Olivenbrot_Querformat_5
glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Mediterranes Olivenbrot mit Rosmarin

Brotzeit auf dem Blog; Ein leckeres, mediterranes Brot mit Oliven und Rosmarin, glutenfrei,  laktosefrei & vegan. Herrlich fluffig mit knuspriger Kruste!

 

Es wurde dringend mal wieder Zeit für ein neues Brotrezept auf dem Blog. Gerade bei Broten und Brötchen ist es mir wichtig, dass man den Rezepten nicht anmerkt, dass sie „mit ohne“ sind. Ich möchte ein Brot essen, das wie ein Brot schmeckt und auch wie eines aussieht. Es soll eine weiche und luftige Krume haben und außen schön knusprig sein, außerdem soll es sich mehrere Tage frisch halten und leicht abwandelbar sein. Viele wichtige Kriterien, die ich möglichst alle erfüllt haben möchte. Ich habe schon etliche Stunden in der Küche verbracht, immer mit der Mission ein neues leckeres Brot zu backen. Nicht immer kommt dabei ein zufriedenstellendes Ergebnis heraus. Aus diesem Grund gibt es bisher recht wenige Brotrezepte bei mir zu finden.

Das liegt aber einfach daran, dass ich mit einem Rezept vollkommen zufrieden sein möchte, bevor ich es veröffentliche. Deshalb habt bitte etwas Geduld mit mir 🙂 Es werden viele weitere Brot und Brötchenrezepte und Rezepte für verschiedene Teige wie Pizza usw. folgen. Ich bin fleißig dabei weitere Rezepte zu testen um sie ganz bald mit euch teilen zu können. Seid also gespannt, ich habe schon eine seeehr lange Liste mit lauter Leckereien, die ich für euch zaubern möchte 🙂

So nun aber zu dem heutigen Rezept. Kürzlich habe ich das erste Mal seit laaanger Zeit Antipasti gemacht. Während ich einige Oliven gemampft hatte, ist mir die Idee für ein Olivenbrot gekommen. Kurze Zeit später habe ich meine Idee dann in die Tat umgesetzt und es hat auch auf Anhieb geklappt. Der frische Rosmarin unterstützt die Oliven geschmacklich wunderbar, heraus gekommen ist ein tolles mediterranes Brot.

Olivenbrot

Hinweis für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Solltet ihr keine Oliven vertragen (oder sie nicht mögen) könnt ihr sie selbstverständlich weglassen oder durch ein anderes Gemüse ersetzen. Zwiebeln, getrocknete Tomaten oder Zucchini eigenen sich zum Beispiel auch sehr gut. Den Rosmarin könnt ihr auch durch Thymian, Oregano oder jegliche weiteren Kräuter ersetzen.

Das Brot eignet sich auch prima als Beilage zum Grillen. Die Scheiben kurz angeröstet und mit selbstgemachter Kräuterbutter bestrichen, herrlich sage ich euch 🙂 Ich backe mir meist eine größere Menge des Brotes und friere es mir in Scheiben geschnitten ein. Es hält sich allerdings auch einige Tage frisch.

Welche Form ihr verwendet, könnt ihr völlig frei entscheiden. Das Brot lässt sich auch per Hand formen, allerdings erst nach dem Aufgehen (vorher ist es sehr weich und klebrig). Deshalb gebe ich es vor dem Aufgehen bereits in die Form, in der ich es backen möchte, dass klappt einwandfrei. Ich hoffe euch schmeckt dieses Brot genauso gut wie mir. Habt viel Spaß beim Ausprobieren, ich freue mich auf eure Kommentare 🙂

Eure Fabienne

 

Mediterranes Olivenbrot mit Rosmarin
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
1 hr
Total Time
2 hr 30 min
Prep Time
15 min
Cook Time
1 hr
Total Time
2 hr 30 min
Zutaten
  1. 200 g Oliven (frisch oder eingelegt)
  2. 360 g Mehl (hier "Brotmix Dunkel" Schär)
  3. 140 g Mehl (hier "Mehl Farine" Schär)
  4. 2 Pck. Trockenhefe
  5. 2 TL Flohsamenschalen
  6. Eine Hand voll Rosmarinnadeln
  7. 1 TL Brotgewürz
  8. 2 TL Salz
  9. 10 g Öl
  10. 660 ml warmes Wasser
Zubereitung
  1. Die Oliven fein hacken.
  2. Die beiden Mehle sieben und mit den Flohsamen, der Hefe, dem Gewürz und dem Salz verrühren.
  3. Das Öl und das warme Wasser zum Mehl geben und kurz einkneten.
  4. Am Ende die gehackten Oliven dazu geben und unterkneten.
  5. Eine Form mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben.
  6. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
  7. Den Ofen auf 180 Grad Ober - und Unterhitze vorheizen.
  8. Den Teig zwischen 50-60 Minuten backen. Wenn er euch oben zu dunkel wird könnt ihr das Brot mit etwas Alufolie abdecken. Das Brot sollte sich unten hohl anhören, wenn ihr dagegen klopft. Dann ist es fertig.
  9. Gut auskühlen lassen.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, zuckerfreies Rezept, veganes Rezept, caseinfreies Rezept, vegetarisches Rezept, Rezept ohne Weizen, Rezept ohne Sesam
  2. Hinweis für Rezeptvariationen im Blogpost
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Fragen, Wünsche, Anregungen?