glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Schokoküchlein mit flüssigem Kern / Lava Cakes (glutenfrei & vegan) *mit Videoanleitung

Was gehört zu einem weihnachtlichen Festmahl dazu? Richtig, eine köstliche Nachspeise! Heute serviere ich euch glutenfreie und vegane Lava Cakes.

Das heutige Rezept stand schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner To Bake-Liste. Ich habe es aus diversen Gründen aber immer wieder aufgeschoben ein Rezept für Lava Cakes im freiknuspern-Style umzusetzen. Als ich mich dann an das Brainstorming für das Weihnachtsmenü 2021 gemacht habe, kamen mir die Lava Cakes wieder in den Sinn. Denn was könnte ein köstliches Weihnachtsessen besser abrunden als eine groooße Portion Schokolade? Macht euch bereit für mein glutenfreies, veganes und sojafreies Lava Cakes Rezept!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Chiasamen: Ihr könnt statt der Chiasamen auch geschrotete Leinsamen verwenden. Das Vorgehen mit dem Quellen im Wasser bleibt dabei gleich.
  • Gemahlene Mandeln: Ich denke, dass sich die gemahlenen Mandeln auch durch gemahlene Erdmandeln ersetzen lassen.
  • Schokolade: Für den flüssigen Schokoladenkern in den Küchlein verwende ich eine selbstgemachte Praline. Dafür wird einfach Schokolade geschmolzen, in Pralinen- oder Eiswürfelförmchen gefüllt und kaltgestellt. Die gekühlte Praline kommt dann in den Teig hinein. Das sorgt für die köstliche flüssige Füllung. Ich habe dafür einfach eine vegane Bitterschokolade, die mit Kokosblütenzucker gesüßt ist, verwendet.

Noch mehr Inspiration für weihnachtliche Nachspeisen

Es gibt bereits einige weitere köstliche Rezeptideen für weihnachtliche Nachspeisen. Einige davon verlinke ich euch nachfolgend nochmal:

Wir haben die leckeren glutenfreien und veganen Lava Cakes mittlerweile schon 3 mal gebacken und sind beide total begeistert. So ein herrlich fluffiger Teig! Die flüssige Schokoladenfüllung ist natürlich das i-Tüpfelchen von dieser leckeren und unkomplizierten weihnachtlichen Nachspeise.

Viel Freude beim Nachbacken 🙂

Eure Fabienne

Im nachfolgenden Video seht ihr wie ich die glutenfreien und veganen Schokoküchlein mit flüssigem Kern zubereite:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Glutenfreie und vegane Lava Cakes

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten

  • 80 g Reismehl
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 EL Chiasamen
  • 200 ml pflanzliche Milch bei mir: ungesüßte Mandelmilch
  • 60 g Xylit Zucker
  • 10 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1 EL gem. Flohsamenschalen
  • 1,5 EL geschmacksneutrales Öl
  • ca. 100 g Bitterschokolade der Wahl bei mir: vegan & mit Kokosblütenzucker gesüßt

Anleitungen

  1. Zunächst wird die Schokolade über einem Wasserbad geschmolzen. Die flüssige Schokolade im Anschluss in Pralinenförmchen oder Eiswürfelförmchen füllen. Für mehrere Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade festgeworden ist. Eine Praline sollte in etwa 10 g schwer sein.

  2. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  3. Die Chiasamen mit 2 EL Wasser vermengen und 5-10 Minuten quellen lassen.

  4. Geschmacksneutrales Öl, die Hälfte der pflanzlichen Milch, Xylit Zucker und die Chia-Wasser Mischung verrühren.

  5. Die trockenen Zutaten vermengen.

  6. Die trockenen Zutaten und die restliche pflanzliche Milch unter die Xylit-Milch Mischung rühren. Circa 2 Minuten gründlich weiterrühren, bis ein cremiger, leicht dickflüssiger Teig entsteht.

  7. 6 Mulden einer Muffinfolm mit geschmacksneutralem Öl auspinseln.

  8. Jeweils 2 EL vom Teig in eine Muffinform geben. Dann jeweils eine der vorbereiteten Pralinen hineingeben und ganz leicht eindrücken. Darauf einen weiteren Esslöffel Teig geben, sodass die Praline gut mit Teig bedeckt ist.

  9. Die Muffins für circa 18 Minuten backen.

  10. Danach mit einem kleinen Teigschaber vorsichtig aus dem Muffinblech lösen.

  11. Die herausgelösten Küchlein umdrehen und auf ein Brett geben. Lauwarm servieren, damit die Schokolade noch schön flüssig ist.

Schreibe einen Kommentar