Edeka_quer_1
glutenfrei laktosefrei vegan

Süßer Burger mit Quinoa-Bananen Bratling / Brotzeit mit Edeka (inkl. Verlosung)

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Edeka Zentrale AG & Co KG!

Habt ihr Lust auf einen süßen Burger mit einem knusprig-krossen Quinoa-Bananen Bratling, einer veganen Minz-Zitronen-Sauce, viel frischen Früchten und den neuen glutenfreien Brötchen von Edeka? Dann kommt heute das passende Rezept für euch! Außerdem gibt´s am Ende des Beitrages eine tolle Verlosung für euch!

 

Wir alle kennen und (fast) alle lieben ihn: Den Burger! Ob klassisch, vegan, vegetarisch, mit hellem Brötchen, auf dunkler Stulle, orientalisch – es gibt endlos viele Möglichkeiten seinen perfekten Burger zu verspeisen. Ich persönlich zähle zu denjenigen, die ihren selbstgemachten Burger grundsätzlich anders essen – ich mag die Abwechslung! 🙂 Genau deshalb, serviere ich euch heute einen etwas anderen Burger, genauer gesagt einen süßen Burger! Mit frischen Früchten, einer cremigen Minz-Sauce, einem leckeren Fruchtkompott und einem super köstlichen glutenfreien Quinoa-Bananen Bratling mit viel Zimt!

Edeka_hoch_1

Als ich anfing mir über das passende Rezept für diesen Beitrag Gedanken zu machen, bin ich schnell beim Thema Burger hängen geblieben, aber es sollte eben ein süßer Burger sein. Mit Quinoa koche und backe ich unheimlich gerne, also war die Hauptzutat für die Bratlinge auch schnell gefunden. Da die Banane immer ganz wunderbar als Ei-Ersatz funktioniert und zusätzlich die nötige Süße mit in ein Gebäck bringt, passt sie perfekt zu dem Quinoa. Und als echter Zimt-Liebhaber kam in meine Bratlinge auch eine recht große Prise Zimt, das könnt ihr aber natürlich ganz nach eurem Gusto entscheiden 🙂 

Glutenfreie Brote und Brötchen von Edeka

Das Rezept für meinen süßen Burger ist in Zusammenarbeit mit Edeka entstanden! Denn seit Neuestem gibt es bei Edeka glutenfreie Brote und Brötchen, die bei uns Betroffenen für einen unbeschwerten Genuss sorgen sollen. Ich hatte euch die Produkte sogar vor einigen Wochen schon einmal hier auf dem Blog vorgestellt. Heute folgt also ein Rezept mit einem der Produkte. Ich habe mich bei meinem süßen Burger für die glutenfreien Bäckerbrötchen von Edeka entschieden! 

Das glutenfreie Brot und Brötchen Sortiment von Edeka umfasst jedoch auch noch glutenfreie Weltmeisterbrötchen, glutenfreies Saatenbrot und ein glutenfreies Knusperbrot. Die glutenfreien Bäckerbrötchen von Edeka sind mit dem Vegan-Siegel des Vegetarierbundes ausgezeichnet, auch die Weltmeisterbrötchen und das Saatenbrot sind zusätzlich vegan! Wenn ihr nähere Details zu dem gesamten Sortiment lesen möchtet (inklusive Zutaten und Nährwerten), verlinke ich euch meinen ausführlichen Vorstellungsbeitrag der Produkte

sueser Burger_Edeka_1

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Quinoa: Ich habe den bunten Tricolore Quinoa verwendet, ihr könnt allerdings auch den klassischen hellen Quinoa nutzen!
  • Bananen: Die Bananen sorgen für Süße und Bindung im Bratling. Ihr könntet sie auch, für die nicht vegane Option, durch ein Ei ersetzen. Apfelmark oder ein anderes Fruchtmark eurer Wahl sollte als Bananen-Ersatz jedoch auch kein Problem sein! 
  • Gewürze: Für meine Bratlinge habe ich Zimt und Vanille verwendet. Auch Kardamom, Tonkabohne oder Kurkuma könnte ich mir gut als Gewürze im Bratling vorstellen.
  • Tapiokastärke: Die Stärke sorgt für Bindung und für eine bessere Formbarkeit der Bratlinge. Ihr könnt sie auch durch Kartoffelstärke, Maisstärke oder zur Not auch durch eine glutenfreie universelle Mehlmischung ersetzen!
  • Süßungsmittel: Da die Banane schon für ausreichend Süße sorgt, habe ich auf ein zusätzliches Süßungsmittel verzichtet. Das bleibt natürlich euch überlassen, ihr könnt auch gerne etwas Kokosblütenzucker oder Erythrit zur Masse geben. 
  • Früchte: Mit welchen Früchten ihr euren Burger belegt, bleibt völlig euch überlassen. Ich habe Erdbeeren, Blaubeeren, Kiwis und Sternenfrucht für meinen Burger verwendet! 
  • Lupinenjoghurt: Für die vegane Minz-Zitronen Creme habe ich einen Lupinenjoghurt genutzt. Ihr könnt auch einen Joghurt auf Soja- oder Kokosbasis, oder auch, für die nicht vegane Option, einen laktosefreien Joghurt benutzen!
  • Cashewmuß: Das Cashewmuß in der Minz-Zitronen Creme kann auch durch ein anderes Nussmuß wie Mandelmuß oder Erdnussmuß ersetzt werden. 

Gewinnspiel:

Wie bereits angekündigt gibt es heute wieder ein Gewinnspiel für euch! Zu gewinnen gibt es 2x ein Produktpaket der vier glutenfreien Brote und Brötchen von Edeka! Was ihr tun müsst, um am Gewinnspiel teilzunehmen, erfahrt ihr nachfolgend!

Edeka_Gewinnspiel

Teilnahmebedingungen:

  • „Was ist für dich die perfekte Brotzeit? Indem du mir einen Kommentar zu dieser Frage unter diesem Beitrag hinterlässt, nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil! Am Mittwoch, den 21.6.2017 um 23:59 Uhr endet die Aktion. Die 2 Gewinner lose ich per Zufallsprinzip aus.
  • Gewinnen könnt ihr jeweils ein Produkt-Paket von Edeka – enthalten sind jeweils alle vier glutenfreien Brote und Brötchen von Edeka! (Bäckerbrötchen, Weltmeisterbrötchen, Saatenbrot, Knusperbrot)
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und eine Anschrift in Deutschland haben.
  • Gebe bitte einen Namen an, anonyme Kommentare kann ich nicht werten. Damit du direkt erreicht werden kannst, ist eine E-Mail Adresse sehr hilfreich.
  • Die Gewinner werden von mir per E-Mail benachrichtigt und in diesem Beitrag bekannt gegeben.

Die beiden glücklichen Gewinnerinnen heißen Vicky und Sabine! Herzlichen Glückwunsch! 🙂 

  • Die Versandanschrift für die Zustellung des Gewinns muss mir innerhalb von 7 Tagen mitgeteilt werden. Andernfalls verfällt der Gewinn und ich lose erneut aus.
  • Eine Barauszahlung ist nicht möglich!
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit anderen Social Media Kanälen.

Vielen Dank Edeka, die mir dieses Gewinnspiel für euch ermöglichen!


Dieser Burger kann prima zum Frühstück oder späten Brunch, als Mittagssnack oder sogar als süßes Abendessen verspeist werden. Besonders von den Quinoa-Bananen Bratlingen bin ich ein großer Fan, weil sie so schön kross sind und innen durch die Banane wunderbar saftig sind. Ich glaube die wird es nun öfter im Hause freiknuspern geben hihi. 

Probiert doch auch einfach mal meinen süßen Burger aus, ich sage euch – er sorgt für Abwechslung und freudige Gesichter 🙂

Eure Fabienne

Glutenfreier süßer Burger mit veganem Quinoa-Bananen Bratling
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
10 min
Total Time
30 min
Prep Time
15 min
Cook Time
10 min
Total Time
30 min
Zutaten für 2 Burger
  1. 2 glutenfreie Brötchen der Wahl (in meiner Version: Glutenfreie Bäckerbrötchen von Edeka)
  2. Früchte der Wahl
  3. Nach Bedarf Kokoschips
Bratlinge
  1. 1 zerdrückte Banane
  2. 150 g Quinoa (ungekochtes Gewicht)
  3. 1 EL getrocknete Früchte (in meiner Version: Berberitzen und Aroniabeeren)
  4. 1 TL Zimt
  5. 1 EL Chiasamen
  6. 50-70 g Tapiokastärke (je nachdem wie gut die Bratlinge sich formen lassen)
  7. 1-2 EL Zitronensaft
  8. Mark einer Vanilleschote
  9. Prise Salz
Minz-Zitronen-Sauce
  1. 250 g veganer Joghurt (in meiner Version: auf Lupinenbasis)
  2. 1 EL Cashewmuß
  3. 2 EL Zitronensaft
  4. 40 g Erythrit (oder anderes Süßungsmittel)
Frucht-Sauce
  1. 200 g Beeren der Wahl
  2. 1 TL Acai-Pulver
  3. Mark einer Vanilleschote
  4. 2-3 EL Chiasamen
Zubereitung
Bratlinge
  1. Den Quinoa mit etwas Vanilleextrakt im Wasser kochen, bis er gar ist. Anschließend abgießen und auskühlen lassen.
  2. Die Banane zerdrücken und mit Chiasamen, getrockneten Früchten, Zitronensaft und den Gewürzen zum Quinoa geben. Anschließend nach und nach die Tapiokastärke unterkneten, bis sich die Bratlinge formen lassen.
  3. In etwas Kokosöl von beiden Seiten kross anbraten.
Minz-Zitronen-Sauce
  1. Die Minze fein hacken.
  2. Alle Zutaten miteinander verrühren und bis zum Verzehr kühl lagern.
Frucht-Sauce
  1. Die Beeren der Wahl waschen, pürieren und mit dem Acai-Pulver, dem Vanillemark und den Chiasamen vermengen. Kurz quellen lassen, bis eine dickflüssigere Sauce entsteht.
Fertigstellen
  1. Die Brötchen mit den Bratlingen, frischen Beeren der Wahl und den beiden Saucen belegen und servieren!
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, veganes Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/
Sueser Burger_Edeka_2

Kommentare (28)

  • Brotzeit mit loecker Brot, Schinken und Weißbier – himmlisch

    Antworten
  • Früh am Morgen im Garten, nur die Vögel zwitschern, der frische Kaffee duftet, die Brötchen sind lecker und der Bacon und die Eier noch schön warm.

    Antworten
  • Krosses Brot/Brötchen mit z.B. Putenbrust, gek. Schinken, würzigem Käse und ähnlichem.
    Auch ein (weich) gekochtes Ei ist nicht zu verachten und Schnittlauch, Tomaten und Radischen dürfen nicht fehlen. 🙂

    Antworten
  • Eine perfekte Brotzeit ist für mich ein gedeckter Tisch mit crossem, frischem, selbstgebackenem Brot, Schinken, Gurken, Brotaufstriche, Salat, Radieschen, Rettich, Käse, Tomaten, Kaffee und Eier

    Antworten
  • Auf jeden Fall ohne Stress und wenn noch Eier und Speck dabei sind ist das Frühstück perfekt

    Antworten
  • Die perfekte Brotzeit findet bei mir an einem ruhigen Ort statt. Am liebsten mit meiner Familie, schön gemütlich mit Orangensaft und Marmelade.

    Antworten
  • frisches Brot, Käse, Salami, gekochte Eier, Tomaten, Gurken usw.

    Antworten
  • Hallo,

    mein Frühstück besteht aus:
    1 Glas Orangensaft (manchmal frisch gepreßt), 1 Cappuchino groß, 1 Brötchen oder Schnitte von selbstgebackenem Brot, 1 hartgekochtes Ei, Margarine, Salz

    kein Müsli etc.

    Viele Grüße

    Antworten
  • Ich mag es schlicht und einfach. Zur Brotzeit gehören körniger Frischkäse, hartgekochte Eier und Essiggurken.

    Antworten
  • abwechslungsreiche Beläge, zuckersüße Früchte

    Antworten
  • hmmm – ein Vollkornbrot mit Käse und frischem Basilikum….

    Antworten
  • Für mich ist die perfekte Brotzeit eine Kombi aus süß und deftig, fruchtige Marmelade und magerer Aufschnitt. Dazu leckeres Brot oder Brötchen und frisches Obst, Tomaten und Salat. Kaffee und Saft dürfen auch nicht fehlen, dann ist alles perfekt. Da sich unsere Familie glutenfrei ernähren muß, sind wir noch immer auf der Suche nach den perfekten Brötchen. Die meisten glutenfreien Brotwaren sind einfach nicht so lecker. Die EDEKA-Brötchen kennen wir nicht, daher würden wir sie gerne ausprobieren. Vielleicht wird das dann ja künftig unser neues Brot-Highlight

    Antworten
  • zu einer guten brotzeit gehört für mich auf jeden fall frisches,leckeres brot,nuss-nougat creme oder honig,butter,käse und ei

    Antworten
  • Ein frisches Brötchen mit Käse drauf

    Antworten
  • Moin, moin Fabienne,
    ich bin grad durch einen Zeitartikel auf Deinen tollen Blog aufmerksam geworden. Ich selbst ernähre mich wegen einer Zöliakie glutenfrei und bin immer auf der Suche nach neuen schmackhaften Rezepten.
    Meine perfekte Brotzeit ist eigentlich super simpel: ein richtig leckeres, am besten noch warmes Brot mit Butter und Salz.
    Liebe Grüße,
    Elisabeth aus Hamburg

    Antworten
    • Hallo Elisabeth,

      herzlich Willkommen auf meinem Blog, schön, dass du zu mir gefunden hast! 🙂

      Deine perfekte Brotzeit klingt großartig, das ist auch einer meiner Favoriten! Simpel reicht manchmal schon völlig aus!

      Viele liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten
  • Hallo Fabienne, meine perfekte Brotzeit ist für mich ein ausgiebiges Frühstück den ganzen Vormittag lang mit allerlei leckeren Selbstgemachtem wie zB Brot, Brötchen, Marmelade, Eierspeisen, Obst und Gemüse… für unterwegs bereite ich mir gerne Sandwiches mit leckeren Belägen, vor allem Käse, im Sandwichmaker vor. Lg vicky

    Antworten
  • Am liebsten ein Voll- oder mindestens Mehrkornbrot mit einem pflanzlichen Aufstrich (weil mehr Geschmack als Butter), darüber Käse, Kochschinken oder Ei. Dazu muss immer Gemüse, mein all-time-favourite sind Kirschtomaten, gerne auch Bio-Gurken oder Radieschen. Getränk meiner Wahl dazu ist auch im Sommer ein warmer Schwarztee mit Milch 🙂

    Antworten
  • Meine liebsten Dinge auf Brot sind Avocado und Mett (aber nicht gleichzeitig 😊). Bei der Tochter kommt ausschließlich Käse drauf.
    Das ganze dann im Verlauf des Tages, nicht auf Frühstück beschränkt

    Antworten
  • Die perfekte Brotzeit ist für mich an freien Tagen gemütlich am gedeckten Tisch zu sitzen und von süß bis Herzhaft alles um mich herum zu wissen und sich Zeit lassen zu können

    Gruß
    Thomas

    Antworten
  • Hallo liebe Fabienne, ich freu mich so über dieses Rezept- passt genau in meinen Küchenplan am verlängerten Wochenende 😊 Zu meiner liebsten Brotzeit gehört mein Herzensmann, Salatgurken aufm Brot und einen roten Apfel für hinterher 🤗
    Viele liebe Grüße

    Antworten
  • Hallo Fabienne,
    Ich wollte dir eigentlich lange schon schreiben. Jetzt nutze ich endlich die Chance. Ich finde deinen Block klasse! Meine Tochter (14) hat eine Weizenallergie, dadurch bin ich auf deinen Blog gestoßen.
    Zu einer guten Brotzeit gehört für meine Tochter Brötchen, die sie mag (und verträgt), Schlangengurke, Käse und Wurst, am bestem Stück.

    Mach weiter so!
    LG Ramona

    Antworten
  • Hi meine Liebe!
    Mmhh, die perfekte Brotzeit…. ich weiß nicht! Ich würde ja sagen sie ist perfekt, wenn man seine lieben Freunde oder die Familie bei sich hat ❤gvlg Tine

    Antworten
  • Die prefekte Brotzeit ist ein tolles ausgiebiges Frühstück. Mit Smoothie, Kaffee, Ei, Obst, Müsli und Joghurt. Das geht am besten am Wochenende oder im Urlaub. Ich liebe das gemeinsame am Tisch sitzen und quatschen und das essen.

    Antworten
  • ui das sieht lecker aus!

    Meine perfekte Brotzeit besteht aus einem Sandwich mit Frischkäse und Salami oder Schinken und dazu unbedingt Gemüse wie Paprikasticks, Karotten oder Tomaten!

    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  • Toller Gewinn und das Rezept sieht köstlich aus. Eine perfekte Brotzeit ist für mich bunt und üppig. Bei netten Gesprächen und dem Schlemmen lässt man sich viel Zeit. Liebe Grüße!

    Antworten
  • Guten Morgen!
    Meine perfekte Brotzeit ist, wie es früher immer war, abends, mit bund gemischten Stullen, mit der Familie zusammen über den Tag plaudern und zusammen lachen!
    Danke für deine, wirklich immer, tollen Rezepte!
    Liebe Grüße

    Antworten
  • Guten Morgen 🙂

    Das schaut so köstlich aus! Und das Rezept liest sich richtig lecker! Ich denke ich werde es sehr bald einmal selbst ausprobieren!

    Meine perfekte Brotzeit ist eigentlich ein ausgiebiges Frühstück mit vielen Freunden und tollen Gesprächen! Am Abend esse ich lieber alleine und lasse den Tag gemütlich ausklingen. Vielleicht mit einem Film oder einem guten Buch.

    Die Brötchen von Edeka kenne ich seither noch nicht, ich würde mich aber wahnsinnig freuen sie auch einmal testen zu können! Bisher habe ich meistens die Körnerbrötchen von Schär!

    Ich wünsche dir einen tollen Tag!
    Alles liebe
    Jessi

    http://www.jessiloves.com

    Antworten

Fragen, Wünsche, Anregungen?