glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Einfache Chocolate Chip Müsliriegel (glutenfrei und vegan)

Snack-Power für den Start in das neue Jahr! Ich serviere euch glutenfreie und vegane Chocolate Chip Müsliriegel ohne Soja und raffinierten Zucker. Die Müsliriegel sind außerdem nussfrei möglich.

Das erste Rezept im noch frischen Jahr 2019 ist ein Snack-Rezept ganz nach meinem Geschmack! Ich bin ja eine kleine Knuspertante und probiere gerne und regelmäßig neue Snack-Rezepte aus. Meine neueste Snack-Kreation sind glutenfreie und vegane Chocolate Chip Müsliriegel, die ohne Soja und ohne raffinierten Zucker auskommen. Außerdem können sie ganz einfach nussfrei hergestellt werden, sodass sich auch die Nussallergiker unter euch über diese Leckerei hermachen können 🙂

Müsliriegel gab es hier auf freiknuspern schon eine ganze Weile nicht mehr. Dabei hatte ich mir so ein Rezept schon im vergangenen Herbst vorgenommen. Aber wie sagt man so schön? Gut Ding will Weile haben! Das Warten hat sich gelohnt, ich verspreche es euch.

Inspiration gefunden bei?!

Auf die finale Idee für dieses Rezept bin ich gekommen, als ich vor einigen Wochen über einen Blogbeitrag meiner guten Freundin Mara gestolpert bin. In ihrem Wunderland hat sie ein Rezept für gesunde Müsliriegel geteilt, die mit etwas Schokolade überzogen wurden. Mara hat zwar “Fabienne-untaugliche”-Lebensmittel wie Datteln, Feigen und Sesam in ihren Riegeln verarbeitet, aber das hält mich ja bekanntlich nicht auf 😀 Ich habe das Rezept als Inspiration genommen und entsprechend meiner Allergien umgemodelt. Das Ergebnis ist super lecker und hat mich sehr zufriedengestellt.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • gehackte Mandeln: Anstelle der gehackten Mandeln können auch mehr Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne oder ganzer Buchweizen für die nussfreie Version der Müsliriegel verwendet werden.
  • Schokolade: Ich habe vegane Chocolate Chips ohne raffinierten Zucker verwendet.
  • Birnenmus: Reines Birnenmus zu kaufen, hat sich für mich als schwierig erwiesen. Ich habe daher frische Birnen geschält, entkernt und püriert. Daraus wurde selbstgemachtes Birnenmus. Alternativ eignet sich auch Apfelmus. Ein anderes Fruchtmus habe ich bisher nicht ausprobiert.
  • Sonnenblumenkernmus: Wer das Sonnenblumenkernmus nicht findet, kann es auch selbst zubereiten. Kürbiskernmus wäre eine mögliche nussfreie Alternative dazu. Wer Nüsse verträgt, kann auch Cashewmus, Mandelmus oder Erdnussmus verwenden.
  • glutenfreie Haferflocken: Ich habe das Rezept zwar nur mit Haferflocken ausprobiert, kann mir aber auch vorstellen, dass es mit Hirseflocken, Buchweizenflocken, Reisflocken oder Quinoaflocken ebenso gut funktioniert. Dann benötigt ihr allerdings eventuell etwas mehr Birnenmus, je nachdem wie saftig und klebrig die Masse mit den einzelnen Flocken wird.
  • gepuffte Hirse: Alternativ eignet sich natürlich auch gepuffter Reis oder gepuffter Quinoa.

Die Müsliriegel haben eine, für mich, sehr ansprechende Konsistenz. Ich mag es nämlich nicht, wenn ein Müsliriegel zu klebrig ist, aber auch nicht, wenn er staubtrocken ist. Meine glutenfreien und veganen Chocolate Chip Müsliriegel sind, durch die Backzeit außen etwas härter und innen schön saftig, aber nicht sehr klebrig. Diese Konsistenz lässt sich irgendwie nur sehr umständlich beschreiben 😀 Jedenfalls sind sie lecker!

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren dieses Rezeptes. Ich freue mich auf 2019 mit euch!

Eure Fabienne

glutenfreie und vegane Chocolate Chip Müsliriegel

Portionen 8

Zutaten

Müsliriegel (25×25 cm Backform)

  • 250 g glutenfreie Haferflocken
  • 20 g gepuffte Hirse
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g geh. Mandeln
  • 60 g Sonnenblumenkernmus
  • 2 TL Zimt
  • 4 EL Wasser
  • 300 g Birnenmus
  • 100 g vegane und zuckerfreie Chocolate Chips

Dekoration (optional)

  • 200 g vegane und zuckerfreie Schokolade

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

  2. Eine Form mit Backpapier auskleiden.

  3. Die trockenen Zutaten vermengen.

  4. Birnenmuß, Sonnenblumenkernmus und Wasser verrühren und unter die trockenen Zutaten rühren, bis eine klebrige und zusammenhängende Konsistenz entsteht. Am Schluss die Chocolate Chips noch untermengen.

  5. Die Masse in die Backform füllen und festdrücken.

  6. Die Müsliriegel für 20-25 Minuten backen und anschließend vollständig abkühlen lassen. Anschließend aus der Form nehmen, Backpapier entfernen und in die gewünschte Größe schneiden.

  7. Mit geschmolzener Schokolade garnieren.

  8. Hinweis: Ich habe meine Müsliriegel im Kühlschrank aufbewahrt! Eingefroren habe ich sie ebenfalls, das hat super funktioniert. 

Schreibe mir einen Kommentar