fructosearm glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Snack Riegel mit gepufftem Buchweizen

Heute schafft es wieder eine ganz besonders leckere und sehr simple Nascherei auf den Blog! Die Rede ist von meinen cremigen Buchweizen Riegeln. Natürlich glutenfrei, vegan und ohne raffinierten Zucker 🙂

 

Ich bin wirklich ein Fan von schnellen und einfachen Snacks. Daher gibt es, nach längerer Zeit, endlich wieder ein neues Rezept für einen solchen Snack auf dem Blog! Der Star dieser Riegel ist Buchweizen, diesmal in gepuffter Form. Buchweizen ist für mich eine der größten Bereicherungen, die ich durch meine frei von – Ernährung kennengelernt habe. Er bietet eine große Vielfalt und passt sich wunderbar jedem Gericht an, wie ich finde. Neulich war der Buchweizen in gepuffter Form im Bio-Laden meines Vertrauens deutlich reduziert. Natürlich habe ich zugeschlagen und mir direkt 4 Packungen gesichert. Das ausschlaggebende Argument war nämlich „Ungeöffnet hält sich so etwas ja ewig“. Wie ihr euch sicher denken könnt, blieben die Packungen allerdings (typisch Fabienne) nicht lange ungeöffnet. Die erste Packung wurde mit weiteren Flocken und Samen zur neuen Müsli-Portion verarbeitet, die Zweite landete in der Masse für diese köstlichen Riegel. Und weil diese Riegel sooooo lecker sind, habe ich sie mittlerweile schon mehrmals zubereitet und dementsprechend ist die dritte Packung auch schon leer. 

Glutenfreie Buchweizen Riegel

Diese Riegel sind meine bisherigen Favoriten, von allen getesteten Rezepten. Es benötigt nur ganz wenige Zutaten und ruckzuck habt ihr einen prima Snack. Das Besondere ist die Cremigkeit. Durch das Cashewmuß und den Reissirup sind die Riegel weich, saftig und eben cremig. 

Hinweis für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Das Rezept benötigt nur eine handvoll Zutaten, trotzdem könnt ihr es beliebig euren Unverträglichkeiten anpassen. Nachfolgend gibt´s wie immer einige Beispiele 🙂

Cashewmuß: Ihr könnt jedes andere Nussmuß / jede andere Nussbutter verwenden (Mandelmuß, Erdnussbutter, Haselnussmuß usw.)

Nussfrei: Anstelle der Nussbutter könnt ihr auch Erdmandelcreme verwenden. Die gibt es fertig zu kaufen, man kann sie aber auch selbst herstellen (Das Prinzip ist das Gleiche wie bei selbstgemachtem Mandelmuß – solange mixen bis das Öl austritt und die Masse cremig wird). 

Süßungsmittel: Ich habe mich für die fructosearmen Süßungsmittel Reissirup und Traubenzucker in Pulverform entschieden. Ihr könnt jede andere flüssige und pulverisierte Zuckeralternative nehmen, die ihr möchtet. 

gepuffter Buchweizen: Gepuffter Buchweizen ist recht teuer und oftmals nicht leicht erhältlich. Ihr könnt auch gepufften Reis, gepufften Quinoa oder sogar Popcorn verwenden 🙂 (Beim Popcorn bräuchtet ihr allerdings wahrscheinlich etwas mehr Cashewmuß, damit euch die Masse auch zusammenhält). 

Topping: Ich habe meine Riegel mit veganer Zartbitterschokolade und gefriergetrockneten Erdbeeren getoppt. Die Erdbeeren haben dem Ganzen eine angenehme Säure verliehen. Ihr könnt als Topping aber natürlich all das verwenden, worauf ihr Lust habt 🙂 

Die Riegel halten sich im Kühlschrank mindestens 1 Woche, meist sind sie bei mir aber schon vorher leer! Ich kann einfach schlecht widerstehen hihi. Ruckzuck habt ihr einen leckeren Snack, ich empfehle euch daher dringend sie auszuprobieren 🙂 

Eure Fabienne

Glutenfreie Buchweizen Riegel

Glutenfreie Buchweizen Riegel

Snack Riegel mit gepufftem Buchweizen
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
30 min
Total Time
45 min
Prep Time
10 min
Cook Time
30 min
Total Time
45 min
Zutaten für eine Form mit 20x20 cm
  1. 80 g gepuffter Buchweizen
  2. 1/4 TL Meersalz
  3. 140 g Reissirup
  4. 50 g Traubenzucker (Pulverform)
  5. Mark einer Vanilleschote
  6. 150 g Cashewmuß
Optional
  1. 50-70 g Schokolade
  2. Gefriergetrocknete Erdbeeren
Zubereitung
  1. Eine Form mit Backpapier auslegen (etwa 20x20 cm).
  2. Cashewmuß und Sirup erhitzen, bis die Masse flüssig ist. Das dauert manchmal etwas länger, ich habe es schlussendlich vorsichtig in der Mikrowelle erhitzt, das ging etwas schneller als über dem Wasserbad.
  3. Der gepuffte Buchweizen wird mit dem Vanillemark, dem Traubenzucker und dem Meersalz vermischt. Dazu kommen die flüssigen Zutaten.
  4. Alles gut verkneten (Vorsicht heiß!) und in die Form drücken. Die Masse sollte ziemlich klebrig sein.
  5. Die Masse sollte mindestens 30 Minuten im Kühlschrank fest werden, je länger die Masse kühl steht, desto stabiler wird sie.
  6. Danach in Riegel schneiden, mit geschmolzener Schokolade dekorieren und mit gefriergetrockneten Erdbeeren garnieren.
  7. Im Kühlschrank aufbewahren!
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, veganes Rezept, zuckerfreies Rezept, sojafreies Rezept, Rezept ohne Datteln, fructosearmes Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Kommentare (4)

  • Liebe Fabienne, bin am Stöbern in deinem Blog und so mega beeindruckt! Deine Fotos sind er Hammer und die Rezepte so toll. Hoffe wir sehen uns bald mal wieder beim Blogger-Stammtisch oder zu einem der Workshops in Mainz. Lieben Gruß Nadine

    Antworten
    • Liebe Nadine,

      ich danke dir vielmals für dein schönes Kompliment 🙂 Das freut mich natürlich sehr zu hören!
      Bestimmt sehen wir uns bald, ich werde am nächsten Stammtisch wahrscheinlich dabei sein 🙂 Dann können wir mal ausführlich quatschen 🙂
      Liebe Grüße, Fabienne

      Antworten
  • Hallo Fabienne, ich liebe solche schnell gemachten Snacks. Die sind ganz besonders toll, wenn man allergiebedingt nicht so viel Auswahl hat und dann in Urlaub fährt :-)…… Ich werde sie dann mit gepufftem Quinoa oder Reis ausprobieren, da ich Buchweizen nicht so gut vertrage. LG und einen schönen Tag noch.
    Martina

    Antworten
    • Liebe Martina, da hast du absolut recht – für unterwegs sind solche Snacks echt klasse. Mit gepufftem Reis habe ich sie auch schon gemacht (sehr lecker hihi)
      Viel Spaß beim Ausprobieren & liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten

Fragen, Wünsche, Anregungen?