glutenfreie Windbeutel mit Eis-Füllung
glutenfrei laktosefrei sojafrei zuckerfrei

Glutenfreie Windbeutel mit Eis-Füllung

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Cremissimo (Unilever Deutschland GmbH)!

 
Heute auf dem Blog: Leckere und lockere glutenfreie Windbeutel, die mit cremigen laktosefreien Eis-Sorten von Cremissimo gefüllt werden! Ein perfektes Dessert für warme Sommertage 🙂 

 

Ich bin ein echtes Schleckermäulchen und könnte im Sommer jeden Tag ein leckeres Eis verdrücken. Bei Allergien ist es jedoch gar nicht so einfach ein leckeres und preisgünstiges Eis zu finden. Und zugegebenermaßen habe ich nicht jedes Mal die Zeit und die Lust dazu mein Eis selbst herzustellen, manchmal muss es einfach schnell gehen! Ich erinnere mich noch genau an den letzten Sommer. Meine Lieben mussten sich ganz schön viel Gemäker von mir anhören, denn was das Thema Eis angeht, war ich im letzten Jahr nicht sehr positiv gestimmt. Irgendwann hatte ich die Nase voll davon, immer nur ein Sorbet oder veganes Eis auf Sojabasis essen zu können. Dies war weder cremig, noch schmeckte es mir sonderlich gut. An Lupineneis habe ich mich natürlich auch versucht. Der recht hohe Preis, die oft schwere Erhältlichkeit und auch der Geschmack haben mich aber auch hier nicht wirklich überzeugen können. Ein cremiges, günstiges und leckeres Eis sollte her. In möglichst klassischen Sorten, erhältlich in möglichst vielen Supermärkten. 

Und dieses Jahr werde ich fündig, das Mäkern hat ein Ende 🙂 Denn Cremissimo bringt 3 leckere laktosefreie Eis-Sorten auf den Markt! Schokolade, Vanille und English Mint versüßen uns den Sommer! Als Cremissimo mich fragte, ob ich eine Nachspeise mit den neuen Eis-Sorten entwickeln möchte, war ich sofort begeistert. Denn ihr wisst ja, was neue Produkte auf dem „frei von“ Markt angeht, bin ich immer unheimlich neugierig. Na gut, ich bin grundsätzlich ein sehr neugieriges Persönchen, aber bei den neuen Lebensmitteln bin ich ganz besonders gespannt und erwartungsvoll 🙂 Während ich also in Gedanken um mein potentielles Rezept versunken war, kam mein Lieblingsmensch mit folgendem Wunsch um die Ecke: „Kannst du nicht mal wieder Windbeutel machen?“ Windbeutel, stimmt, die gab es tatsächlich länger nicht. Ja wieso eigentlich nicht. Und wieso fülle ich sie nicht eigentlich mit dem laktosefreien Cremissimo Eis? Brandteig war einer der Teige, vor denen es mir zu Beginn meiner glutenfreien Ernährung regelrecht gegraut hat. Heute verstehe ich gar nicht warum. Denn dieser Teig lässt sich wunderbar glutenfrei herstellen! Auf meinem Blog findet ihr bereits ein Rezept für kleine Windbeutel mit Schokofüllung und für das spanische Brandteig-Gebäck Churros!

Cremissimo_Windbeutel_quer_3

Herausgekommen sind nun lockere und leckere Riesen-Windbeutel, die ich mit Tonkabohne und Kardamom geschmacklich aufgepimpt habe. In die Mitte kam eine große Kugel der 3 Eis-Sorten und schon war unser allergiefreundlicher Nachtisch perfekt 🙂

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Mehl und Stärkemehl: Ich habe Speisestärke und Reismehl für meine Windbeutel verwendet. Ihr könnt die Windbeutel aber auch mit einer universellen glutenfreien Mehlmischung backen!

Süßungsmittel: Ich habe Xylit Zucker in den Teig gegeben. Ihr könnt jedes pulverisierte Süßungsmittel eurer Wahl benutzen!

Gewürze: Die Gewürze Tonkabohne und Kardamom sind völlig optional, ihr könnt sie weglassen oder durch andere Gewürze wie Vanille oder getrocknete Minze ersetzen!

Meine Meinung zu den Eissorten:

Jetzt möchte ich euch die drei Eissorten natürlich noch etwas genauer vorstellen. Wie oben erwähnt, gibt es das Eis in den Sorten Vanille, Schokolade und English Mint. Das Schokoladeneis beinhaltet noch Schokoladenstückchen und eine Schokoladensauce. Das English Mint Eis beinhaltet ebenfalls knackige Schokostückchen und eine leichte Schokoladensauce. Ich bin grundsätzlich ein großer Fan von Minze, trinke sie jeden Tag im Tee und verwende sie sehr gerne zum Kochen und Backen. Um Minz-Eis habe ich jedoch immer einen großen Bogen gemacht, warum weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Ich dachte wohl es schmeckt mir nicht 😀 Im Zuge der Kooperation habe ich jetzt aber natürlich das English Mint Eis probiert. Durch die Zugabe der Schokoladenstückchen erinnert es etwas an Straciatella, nur eben mit Minze. Dazu passt die cremige, leicht klebrige Schokoladensauce ebenfalls sehr gut. Mein Favorit der drei Sorten ist das Minz-Eis zwar nicht, aber die Kombination mit den Schokostückchen hat mir gut gefallen! Wie oben erwähnt, mag ich die klassischen Eis-Sorten gerne. Natürlich probiere ich mich auch gerne an ausgefalleneren Sorten oder pimpe mir die Klassiker auf, aber mit einem leckeren Vanille- oder Schokoladeneis kann man mich tatsächlich schon sehr glücklich machen 🙂 Daher sind das auch meine Favoriten! Das Vanille-Eis habe ich mir bereits als „Heiße Liebe“ mit warmen Himbeeren gemacht und das Schoko-Eis habe ich (obacht, es wird fancy :D) mit etwas selbstgemachtem Nutella und ein paar glutenfreien und laktosefreien Keksbröseln aufgepimpt.

Cremissimo_Windbeutel_quer_4

Eine Packung fasst 850 ml Eis. Bei Edeka ist das Eis für 3,99 € erhältlich. Das ist natürlich immer noch teurer als ein „normales“ Eis, aber das sind wir ja von den „frei von“ Produkten gewohnt. Dennoch hat es, verglichen mit veganen Eisprodukten und anderen laktosefreien Sorten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! Die Eis-Sorten sollen in allen gut sortierten, größeren Supermärkten erhältlich sein. Ich habe sie bisher nur bei Edeka entdeckt, bin aber sicher, dass Globus, Real oder Kaufland das Eis ebenfalls führen oder demnächst führen werden. 

Kommen wir nochmal zu einem Aspekt, der gerne kritisch beäugt wird: Die Zutatenliste! Die Eissorten sind natürlich nicht frei von Stabilisatoren, Emulgatoren oder Farbstoffen. Das sind laktosehaltige Eissorten aber in der Regel auch nicht! Ich achte grundsätzlich schon auf die Zutaten, das muss ich durch die Allergien ja gezwungenermaßen auch. Aber in den meisten Fällen überwiegt die Freude darüber, etwas „normales“ essen zu können. Die Devise lautet hier meiner Meinung nach: Genuss in Maßen! Bei meinen Rezepten verzichte ich beispielsweise immer auf den handelsüblichen Raffinadezucker. In den meisten glutenfreien Keksen die es zu kaufen gibt ist er aber enthalten, das bedeutet jedoch nicht, dass ich diese Kekse nicht esse! Ihr wisst sicher worauf ich hinaus möchte. Ich möchte mir meinen allergiefreien Alltag nicht schwerer machen, als er ohnehin schon ist. Bei meinen gebackenen Leckereien und natürlich meiner alltäglichen Ernährung achte ich auf Zutaten, ernähre mich gesund und ausgewogen. Da darf es zwischendurch ruhig auch mal ein gekauftes Kekschen mit normalem Zucker oder eben ein cremig süßes Eis sein! Das muss aber natürlich jeder für sich selbst entscheiden, ich persönlich fahre mit dieser Strategie jedoch sehr gut 🙂 Wenn ihr euch die Zutaten und Nährwerte der laktosefreien Eissorten von Cremissimo mal genauer ansehen wollt, verlinke ich euch hier die Website!

Cremissimo_Windbeutel_quer_2

So, nun kommen wir aber mal zum Ende dieses Blogbeitrages! Klassischerweise ist ein Windbeutel-Brandteig wenig bis gar nicht gesüßt, da er durch die Füllung genügend Süße erhält. Ich habe trotzdem etwas Xylit Zucker in den Teig gegeben. So hatte das Rezept für mich eine optimale Süße! Uns haben die Windbeutel mit der Eisfüllung sehr gut geschmeckt. Das Eis wird im Sommer bestimmt öfter mal bei uns zum Einsatz kommen. Aber keine Angst, ich versorge euch in diesem Frühling und Sommer auch mit einigen selbstgemachten Eis-Rezepten, ihr dürft also gespannt sein 🙂 

Eure Fabienne

Gefüllte Eis-Windbeutel
Write a review
Print
Prep Time
45 min
Cook Time
20 min
Total Time
1 hr 30 min
Prep Time
45 min
Cook Time
20 min
Total Time
1 hr 30 min
Zutaten für 6 große Windbeutel
  1. - Alternative Zutaten stehen im Blogpost! -
  2. 250 ml Wasser
  3. Prise Salz
  4. 75g Pflanzenmargarine (in meiner Version: Alsan)
  5. 1 TL gem. Flohsamenschalen
  6. 100 g Speisestärke
  7. 100 g Reismehl
  8. 1 TL Backpulver
  9. 4-5 Eier (je nach Größe, in meiner Version 4)
  10. 40 g Zucker (in meiner Version Xylit Zucker)
  11. 1/2 TL gem. Kardamom
  12. Tonkabohnen Abrieb
  13. Eis der Wahl (in meiner Version: Cremissimo laktosefrei)
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Reismehl, Stärkemehl, Flohsamenschalen, Kardamom, Tonkabohnenabrieb und Backpulver vermengen.
  3. Wasser, Pflanzenmargarine und Salz in einen Topf geben und erhitzen, bis sich alles verflüssigt hat.
  4. Den Herd auf kleine Temperatur stellen und die trockenen Zutaten dazu geben. Mit einem Holz-Kochlöffel verrühren, bis sich ein Teig-Kloß bildet. Der Teig wird abgebrannt, dieser Vorgang kann bis zu 10-15 Minuten dauern. Am Topfboden sollte sich eine weiße Schicht bilden. Zwischendurch den Teig immer wieder rühren, sodass er nicht anbrennt. Anschließend etwa 10 Minuten abkühlen lassen.
  5. Ein Handrührgerät zur Hand nehmen. Unter den Teig nach und nach die Eier rühren. Den Teig nochmals 5-10 Minuten rühren. Der Teig sollte glänzen und in Spitzen vom Rühraufsatz fließen, dann hat er die richtige Konsistenz. Je nach der Größe der Eier braucht es dafür 4-5 Stück!
  6. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen (zur Not gehen auch zwei Esslöffel) und auf ein mit Backpapier belegtes Blech die Windbeutel spritzen.
  7. Die Windbeutel werden für circa 25 Minuten gebacken. Den Ofen während dem Backvorgang nicht Öffnen!
  8. Nach dem leichten Auskühlen können die Windbeutel halbiert werden. Eine Eiskugel in die untere Hälfte setzen, den Deckel wieder auflegen und den gefüllten Eis-Windbeutel genießen!
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, zuckerfreies Rezept, hefefreies Rezept, nussfreies Rezept, sojafreies Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Kommentare (2)

  • Hmmm. Die sehen megalecker aus!! Tolle Fotos 🙂
    Jetzt müsste nur noch das Wetter passen…
    Ich habe zwar keine Unverträglichkeit, finde es aber richtig gut, dass Langnese die Produktpalette hier für die steigenden Bedürfnisse erweitert!
    Liebe Grüße, Yvonne

    Antworten
    • Liebe Yvonne,

      ich finde es auch sehr toll, dass diese Eissorten jetzt angeboten werden! Ein guter Fortschritt, es werden immer mehr Produkte 🙂 Und ich freue mich zu hören, dass du dem Thema so positiv gegenüber stehst obwohl du nicht selbst betroffen bist!

      Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag 🙂
      Viele Grüße,
      Fabienne

      Antworten

Fragen, Wünsche, Anregungen?