glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Fluffige Zimt-Madeleines (glutenfrei & vegan) *mit Videoanleitung

Heute serviere ich euch herbstliche Zimt-Madeleines, die glutenfrei, vegan und sojafrei sind. Super fluffig und total einfach gemacht!

Madeleines standen schon eine gaaaanze Weile auf meiner „To Bake-Liste“. Neulich bin ich bei einem Stadtbummel dann durch Zufall auf ein Madeleines-Blech gestoßen und habe es mir direkt gekauft. Denn ein solches Blech fehlte noch in meinen Küchenutensilien, weshalb es bisher auch noch kein passendes Rezept gab. Nachdem das Blech nun im Hause freiknuspern eingezogen ist, stand der Umsetzung eines passenden Rezeptes nichts mehr im Wege. Da wir uns mitten im Herbst befinden, habe ich den Teig mit Zimt und Orange ein wenig herbstlich / winterlich aufgepimpt.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Pflanzliche Milch: Ich verwende eine ungesüßte Mandelmilch. Ihr könntet aber bestimmt auch zu einer Cashewmilch oder zu einer glutenfreien Hafermilch greifen.
  • Ahornsirup: Statt dem Ahornsirup würde sich wahrscheinlich auch Agavendicksaft oder Reissirup für das Rezept eignen.
  • Gemahlene Mandeln: Statt der gemahlenen Mandeln könnten für das Rezept auch gemahlene Erdmandeln funktionieren.

Noch mehr Herbstrezepte gesucht?

Es gibt bereits eine Menge weiterer leckerer Rezepte, die ihr jetzt im Herbst wunderbar für einen gemütlichen Nachmittag zubereiten könnt. Nachfolgend verlinke ich euch ein paar Beispiele:

Die Madeleines sind ruckzuck vorbereitet und schmecken herrlich! Sie haben tolle Geschmacksnoten von Zimt und Orangen. Außerdem sind sie so herrlich fluffig. Dank des tollen Blechs sind sie auch noch sooooo hübsch! Es gibt übrigens verschiedene Madeleinesformen. Einige haben die Muschelform, die ihr auf den Fotos auch seht. Andere wiederum sind schmaler und länglicher, eher so wie die klassischen Madeleines in Frankreich auch oft aussehen. So oder so, sie schmecken köstlich 🙂

Viel Freude beim Nachbacken!

Eure Fabienne

Im nachfolgenden Video seht ihr wie ich die glutenfreien und veganen Zimt-Madeleines zubereite:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zimt-Madeleines (glutenfrei & vegan)

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 10 Stück

Zutaten

  • 80 g Reismehl
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 70 g Ahornsirup
  • 2 TL Zimt
  • 130 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 30 g flüssiges Kokosöl
  • 1 Bio Orange

Deko (optional)

  • 150 g dunkle Schokolade der Wahl
  • 50 g gehackte Pistazien

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Eine Madeleinesform mit etwas veganer Butter einfetten und zusätzlich mit etwas Reismehl ausstreuen. Überschüssiges Mehl abklopfen. Die Form für 10 Minuten in´s Gefrierfach stellen (Das sorgt dafür, dass die Madeleines sich nach dem Backen gut aus der Form herauslösen).

  3. Die Schale der Bio Orange fein abreiben und mit den übrigen trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen.

  4. Flüssiges Kokosöl, Ahornsirup und pflanzliche Milch vermengen und zu den trockenen Zutaten geben.

  5. Alles gründlich mit einem Teigschaber durchmengen, bis ein cremiger, leicht dünnflüssiger Teig entstanden ist und keine Mehlklümpchen mehr im Teig sind.

  6. Jeweils 2 gehäufte Esslöffel vom Teig in eines der Madeleinesförmchen geben (die genaue Menge Teig kommt auf die jeweilige Madeleinesform an). Die Form nochmal leicht auf die Arbeitsfläche aufklopfen, damit sich der Teig gleichmäßig darin verteilt.

  7. Die Madeleines für circa 20 Minuten backen. Die genaue Backzeit hängt von der jeweiligen Form ab.

  8. Vollständig abkühlen lassen. Dann ein Brett auf die Madeleinesform legen, beides umdrehen und leicht aufklopfen, sodass die Madeleines aus den Formen herausgelöst werden und auf dem Brett landen.

  9. Optional können die Madeleines noch mit flüssiger Schokolade und gehackten Pistazien dekoriert werden.

Schreibe einen Kommentar