glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Gefülltes French Toast Sandwich (glutenfrei und vegan)

Dieser Beitrag enthält Werbung für Ernst Böcker GmbH & Co. KG!

Habt ihr Lust auf ein veganes und glutenfreies gefülltes French Toast Sandwich? Die allergiefreundliche Deluxe-Version eines Frühstücksklassikers! Ich stelle euch außerdem das neue glutenfreie und vegane Haferbrot der Firma Böcker vor!

 

Wenn ihr mich nach meinem liebsten Kindheitsfrühstück fragt, dann werde ich euch immer Arme Ritter / French Toast als Antwort nennen. Mensch, was habe ich das früher geliebt. Es gab kein besseres Frühstück für mich als ein saftig weiches French Toast! Heute haben sich zwar ein paar andere Frühstücks-Favoriten dazu gesellt, aber das French Toast hat noch immer einen besonderen Stellenwert für mich. Daher habe ich diesem Frühstücksklassiker auch mal wieder ein Rezept gewidmet. Schon im letzten Jahr habe ich euch auf freiknuspern mein Grundrezept für glutenfreies und veganes French Toast veröffentlicht. Und weil mich dieses Grundrezept so sehr begeistert hat, habe ich es heute nochmal aufgepimpt und eine Deluxe-Version aus French Toast gezaubert. Nämlich ein gefülltes French Toast Sandwich!

Neues glutenfreies und veganes Haferbrot von Böcker

Mit der Firma Böcker arbeite ich regelmäßig zusammen, das dürftet ihr bereits bemerkt haben. Nachdem ich euch die Firma Böcker und deren Sortiment vorgestellt habe und die glutenfreie Brötchen-Vielfalt von Böcker genauestens getestet habe, folgt heute ein Rezept mit einer Produktneuheit von Böcker. Denn seit neuestem gibt´s ein super leckeres glutenfreies und veganes frisches Haferbrot von Böcker zu entdecken. 

Mittlerweile ist das glutenfreie Sortiment von Böcker wirklich groß! Neben diversen Brötchen (darunter Laugenbrötchen, Burgerbrötchen, Frühstücksbrötchen und Kreuzbrötchen) umfasst das Sortiment auch Mini Kuchen und eben Brote. Zu dem glutenfreien Kartoffelbrot, Leinsamenbrot, Saatenbrot und dem Goldleinsamenbrot gesellt sich nun auch das neue glutenfreie Haferbrot. 

Das Tolle an dem Brot ist für mich die perfekte Kombi aus weicher Krume und leicht knuspriger Kruste. Es ist saftig und fluffig, schmeckt mit süßem und herzhaftem Belag und hat keinen merkwürdigen Eigengeschmack (was man ja von anderen glutenfreien Broten gerne mal kennt). Besonders aufgetoastet liebe ich dieses Brot! An Böcker selbst mag ich, dass die Produkte alle eine super angenehme und “normale” Konsistenz haben. Ich bekomme nicht das Gefühl, dass ich ein “frei von” Produkt esse. Die Brötchen und Brote schmecken einfach lecker und sind zudem glutenfrei,  vegan und ohne Hauptallergene wie Soja und Sesam. Für mich als Sesam-Allergiker ist das natürlich ein Vorteil, da ich so glutenfreie Burgerbrötchen und glutenfreie Saatenbrötchen ohne Bedenken verspeisen kann!

Die Böcker Produkte könnt ihr über Shops wie foodoase.de oder un-vertraeglich.de, die sich auf den Vertrieb von allergiefreundlichen Produkten fokussiert haben, kaufen. Natürlich haben die frischen glutenfreien Backwaren von Böcker einen etwas höheren Preis. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob er bereit ist etwas mehr Geld auszugeben. Für mich stimmt bei den Produkten jedoch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn der Geschmack, die Konsistenz und auch die Zutaten sprechen für die Produkte von Böcker! Ich kaufe mir immer einen großen Schwung an Produkten und friere die Brötchen einzeln ein, die Brote schneide ich in Scheiben und friere sie ebenfalls ein. So kann ich mir nach Bedarf immer ein paar Scheiben Brot im Toaster auftoasten oder ein paar Brötchen im Ofen aufbacken. Die Produkte schmecken dann immer wie frisch!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend): 

  • Brot: Ich habe das neue glutenfreie und vegane Haferbrot von Böcker verwendet. Ihr könnt das Rezept natürlich auch mit einem anderen Brot umsetzen. Allerdings solltet ihr auf eine gewisse Stabilität im Brot achten, sodass das French Toast auch zusammenhält!
  • Süßungsmittel: Ich habe Reissirup verwendet, ihr könnt auch Agavendicksaft oder Ahornsirup benutzen.
  • veganer Frischkäse: Der vegane Frischkäse meiner Füllung ist auf Mandelbasis. Alternativ ginge auch ein Frischkäse auf Lupinen- oder Sojabasis!
  • Obst: Da sie gerade Saison haben, habe ich mich für Johannisbeeren entschieden. Sie eignen sich außerdem gut, da sie schön klein sind. Alternativ könnt ihr auch Äpfel, Birnen, Erdbeeren oder Melone in dünne Scheibchen schneiden und für eure Füllung verwenden!

Für mich ist dieses Rezept eine Mischung aus FoodPorn, Innovation, Kreativität und Klassiker! Ich finde es immer wieder spannend klassische Rezepte in eine modernere und natürlich allergiefreundliche Version umzuwandeln. Es zeigt wiedermal, dass man trotz Allergien und Unverträglichkeiten nicht auf leckere Gerichte verzichten muss 🙂 Die Kombination aus dem erfrischenden Frischkäse, den säuerlichen Johannisbeeren und der süßen Banane ist unschlagbar lecker! So startet es sich ganz prima in den Tag!

Viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Fabienne

glutenfreies und veganes gefülltes French Toast Sandwich

Zutaten

  • 1 glutenfreies Brot (in meiner Version: Haferbrot von Böcker)
  • 170 g veganer Frischkäse (in meiner Version: auf Mandelbasis)
  • 2 EL Reissirup
  • 2 Vanilleschoten
  • Handvoll Johannisbeeren
  • 2 Bananen
  • 100 ml pflanzliche Milch (in meiner Version: Cashewmilch)
  • 1 TL Kokosöl

Anleitungen

  1. Das glutenfreie Brot in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden.

  2. Den Frischkäse mit dem Mark einer Vanilleschote und dem Reissirup verrühren. 

  3. Johannisbeeren vom Strauch abtrennen und gründlich waschen und abtropfen lassen.

  4. Die Bananen möglichst fein zerdrücken.

  5. Das Mark der zweiten Vanilleschote mit der Cashewmilch unter die zerdrückten Bananen rühren. 

  6. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen.

  7. Die Brotscheiben jeweils in die Bananen-Milch Mischung legen, kurz einweichen und gut abtropfen lassen. 

    Etwas von der Frischkäse Masse auf einer Scheibe verteilen, ein paar Johannisbeeren darauf verteilen und eine zweite Scheibe Brot darauf legen. Leicht andrücken.

  8. Das Sandwich bei mittlerer Hitze in der Pfanne braten, bis die Scheiben goldbraun sind. Vorsichtig wenden, damit das Sandwich nicht auseinander fällt!

    Mit den übrigen Brotscheiben so verfahren, bis das Brot leer oder die Bananen-Milch Mischung aufgebraucht ist!

Schreibe mir einen Kommentar