glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Mini Apple Pies / glutenfreier Pie-Teig Grundrezept 

Heute gibt es kleine, super hübsch anzusehende Apple Pies in der allergiefreundlichen Version! Glutenfrei, vegan, nussfrei ohne raffinierten Zucker und ohne Soja 🙂 

 

Das heutige Rezept ist wieder ein klassisches Beispiel aus der Kategorie „Ich sehe etwas das nicht für Allergiker geeignet ist und möchte es unbedingt sofort in eine allergiefreundliche Version umwandeln!“ Mich juckt es dann einfach immer sofort in den Fingern, es ist wie verhext! Ich sage ja immer wieder gerne, dass ich mich trotz Unverträglichkeiten kulinarisch nicht einschränken lassen möchte. Und dieses Rezept ist der beste Beweis dafür 🙂 Aber mal von vorne!

Gesunde Apple Pies

Ich habe neulich in einem Video von Sally (YouTube Sally´s Welt) ihre zauberhaften Mini Apple Pies gesehen. Bei Äpfeln ist es mit meiner Verträglichkeit ein klein wenig umständlich. Manche Äpfel vertrage ich und manche eben gar nicht. Gebacken vertrage ich sie jedoch in der Regel sehr gut. Und da mich diese Apple Pies optisch so angesprochen haben, dachte ich mir gebe ich mir und den Äpfeln mal wieder eine Chance und probiere das Rezept aus. Seit Monaten wollte ich schon ein Pie-Rezept ausprobieren, da ich besonders über Instagram und Pinterest immer wieder über tolle Bilder von kleinen, hübsch verzierten Pie´s gestolpert bin. Das Video von Sally hat mich wieder an meinen ursprünglichen Plan erinnert und keine 5 Minuten später stand ich in der Küche 🙂 

Gewebter Deckel / Alternative Optik:

Ich gebe gerne zu, dass der Deckel in der gewebten Optik schon ein klein wenig Geduld erfordert. Normalerweise bin ich für solche Arbeiten gerne mal zu ungeduldig. Na gut, ich war auch in diesem Fall ungeduldig, ABER ich wollte nun mal unbedingt diese Optik erreichen und die Mühe hat sich gelohnt! Mit ein klein Bisschen Fingerspitzengefühl und der nötigen Menge Geduld klappt das auch nach 1-2 Pies recht schnell. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden 🙂 Für eine genaue Erklärung der Webetechnik, verlinke ich euch hier das Video von Sally, dort könnt ihr sehr gut erkennen wie man die hübsche Optik selbst machen kann!

Alternativ könnt ihr aus dem Teig auch kleine Sterne, Herzchen oder Kreise ausstechen und übereinanderlappend auf der Apfelfüllung verteilen. Eine weitere Möglichkeit wäre es die Streifen einfach ohne sie ineinander zu weben auf dem Apple Pie zu verteilen! 

Gesunde Apple Pies

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Äpfel: Ich habe die Sorte „Elstar“ verwendet. Anstelle von Äpfeln könnt ihr auch Birnen, Pfirsiche, Rhabarber oder auch Trauben für das Rezept verwenden! 
  • Mehl und Stärkemehl: Ich habe Reismehl und Tapiokastärke für das Rezept verwendet, da diese beiden Mehle neutral schmecken und gemeinsam gute Backeigenschaften aufweisen. Die Tapiokastärke kann aber auch durch Maisstärke, Kartoffelstärke oder Reisstärke ersetzt werden. Das Reismehl kann durch Mais-, Kastanien-, Teff- oder auch Buchweizenmehl ersetzt werden. 
  • Süßungsmittel: Für den Teig habe ich Traubenzucker in Pulverform, für die Füllung Xylit und Kokosblütenzucker verwendet. Ihr könnt auf jedes pulverisiertes Süßungsmittel eurer Wahl zurückgreifen. 
  • Xanthan und Flohsamen: Flohsamen und Xanthan sorgen für Bindung und Feuchtigkeit des Backwerkes. Anstelle des Xanthan könnt ihr 1/2 TL mehr Flohsamen verwenden. Um beides zu ersetzen empfehle ich Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl. Die jeweilige Menge steht dann im Verhältnis auf der Verpackung der Produkte. 

Gesunde Apple Pies

Ich habe die Pie´s übrigens sehr gut vertragen. Ich glaube die wird es im Frühling im Hause freiknuspern auch nochmal mit einer Rhabarber-Füllung geben 🙂 Der Pie-Teig an sich wird kaum gesüßt, die Süße bekommen die Teilchen lediglich durch die Füllung. Dadurch könnt ihr, je nach Obstsorte und Zuckeralternative, die Süße der Pies selbst bestimmen. Aber genug der Worte, jetzt seid ihr an der Reihe mit Testen 🙂 Ich wünsche euch viel Freude mit dem Rezept!

Eure Fabienne 

Gesunde Apple Pies

Mini Apple Pies
Write a review
Print
Prep Time
45 min
Cook Time
30 min
Total Time
2 hr
Prep Time
45 min
Cook Time
30 min
Total Time
2 hr
Zutaten für 8 Mini Apple Pies
Teig
  1. 190 g Reismehl
  2. 40 g Tapiokastärke
  3. 1 TL gem. Flohsamenschalen
  4. ½ TL Xanthan
  5. ½ TL Salz
  6. 120 g kalte Pflanzenmargarine (in meiner Version: Alsan)
  7. 1 TL Kokosöl (fest)
  8. 30 ml kaltes Wasser
  9. 1 TL Zitronensaft und Schale ½ Zitrone
  10. 1 TL Süßungsmittel in Pulverform (in meiner Version: Traubenzucker)
Füllung
  1. 250 g Äpfel
  2. Saft und Schale 1 Bio Zitrone
  3. 90 g Süßungsmittel (in meiner Version: 60 g Xylit und 30 g Kokosblütenzucker)
  4. 25 g Maisstärke
  5. 1 TL Zimt
  6. Prise Meersalz
  7. Prise Muskat
Zum Bestreichen
  1. Schuss Milch (in meiner Version: Reismilch)
  2. Schluck Wasser
Zubereitung
Teig
  1. Reismehl, Tapikoastärke, Flohsamen, Xanthan, Salz und Zucker vermengen.
  2. Die kalte Pflanzenmargarine in kleinen Stücken dazu geben und entweder schnell verkneten oder in einem Mixer mit kurzen Stößen zerkleinern. Dazu das kalte Wasser und das feste Kokosöl sowie den Saft und die Schale der Zitrone geben.
  3. Den Teig so kurz wie möglich kneten oder mixen, nur solange bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben und der Teig nicht zu warm wird. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.
Füllung
  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine dünne Würfelchen schneiden.
  2. Die Äpfelstückchen mit dem Süßungsmittel, Saft und Schale der Zitrone, Maisstärke und den Gewürzen vermengen.
Fertigstellen
  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Ein Muffinblech einfetten.
  3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen.
  4. Mit einem runden Ausstecher 8 Kreise aus dem Teig ausstechen. (Der Ausstecher sollte etwas größer sein als die Muffinform).
  5. Die Teige jeweils vorsichtig in die Muffinform drücken, sodass ein Rand entsteht.
  6. Jeweils 1 EL der Füllung in die Mulde geben.
  7. Den restlichen Teig nochmals dünn ausrollen. Pro Apple Pie werden daraus 8 Streifen von circa 8-10mm Dicke ausgeschnitten.
  8. 4 der Streifen werden jeweils mit etwas Abstand längs auf die Arbeitsfläche gelegt. Die restlichen 4 Streifen werden quer hinein gewebt, also abwechselnd drunter und über die Längsstreifen gelegt. (Falls der Teig etwas reißt, einfach wieder vorsichtig zusammendrücken.) Anschließend wird mit einem Ausstecher, der etwa genauso groß wie die Muffinform ist, der gewebte Teig in der richtigen Größe ausgestochen.
  9. Die Ränder der vorbereiteten Apple Pies werden mit einer Milch-Wasser Mischung bestrichen und der gewebte Deckel wird vorsichtig darauf gesetzt. (Am besten mit Hilfe eines flachen Teigschabers). Anschließend leicht andrücken und den gewebten Deckel ebenfalls mit dem Milch-Wasser Gemisch bepinseln.
  10. Die Apple Pies werden etwa 20-25 Minuten gebacken.
  11. Anschließend abkühlen lassen, bevor sie aus der Form genommen werden.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, veganes Rezept, laktosefreies Rezept, hefefreies Rezept, sojafreies Rezept, nussfreies Rezept, zuckerfreies Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Kommentare (6)

  • Die sehen wirklich köstlich aus!! 🙂 Ich werde das Rezept aufjedenfall auch mal ausprobieren. Ich bin noch ziemlich neu in der glutenfreien Welt, leider habe ich auch eine Maisallergie, die schlimmer ist als Gluten 🙁 Deshalb ist es mir nicht möglich auf die meisten glutenfreien Produkte zurückzugreifen. Beim Teig verwendest du Xanthan, was auf Maisbasis hergestellt wird und bei der Füllung Maisstärke. Hast du einebnen Tipp, wie ich dies ersetzen kann? Ich bin dankbar für jeden Tipp 🙂

    Antworten
    • Hallo Anna-Lena,

      Xanthan solltest du ersetzen können, indem du etwas mehr Flohsamenschalen verwendest. Diese sorgen ebenfalls für eine gute Bindung und Struktur. Tapiokastärke wäre eine Alternative zur Speisestärke die funktionieren könnte 🙂
      Ach Mist ist das mit der Mais-Allergie. Das steckt wirklich in vielen Produkten drin. Falls du noch auf der Suche nach Produkten bist, kann ich dir empfehlen mal bei foodoase.de, un-vertraeglich.de oder querfood.de vorbeizuschauen. Dort gibt´s ausschließlich allergiefreundliche Produkte und über einen Allergenfilter kannst du dir die Produkte anzeigen lassen, die ohne Mais sind!

      Viele liebe Grüße und viel Spaß beim Backen,
      Fabienne

      Antworten
  • Oh sehen die toll aus, und so herzig in klein. Ich bin ja leider immer viel zu faul für so ein schönes Gitter darüber, aber es lohnt sich ja wirklich, wenn ich deine hübschen Törtchen sehe=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten
    • Liebe Krisi, vielen lieben Dank für das schöne Kompliment zu meinen kleinen Apple Pies! 🙂 Im Blogpost gibt’s auch einen Tipp, welche Alternativen es zu dem „aufwändigen“ Gitter gibt hihi. Viele Grüße, Fabienne

      Antworten
  • Liebe Fabienne,,,,
    Super schöne Bilder,,,,Deine Apple Pies sehen lecker aus,,,Das Problem mit Äpfeln kenne ich auch,,,,wie Du schon schreibst,,,es sind nur wenige Sorten die ich vertrage,,,Wie meistens ,habe ich mal wieder eine Bitte an Dich.Es geht um glutenfreie Cupcaks,,,hast Du ein Rezept zur Hand????
    Danke ,für Deine Mühe,,,,,,
    Schönen Sonntag ,aus dem kalten Brachelen,,,
    wünsche ich Dir,,,,
    Bille,:-)

    Antworten

Fragen, Wünsche, Anregungen?