fructosearm glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan

Einfache Kräuter-Kartoffel Gnocchi (glutenfrei & vegan)

Ich serviere euch einfache glutenfreie und vegane Kräuter-Kartoffel Gnocchi, die aus nur drei Zutaten zubereitet werden!

Gnocchi habe ich immer auf Vorrat zuhause! Entweder ich bereite sie selbst zu und friere mir die Rohlinge ein, oder ich greife auf eine gekaufte glutenfreie und vegane Gnocchi-Variante zurück. Selbstgemacht sind sie jedoch am besten und genau deshalb serviere ich euch heute auch welche!

Es gibt glutenfreie und vegane Kräuter-Kartoffel Gnocchi, die obendrein auch sojafrei, hefefrei und nussfrei sind! Ihr braucht dafür auch nur drei Hauptzutaten 🙂

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Kartoffeln: Ich verwende mehlig kochende Kartoffeln, was auch ziemlich wichtig für das Rezept ist. Denn die Konsistenz wird mit festkochenden Kartoffeln einfach nicht so, wie ihr sie typischerweise von Gnocchi kennt.

Mehl: Ich verwende Reismehl und Speisestärke. Die Speisestärke sollte sich auch durch Kartoffelstärke ersetzen lassen. Wenn ihr Reismehl nicht vertragt, könnt ihr es auch mal mit Teffmehl probieren. Auch eine universelle glutenfreie Mehlmischung kann funktionieren, damit würdet ihr dann Reismehl UND Speisestärke ersetzen. Da diese Mehlmischungen aber in der Regel sehr stärkelastig sind, kann es sein, dass ihr etwas mehr oder weniger Mehl als angegeben benötigt. Ihr solltet einen nicht sehr klebrigen gut formbaren Teig erhalten.

Beilage: Ich habe ein Kräuterpesto, Cocktailtomaten sowie gekochte Bohnen und Erbsen zu meinen Gnocchi serviert. Hier seid ihr aber natürlich ganz frei in der Entscheidung! Nehmt die Beilage, die euch gut schmeckt.

Es gibt auf freiknuspern schon mehrere Gnocchi-Rezepte. Ein weiterer Favorit von mir sind meine glutenfreien und veganen Süßkartoffel-Gnocchi, für die ihr ebenfalls nur drei Zutaten braucht.

Ich bereite tatsächlich immer eine große Portion Gnocchi vor und friere mir die Rohlinge der Gnocchi ungekocht in mehreren Portionen ein. So kann ich mir portionsweise immer selbstgemachte Gnocchi auftauen und muss diese nur noch kurz in heißes Wasser werfen und auf Wunsch danach anbraten (ich persönlich esse meine Gnocchi nochmal angebraten immer etwas lieber).

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren 🙂

Eure Fabienne


glutenfreie und vegane Kräuter-Kartoffel Gnocchi

Keyword glutenfreie und vegane Gnocchi, Kräuter Gnocchi, selbstgemachte vegane Gnocchi
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 570 g mehlig kochende Kartoffeln gekochtes Gewicht
  • 200 g Reismehl
  • 70 g Speisestärke
  • 3-4 EL geh. Kräuter bei mir: Thymian, Salbei
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1 Prise Muskat

Anleitungen

  1. Die Kartoffeln in gesalzenem Wasser kochen, bis sie gar sind. Anschließend abgießen und vollständig abkühlen lassen.

  2. Die gekochten Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

  3. Die übrigen Zutaten der Gnocchi dazu geben und mit den Händen verkneten. Je nach verwendetem Mehl kann etwas mehr oder weniger Mehl (oder etwas pflanzliche Milch) nötig sein, bis ein nicht klebriger und gut formbarer Teig entsteht.

  4. Aus der Masse vier Rollen formen und davon jeweils etwa 1,5 cm breite Stücke abschneiden. 

  5. Die abgeschnittenen Teigstücke jeweils zu Gnocchi formen.

  6. Die Gnocchi in siedendem, leicht gesalzenem Wasser garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. 

  7. Anschließend vorsichtig abgießen oder abschöpfen und optional in etwas veganer Butter anbraten. 

Schreibe einen Kommentar