 10 Minuten auskühlen lassen und die eingeschnittenen Linien vorsichtig mit einem Messer nachfahren. Jetzt die Cantuccini voneinander lösen und einzeln auf dem Blech verteilen. Für weitere 6-9 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen. Sie härten erst nach dem Abkühlen vollständig aus und bleiben vorher noch etwas weicher.

  7. Optional mit flüssiger Schokolade, gehackten Pistazien und gefriergetrockneten Früchten dekorieren.

  8. In einer Plätzchendose an einem kühlen Ort aufbewahren (nicht im Kühlschrank).

Schreibe einen Kommentar