glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Leckere Rhabarer-Erdbeer Müsli Schniten (glutenfrei & vegan)

Es gibt leckere Rhabarber-Erdbeer Müsli Schnitten, die unter anderem glutenfrei, vegan und sojafrei sind! Ein leckerer und allergiefreundlicher Sonntagskuchen für den Frühling 🙂

Die Kombination aus Erdbeeren und Rhabarber ist einfach großartig! Ich liebe die saftig rot-pinke Farbe, die entsteht, wenn man beide Früchte püriert und vermengt. Die säuerlich-süße Note, die bei der Kombination dieser beiden Früchte herauskommt, ist natürlich ebenfalls nicht zu verachten.

Um die perfekte Harmonie von Erdbeeren und Rhabarber heute gebührend zu feiern, verrate ich euch das Rezept für glutenfreie und vegane Rhabarber-Erdbeer Müsli Schnitten, die ohne Soja, ohne Hefe, ohne Datteln und ohne klassischen Rohrzucker auskommen!

Ihr hattet die Wahl

Das dieses Rezept heute online geht, habt ihr über meine Instagram Storie entschieden. Denn ich habe zwei Rezepte mit Rhabarber und Erdbeeren kredenzt und konnte mich so gar nicht entscheiden, welches Rezept ich euch zu erst verraten möchte. Also habe ich euch die Wahl gelassen und ihr habt euch für die Müsli Schnitten entschieden (recht eindeutig sogar). Nun gut, euer Wunsch sei mir Befehl – da habt ihr sie 😀

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Flocken: Ich habe glutenfreie Haferfocken benutzt. Ihr könnt die Haferflocken aber auch teilweise durch Hirsefllocken, Buchweizenflocken oder Quinoaflocken ersetzen. Ob sich die Haferflocken auch vollständig durch andere Flocken ersetzen lassen, habe ich bisher nicht ausprobiert.
  • gem. Mandeln: Ich verwende gemahlene Mandeln, ein Mandelmehl ist nicht notwendig. Denn sooooo fein müssen unsere gemahlenen Mandeln für dieses Rezept nicht sein. Ihr könntet auch die Hälfte der Menge durch gemahlene Sonnenblumenkerne oder gemahlene Cashewkerne ersetzen.
  • Süßungsmittel: Um die Schnitten zu süßen, verwende ich Erythrit. Alternativ sollten auch Xylit oder Kokosblütenzucker funktionieren. Mit einem flüssigen Süßungsmittel (Reissirup & Co.) habe ich es bisher nicht ausprobiert. Wenn ihr es testen möchtet, solltet ihr die Menge etwas reduzieren oder gegebenenfalls etwas mehr Flocken verwenden, damit sich die Konsistenz der Masse nicht zu sehr verändert.

Dieser Kuchen zählt neben meinem saftigen glutenfreien und veganen Rhabarber-Mandel Kuchen zu meinen neuen Favoriten! Denn die säuerliche Note, die cremige Füllung und der Crunch von Boden und Streuseln ergeben für mich eine rundum gelungene Geschmackskombination 🙂

Daher kann ich euch sehr empfehlen diese glutenfreien und veganen Rhabarber-Erdbeer Müsli Schnitten mal auszuprobieren.

Viel Freude mit dem Rezept!

Eure Fabienne

glutenfreie und vegane Rhabarber-Erdbeer Müsli Schnitten

Zutaten

Für eine 20×30 cm Backform

  • 240 g gf Haferflocken
  • 200 g gem. Mandeln
  • 160 g Erythrit
  • 260 g flüssiges Kokosöl
  • 500 g Früchte (50:50 Erdbeeren und Rhabarber)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 40 g Kokosraspeln
  • 30-40 g Speisestärke / Maisstärke
  • 1 Vanilleschote
  • Handvoll Chocolate Chips (vegan) optional

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Die Hälfte der Haferflocken grob mahlen.

  3. Die gemahlenen und ganzen Haferflocken mit Mandeln, Erythrit und Kokosöl vermengen, bis eine klebrige Masse entsteht.

  4. Die Hälfte der Masse in eine gefettete Form geben und flachdrücken, bis ein Boden entsteht.

  5. Diesen Boden für 15 Minuten vorbacken. Anschließend abkühlen lassen.

  6. Die Früchte klein schneiden und in einem Topf gemeinsam mit Zitronensaft und Vanillemark aufkochen bis die Früchte weich sind und anschließend pürieren. 

  7. Die Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren und in die köchelnde Masse einrühren. Hitze reduzieren und aufkochen lassen, bis die Masse eindickt. Je nachdem welches Verhältnis der Früchte verwendet wird, kann etwas mehr oder weniger Speisestärke notwendig sein. 

  8. Den Fruchtpudding auskühlen lassen. Dafür an der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken.

  9. Den Fruchtpudding auf dem vorgebackenen Boden verteilen. 

  10. Unter die restliche Teigmasse die Kokosraspeln und optional die Chocolate Chips geben, vermengen und auf dem Pudding verteilen. 

  11. Den Kuchen nochmal für circa 50 Minuten backen. Er kommt noch leicht wabbelig aus dem Ofen und sollte unbedingt mehrere Stunden (besser über Nacht) kühl stehen, bevor er aus der Form gelöst und angeschnitten wird. 

Schreibe mir einen Kommentar